Berufliche Wiedereingliederung

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Wessi1974 » Sa 4. Nov 2017, 17:52

Hat hier schon mal wer ne berufliche Wiedereingliederung gemacht? Der Plan vom Arzt war 2 Wochen 4 Stunden,2 Wochen 6 Stunden und 2 Wochen 8 Stunden,danach Ende der Arbeitsunfähigkeit.Nu kommt heut Post von der Krankenkasse das sie eine Wiedereingliederung mit 8 Stunden nicht zahlen sondern das das der Arbeitgeber zahlen soll...obwohl die Arbeitsunfähigkeit noch über diese 2 Wochen läuft,weil ich nur 5 kg heben darf noch...das doch kompliziert jezze :o Kennt sich da wer aus?
Wessi1974
Dauergast
 
Beiträge: 143
Registriert: So 28. Feb 2016, 17:15
Wohnort: Saarland
Diagnose: CU,Pouch seit 2017

Re: Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Uwe7 » Sa 4. Nov 2017, 17:59

ist 8 Stunden nicht die Regelarbeitszeit? Da könnte ich die Krankenkasse verstehen. Warum sollte sie den "Normalbetrieb" bezahlen?

Auch nach Ende der Arbeitsunfähigkeit wirst Du sicherlich nicht den "Schwarzenegger" geben - und wieder 50 kg (oder mehr) am Stück tragen. D.h.: Auch nach Ende der Arbeitsunfähigkeit wird man sich mit Deinem "5 kg-Schein" auseinander setzen müssen.

Und falls Du Möbelpacker oder Klavier-Transporteur sein solltest: Das hältst Du auch 4 oder 6 Stunden nicht durch, wenn Du nicht mehr als 5 kg heben darfst.

Ansonsten halte ich den Plan von Deinem Doc für sinnvoll (und die Reaktion der Krankenkasse für verständlich).

LG Uwe
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben
Benutzeravatar
Uwe7
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 551
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:30
Wohnort: nördliches Niedersachsen / Nähe Hamburg
Diagnose: CU seit 11/1981

Re: Berufliche Wiedereingliederung

Beitragvon Kaja » Sa 4. Nov 2017, 23:31

Hallo Wessi,

der Wiedereingliederungsplan Deines Arztes hört sich ohne konkrete Hintergründe zu haben erstmal vernünftig an.

2 Wochen 4 Stunden,2 Wochen 6 Stunden = während dieser Zeit bist Du noch AU und erhälst KG.

Bei 8 h verstehe ich das Veto der KK, denn dieses entspricht regulär einem Arbeitstag und wenn Du dann 8 h arbeitest bist Du gesund und für diese Zeit hat dein AG wieder zu zahlen.

Gib mal in Internetsuchmaschinen "BEM" oder "Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement" ein.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 405
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC


Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste