Reha Bad Brückenau

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Reha Bad Brückenau

Beitragvon Slik2000 » Mi 13. Feb 2013, 22:51

Hallo, wer war in letzter Zeit in Reha in Bad Brückenau. Ich fahre in 14 Tagen und habe ein paar Fragen u.a. auch einfach alltägliche Dinge. Wäre toll, wenn sich jemand meldet. Danke und Gruß Andrea
Slik2000
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 22:48

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon jule1307 » Do 14. Feb 2013, 13:26

Hallo Andrea und willkommen erst mal hier in der Runde ;)

Ich war vor 2 Jahren in Bad Brückenau, vielleicht kann ich dir trotzdem helfen?! Meld dich einfach wenn es Fragen gibt, per PN oder hier im Forum, dann könnten auch die antworten die ne Idee dazu haben...

Bis dahin, Grüße Jule
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigen willst – aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist!
Benutzeravatar
jule1307
Dauergast
 
Beiträge: 307
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:45
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon Slik2000 » Do 14. Feb 2013, 17:15

Hallo, ich bin noch relativ frisch diagnostiziert und habe nun eine Reha in Bad Brückenau genehmigt bekommen. Wenn man googelt, findet man fast nur negative Berichte über diese Klinik. Mich würde erst mal Deine Erfahrung interessieren.Ich habe natürlich schon die Hoffnung, das ich mit mehr Input und gestärkt für den Alltag nach Hause komme. Da bin ich mir aber gerade nicht so sicher !!!
Was sagst Du erst mal im allgemeinen?
Bis denn
LG Andrea
Slik2000
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 22:48

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon jule1307 » Fr 15. Feb 2013, 12:06

Hallo!

Also erstmal muss ich sagen, dass ich nicht verstehe, warum sooo viele Berichte negativ sein sollen... hier sind einige die schon wie ich in der Hartwarldklinik (hoffe di emeinst du auch?!) in Bad Brückenau waren und ich hab so viel Schlechtes von dort nicht gehört (zumindest nicht viel schlechter als von anderen Reha-Einrichtungen auch ;) )

Die Klinik ist ok, die Ärzte nimmt jeder anders wahr, die Möglichkeiten die man hat sich gut, die Gegend schön, ich hatte Glück mit den anderen Patienten die dort waren ;)

Eine Reha lebt auch von dem was man erwartet, von dem was man selbst dort macht und für mich auch mit den anderen Patienten.

Es ist keine Klinik die top modern ist und wo man lebt wie im Luxus, aber solche Kliniken gibt es eben kaum noch. Manches ist noch "Ur-Zustand" vieles aber modernisiert und neu gebaut!

Die Probleme die ich hatte, die waren eher wegen meiner Tochter (damals 2) die ich dabei hatte. Was mir jedoch gar nicht gefallen hat, waren die Möglichkeiten mit dem Essen - für eine Klinik die viel mit Magen-Darm-Problemlern zu tun hat, haben sie da zu wenig Möglichkeiten! Aber vielleicht ist das ja inzwischen anders... vielleicht hast du da ja auch keine Probleme!

Ich wäre nicht so negativ wenn ich wieder hin müsste und es gibt einige die dort schon häufiger waren.

Meld dich wenn du Fragen hast gerne wieder... Grüßle Jule
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigen willst – aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist!
Benutzeravatar
jule1307
Dauergast
 
Beiträge: 307
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:45
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon jule1307 » Fr 15. Feb 2013, 12:07

Hier nochmal schnell was für dich... was liest sich da nun so schlecht??? wo hast du gesucht!

https://www.klinikbewertungen.de/klinik ... k-hartwald
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigen willst – aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist!
Benutzeravatar
jule1307
Dauergast
 
Beiträge: 307
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:45
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon Slik2000 » Fr 15. Feb 2013, 15:36

Hallo!
Danke für Deine Antwort!Ich hatte die Klinik Hartwald im Internet eingegeben und hatte verschiedene Foren bzw. Bewertungen gelesen ........... aber Dein Link hört sich doch gut an. Ich bin ja eigentlich auch ein positiver Mensch, der offen an sowas drangeht. Liegt vielleicht auch an der momentanen Unsichersicherheit von mir was den MC angeht und das ich da so unsicher bin. Du hast natürlich recht,es lieg viel an einem selbst und nach Deinem Link bin ich doch beruhigt. - DANKE.
Jetzt habe ich aber noch ein paar praktische Fragen: - wie ist denn dort das Handy-Netz, wie klappt das mit dem Fernseher (ich würde nen kleinen mitnehmen, braucht man dann nur noch ein normales Antennenkabel?)und ganz wichtig, Deine Erfahrung mit den Waschmaschinen dort!
Und gibt es eine Möglichkeit außer im Cafe sich mal selbst nen Kaffee oder Tee zu machen?
Schon mal Danke für Deine Antwort :)
Slik2000
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 22:48

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon Buchstabensalat » Do 10. Okt 2013, 09:32

Ich bin ab Ende Oktober in Bad Brückenau.
Ist aktuell jemand aus dem Forum dort?

Lg

Sylvia
Buchstabensalat
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 22:29

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon DerDancer » Mi 14. Jun 2017, 23:07

Ich denke auch das variiert von Patient zu Patient
wobei die Patienten (neue Freundschaften) wahrscheinlichen einen höheren wert haben als der ganze Psychologische Zirkus drumherum (auch wenn man am ersten Tag einen Bogen ausfüllt wobei sich herausstellt das man unter starken Depressionen leidet, kommt keiner auf die Idee dich in eine Psychologische Gruppentherapie einzubinden (Vortrag außenvor!))

Sport ist für unter 35 jährige relativ mau -
Die termine springen - man sitzt oft verschwitzt in der Mensa (ja ich würde lieber 2 stunden früher aufstehen als schwitzend oder mit kaltschweiß zu essen)
und die Termine sind mal voll gelegt, das man es zeitlich nicht schafft eben zu duschen essen und den nächsten termin rechtzeitig wahrzunehmen.

Mitarbeiter (was fitness etc angeht) sind sehr kompetent
Verwaltung ist sehr freundlich
Stationsärztinnen variiert auch (einige sind grundlos auf 180 oder kommen absichtlich zu spät - andere nehmen sich zeit und sind verständnisvoll)
Ärzte variiert auch - einige geben sich richtig mühe, die anderen warten ihre zeit ab

das beste ist wohl das man abschaltet und von den Verpflichtungen, verantwortungen, vom alltag wegkommt
(rate euch Internet und Handy komplett zu meiden 4- 6 Wochen)

sonst gibts auch offene zeiten zum trainieren - das ist ein super pluspunkt
Hygiene wird auch groß geschrieben
DerDancer
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 8. Jun 2017, 15:11

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon Mirja » Fr 2. Mär 2018, 14:37

Hallo zusammen,

gerade eben habe ich den Bescheid bekommen, dass meine Reha genehmigt wurde.
Meinem Wunsch - Vitalisklinik Bad Hersfeld - wurde nicht entsprochen, ich soll nach Bad Brückenau.
Ich denke nicht, dass ich widersprechen werde, da ich über die schnelle Entscheidung - nur 2,5 Wochen Bearbeitungszeit - glücklich bin.

Kann nun hoffen, dass ich baldmöglichst einen Aufnahmetermin bekomme und werde mich mit der Klinik in Verbindung setzen.

Viele Grüße,
Mirja
Mirja
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 11. Mai 2017, 21:50
Diagnose: CU seit 1996

Re: Reha Bad Brückenau

Beitragvon Mirja » Fr 2. Mär 2018, 16:37

So - ich habe nun sehr viele Bewertungen durchgelesen und werde nicht widersprechen und auf die Wunschklinik in Bad Hersfeld pochen.
Ich gehe positiv in diese Zeit und versuche für mich das Beste heraus zu holen.

Falls jemand in den letzten Jahren dort war und mir etwas dazu berichten kann oder Tipps geben kann, bin ich dankbar.
Ansonsten werde ich am Montag mal in der Klinik anrufen und bzgl. Medikamenten-Mitnahme usw. nachfragen.

Schönes Wochenende an alle,
liebe Grüße,
Mirja
Mirja
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 11. Mai 2017, 21:50
Diagnose: CU seit 1996

Nächste

Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste