Spontane Knochenbrüche

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Spontane Knochenbrüche

Beitragvon candc » Mo 8. Mai 2017, 20:16

Hallo,

kann mir jemand sagen wie sich spontane Knochenbrüche (mittlerweile: Mittelfussknochen li+re, Hüftkopf li, Tibiakopf li+re, Verse li+re) in Kombination mit Morbus Crohn (mehrfache Perforation und Resektion im Illeum) sich auf den GdB auswirkt?

Vielen Dank für Eure Inputs.

Gruss,
Chris
candc
neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 14:52

Re: Spontane Knochenbrüche

Beitragvon Primel » Mo 26. Jun 2017, 19:05

Hallo bin zwar neu hier aber hoffe deine frage ist noch aktuell. hast du viel cortison bekommen ? Das macht die Knochen brüchig ich habe schwere osteporose bekommen u. breche mir sogar knochen im schlaf. kahnbeinbruch speichenbruch usw. hat aber leider leider null bedeutung für den gdb. ich habe gerade mal mit meinen ganzen krankheiten nur 50% . und das bei beiderseitige lungenembolie , wbs bauchdeckenbrüch kapputte hüfte usw. sorry.
Primel
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 9
Registriert: So 25. Jun 2017, 11:14


Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast