Berufliche Wiedereingliederung

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Wessi1974 » Sa 4. Nov 2017, 17:52

Hat hier schon mal wer ne berufliche Wiedereingliederung gemacht? Der Plan vom Arzt war 2 Wochen 4 Stunden,2 Wochen 6 Stunden und 2 Wochen 8 Stunden,danach Ende der Arbeitsunfähigkeit.Nu kommt heut Post von der Krankenkasse das sie eine Wiedereingliederung mit 8 Stunden nicht zahlen sondern das das der Arbeitgeber zahlen soll...obwohl die Arbeitsunfähigkeit noch über diese 2 Wochen läuft,weil ich nur 5 kg heben darf noch...das doch kompliziert jezze :o Kennt sich da wer aus?
Wessi1974
Dauergast
 
Beiträge: 141
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:15
Wohnort: Saarland
Diagnose: CU,Pouch seit 2017

Re: Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Uwe7 » Sa 4. Nov 2017, 17:59

ist 8 Stunden nicht die Regelarbeitszeit? Da könnte ich die Krankenkasse verstehen. Warum sollte sie den "Normalbetrieb" bezahlen?

Auch nach Ende der Arbeitsunfähigkeit wirst Du sicherlich nicht den "Schwarzenegger" geben - und wieder 50 kg (oder mehr) am Stück tragen. D.h.: Auch nach Ende der Arbeitsunfähigkeit wird man sich mit Deinem "5 kg-Schein" auseinander setzen müssen.

Und falls Du Möbelpacker oder Klavier-Transporteur sein solltest: Das hältst Du auch 4 oder 6 Stunden nicht durch, wenn Du nicht mehr als 5 kg heben darfst.

Ansonsten halte ich den Plan von Deinem Doc für sinnvoll (und die Reaktion der Krankenkasse für verständlich).

LG Uwe
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben
Benutzeravatar
Uwe7
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 543
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:30
Wohnort: nördliches Niedersachsen / Nähe Hamburg
Diagnose: CU seit 11/1981

Re: Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Kaja » Sa 4. Nov 2017, 23:31

Hallo Wessi,

der Wiedereingliederungsplan Deines Arztes hört sich ohne konkrete Hintergründe zu haben erstmal vernünftig an.

2 Wochen 4 Stunden,2 Wochen 6 Stunden = während dieser Zeit bist Du noch AU und erhälst KG.

Bei 8 h verstehe ich das Veto der KK, denn dieses entspricht regulär einem Arbeitstag und wenn Du dann 8 h arbeitest bist Du gesund und für diese Zeit hat dein AG wieder zu zahlen.

Gib mal in Internetsuchmaschinen "BEM" oder "Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement" ein.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
Dauergast
 
Beiträge: 351
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC


Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste