Keine Symptome bei MC - trotzdem GdB von 10?

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Keine Symptome bei MC - trotzdem GdB von 10?

Beitragvon NoExcs392 » Di 10. Apr 2018, 10:15

Hey grüßt Euch,

mich würde es mal interessieren, ob hier jemand damit Erfahrung gemacht hat, ob man trotz eines ruhigen MC, völlig symptomlos, ohne Medikamente, einen Grad d. Behinderung von 10 vom Versorgungsamt bescheinigt bekommt, einfach allein wegen der Diagnose MC? Oder würden die einem sogar nicht einmal den GdB von 10 geben?

Würde mich über eine Antwort freuen!

LG
NoExcs392
ist öfter hier
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 15:00

Re: Keine Symptome bei MC - trotzdem GdB von 10?

Beitragvon Thilo » Di 10. Apr 2018, 12:56

Hallo,

zunächst gilt es den Begriff der Behinderung zu klären. Definiert in §2 Abs. 1 SGB IX. Danach
sind Menschen behindert, deren

- körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit
- mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate
- von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und
- daher die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft beeinträgtigt ist.

Bei einem ruhigen MC, völlig symptomlos, ohne Medikamente sind nach der vorgenannten
Definition die Voraussetzungen für die Feststellung eines GdB eigentlich nicht erfüllt.

Gruß

Thilo
Benutzeravatar
Thilo
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 1004
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 21:17

Re: Keine Symptome bei MC - trotzdem GdB von 10?

Beitragvon Kaja » Di 10. Apr 2018, 21:18

@ Admins

bitte dieses Thema verschieben in Recht & Soziales! Danke!

@ NoExcs392,

was Neptun eingestellt hat ist grundsätzlich richtig.

In Deinem Fall - bzw. Deiner Frage hier im Forum bleiben für weitere Klärung noch folgende Fragen:

- welche Erkrankungen - Diagnosen hast Du dem VA als "Behinderung" gemeldet?

- war es ausschließlich MC?

- Welche Amtsermittlungsfragen hat das VA an Deinen Gastro gestellt?

- Was hat Dein Gastro zur Amtsermittlungsfrage des VA geantwortet?

- Hast Du noch andere Einschränkungen / Behinderungen angegeben? Wurde hier ordentlich ermittelt?

- Wie wurden die weiteren Einschränkungen bewertet (wenn Du weitere angegebe hast)?

Da ja kein Einzel-GdB addiert wird, stellt sich aber insgesamt die Frage, wenn Du noch weitere Einschränkungen / Behinderungen hast, wie wurden diese in Korrelation bewertet.

Einfaches Beispiel: MC o. CU mit häufigen und imperativen Durchfällen - hinzu kommt z. Bsp. Blindheit, oder massive Gehbehinderung.
Dann findet hier eine Korrelation statt: Du musst Dich "Sehbehindert / Blind" im Nichts orientieren ein WC zu finden? Oh, wie soll das gehen?
Auf dem Marktplatz, in der Einkaufszone laut schreien: Ich habe Durchfall,bitte liebe Leute bringt mich schnell zu einem Klo?

Oder Du hast eine Gehbehinderung, kannst Dich zwar selber orientieren, aber weißt nicht wo das nächste für Dich in Kürze erreichbare WC ist und benötigst viel länger an Gehstrecke wegen Deiner Gehbehinderung als ein Mensch der noch die "Pobacken" zusammen kneifen kann und RENNEN!

Wie ist genau Dein Umstand zur Einreichung und Anerkennung einer Schwerbehinderung beim VA?

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 405
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Keine Symptome bei MC - trotzdem GdB von 10?

Beitragvon NoExcs392 » Mi 11. Apr 2018, 08:03

Grüß dich,

noch habe ich nichts gemeldet. Die Frage ist rein hypothetisch.
Es ist ausschließlich MC.
Ich habe sonst keine Einschränkungen.

LG
NoExcs392
ist öfter hier
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 15:00


Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste