Suche nach Rehaklinik

Wohin zum Kuren? Wo wird mir geholfen? Was habe ich für Erfahrungen gemacht? Wo gibt es Ärzte, die für mich richtig sind?

Suche nach Rehaklinik

Beitragvon mya.stone » Fr 31. Mär 2017, 10:44

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, meinen Reha-Antrag zu stellen und möchte gerne ein oder mehrere Wunschkliniken angeben.

Die einzige Klinik, von der meine Gastro mir abgeraten hat, war die in Bad Gottleuba. Ansonsten könne ich jede beliebige Klinik auswählen, die eine CED-Spezialisierung hat. Ich habe mich ausführlich hier im Forum und im Internet allgemein belesen und von der DDCV das Klinikverzeichnis sowie die Umfrage zu Klinikaufenthalten durch-"geackert" ;-)

Nun bin ich mir aber echt unsicher, da es aus meiner Sicht bei keiner der Kliniken eine uneingeschränkte Empfehlung zu geben scheint. Ich weiß, dass die Frage nach einer guten Klinik schon x Mal gestellt wurde, aber ich habe auch aus dem Forumseinträgen nicht wirklich eine eindeutige Tendenz zu einer Klinik mitnehmen können.

Meine Wünsche (ich sage bewusst: Wünsche, nicht Erwartungen) an eine Klinik wären (absteigend nach der Wichtigkeit):
- dass ich als Patient mit meine Beschwerden, Wünschen und Gedanken ernst genommen werde (das scheint bei einigen Kliniken wohl nicht ganz der Fall zu sein)
- dass ich gute psychologische bzw. psychotherapeutische Unterstützung bekomme, da ich aufgrund meiner CED mit psychischen Problemen zu kämpfen habe
- dass ich zumindest die Möglichkeit habe, z.B. am Wochenende nach Hause zu fahren (ob ich das mache, ist eine ganz andere Sache, aber ich sehe es nicht ein, mir das verbieten zu lassen - ich bin ein erwachsener und mündiger Mensch)
- fantastisch wäre eine Klinik an der See oder nahe an den Bergen, weil ich zusätzlich ziemlich starke Allergien habe, aber das ist dann schon Wünschen auf Luxuxniveau - wenn es da nichts gibt, ist es kein Problem - eine Reha für meine CED ist mir absolut wichtiger.

Ich habe mir einige Kliniken bzw. die Bewertungen dazu angeschaut und bin gefühlt nicht wirklich weitergekommen. Ich nenne bewusst mal keine Klinik-Namen, sondern wäre euch dankbar, wenn ihr mir eure Tipps und Erfahrungen (sowohl positiv als auch negativ) mitteilen würdet.

Danke schon mal!
mya.stone
ist öfter hier
 
Beiträge: 34
Registriert: So 12. Jun 2016, 10:27
Wohnort: Plauen

Re: Suche nach Rehaklinik

Beitragvon Leinelchi » So 2. Apr 2017, 10:23

Hi,

auch ich bin auf der Suche nach REHA - CED und Psyche - bin auch noch nicht so wirklich weitergekommen.

Mein derzeitiger Favorit, wenn man das so nennen kann, ist Bad Hersfeld Vitalisklinik. Da ich derzeit aber in Remmision bin und alleine mit Naturheilmittel behandelt werde, bei leichtem Verlauf bisher, ist Kur für mich dieses Jahr nicht angesagt.

Das mit dem Heimfahren würde ich mir überlegen. Gerade bei psychischen Problemen (woher sie auch kommen) tut Abstand vom Alltag für einige Zeit sehr gut. Ausspannen, andere Gedanken, neue Umgebung, genieße es dann einfach.

