Kompetenter Arzt für Morbus Crohn im Raum Saarland gesucht

Wohin zum Kuren? Wo wird mir geholfen? Was habe ich für Erfahrungen gemacht? Wo gibt es Ärzte, die für mich richtig sind?
Antworten
Lauri
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 11:53

Kompetenter Arzt für Morbus Crohn im Raum Saarland gesucht

Beitrag von Lauri »

Hallo,
ich suche einen kompetenten Arzt für Morbus Crohn im Raum Saarland oder angrenzender Pfalz. Ich bin 26 Jahre und habe keinen Arzt mehr seit meiner Volljährigkeit. Der war glücklicherweise bisher auch nicht erforderlich, da ich seit einem schweren Schub vor 17-14 Jahren keine Probleme mehr mit der Erkrankung hatte. Damals war ausschließlich mein Dünndarm betroffen. Nun hatte ich letztes Frühjahr seit langem nochmal Probleme und suchte dringend einen Facharzt. Einige vertrösteten mich mit Wartezeiten bis zu zwei Monaten (auf eine etwaige Darmspiegelung hätte ich noch länger warten müssen), was ich dann aber unter dem Hinweis ablehnte, dass es mir schon seit Wochen sehr schlecht ginge und jetzt nicht noch so lange warten wolle... Als ich dann bei einem Arzt zeitnah einen Termin bekam, hatte ich das Gefühl, dass es ihm nur darauf ankam schnell eine Darmspiegelung durchzuführen und dafür sein Geld zu bekommen. Für meine Krankheitsgeschichte zeigte er keinerlei Interesse.
Jetzt plagen mich seit einigen Tagen wieder Beschwerden und nebenbei auch noch die Frage, wohin soll ich gehen, wenn sich die Beschwerden verschlimmern. Ich wäre daher für Empfehlungen sehr dankbar. Gerade auch für Ärzte, deren Tätigkeitsfeld nicht nach dem Dickdarm endet. :)

Liebe Grüße
Lauri

Benutzeravatar
Eusebia
Dauergast
Beiträge: 101
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:32
Diagnose: MC seit 1976
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kompetenter Arzt für Morbus Crohn im Raum Saarland gesuc

Beitrag von Eusebia »

Hallo Lauri,

ich gehe mit meinem Crohn zum Gastroenterologe Dr. Krämer in Pirmasens. Allerdings wirst du da auch nicht um eine Spiegelung herum kommen. Wenn du neu dahin kommst und er noch nichts von dir kennt, dann möchte er sich doch ein Bild von deinem Crohn machen und das geht am Besten, wenn er sich das bei einer Spiegelung anschaut. Er muß doch wissen, ist es überhaupt ein Crohn, welche Regionen sind betroffen usw. Aber ich kann dir versichern, dass der Dr. Krämer keine unnötigen Spiegelungen macht (etwa um Geld zuverdienen). Ich habe seit 1976 Crohn und habe erst die 5. oder 6. Spiegelung. Da ich in Remission bin, gehe ich auch nur einmal im Jahr zum Dr. Krämer. Der macht dann eine Sonografie, ein großes Blutbild und ich muß Stuhlproben vorbeibringen. Er sagt immer, beim Crohn braucht man nicht ständig zu Spiegeln. Einen guten Hausarzt brauchst du natürlich auch, denn der Dr. Krämer ist selbstverständlich kein Hausarzt, man braucht eine Überweisung. Auf der Überweisung von meinem Hausarzt an den Dr. Krämer steht immer: "Mitbehandlung bei gesichertem Morbus Crohn"

Viele Grüße
Eusebia
Wer sich nicht selbst helfen will, dem kann niemand helfen.
Hans A. Pestalozzi

Antworten