Leinelchi
Alles hat seinen Sinn, auch wenn man ihn nicht versteht
Leinelchi
Dauergast
 
Beiträge: 240
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:13
Wohnort: Bayern

Re: Suche nach Rehaklinik

Beitragvon paultoni » Mo 11. Jun 2018, 16:57

Nun. Ich würde versuchen, über Plattformen die geeignete Reha-Klinik zu finden für ein anderes Mal. Gibt ja unterdessen schon eine Menge davon. Z. B.:
https://www.rehakliniken.de/
https://stadtlandreha.ch/de/
https://www.kliniken.de/krankenhaus/
Ich finde solche Listen noch sinnvoll und bringen noch viel Informationen zusammen. Schlussendlich würde ich aber jeweils die Ärzte fragen oder auch den Sozialdienst im Krankenhaus. Die wissen meist auch noch gut Bescheid.

Liebe Grüsse

P. Toni
paultoni
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 06:55

Re: Suche nach Rehaklinik

Beitragvon LisaH » Di 12. Jun 2018, 08:26

Guten Morgen mya.stone

Ich kann für die Vitalisklinik in Bad Hersfeld sprechen:
Meine Wünsche (ich sage bewusst: Wünsche, nicht Erwartungen) an eine Klinik wären (absteigend nach der Wichtigkeit):
- dass ich als Patient mit meine Beschwerden, Wünschen und Gedanken ernst genommen werde (das scheint bei einigen Kliniken wohl nicht ganz der Fall zu sein)


Wirst du dort! und zwar, meiner Erfahrung nach, uneingeschränkt. Besonders im Gedächtnis ist mir folgende Situtaion in Erinnerung geblieben: Aquasport. Ich habe schon per se Probleme damit, ins Wasser zu gehen, weil ich immer Angst habe, es nicht rechtzeitig aus dem Wasser zu schaffen. Und was soll ich sagen, währenddessen musste ich wirklich dringend zur Toilette, bin rausgeeilt und zur Toilette gerast. Mir erst sehr unangenehm, auch wenn alle die Situation da kennen. Ich habe mir schon überlegt, was ich sagen soll, damit ich danach nicht noch einmal ins Wasser muss. Aber als ich zurück kam, schaute mich die Therapeutin an, fragte, ob ich aufhören will und alles war gut. Kein Spruch, kein "probiere es einfach", einfach Verständnis für die Situtation. Es tat wirklich gut!
Selbst die Küchenfeen achten auf dich, kriegst "Sonderwünsche", wenn du drum bittest. In meinem Fall zb. Sojamilch statt Normaler.


- dass ich gute psychologische bzw. psychotherapeutische Unterstützung bekomme, da ich aufgrund meiner CED mit psychischen Problemen zu kämpfen habe


Auch das ist gegeben. Du hast die Möglichkeit, Einzelgespräche mit Therapeuten zu vereinbaren (tue es am besten nur zeitnah. Wenn ich mich richtig erinnere, geht in den ersten Tagen eine Liste rum, wo man sich dafür eintragen kann) oder auch ein Gruppengesprächen , zusammen mit Therapeuten, teilzunehmen. Mein persönlicher Tipp: therapeutisches Boxen.

- dass ich zumindest die Möglichkeit habe, z.B. am Wochenende nach Hause zu fahren (ob ich das mache, ist eine ganz andere Sache, aber ich sehe es nicht ein, mir das verbieten zu lassen - ich bin ein erwachsener und mündiger Mensch)


Ich glaube, es wird dich dort keiner festhalten. Da an den Wochenende auch kein Programm ist, wird es machbar sein :) Es kommt keiner durch die Zimmer und kontrolliert, wer da ist.

- fantastisch wäre eine Klinik an der See oder nahe an den Bergen, weil ich zusätzlich ziemlich starke Allergien habe, aber das ist dann schon Wünschen auf Luxuxniveau - wenn es da nichts gibt, ist es kein Problem - eine Reha für meine CED ist mir absolut wichtiger.


Berge nicht, aber Wandern kann man da wohl ganz gut :) Und immerhin gibt es der Nähe einen sehr schönen See. Und natürlich einen Kurpark.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen! Ich werde dieses Jahr wohl noch einmal nach Bad Hersfeld fahren und kann es gar nicht mehr abwarten.

LG
LisaH
LisaH
ist öfter hier
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 16:03
Diagnose: CU seit 2003


Zurück zu Reha- und Arztsuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast