Zum Gutachter der dt.Rentenversicherung

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!
Antworten
mecky_33
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 11:50

Zum Gutachter der dt.Rentenversicherung

Beitrag von mecky_33 »

Hallo ,
Ich habe einen Erwerbsminderungsrentenantrag gestellt.Jetzt muss ich am Mittwoch zu einem Gutachter der dt.Rentenversicherung.
Jetzt hab ich schon einiges hier gelesen, das mich echt fertig macht.
Zum einen soll man sich einen Rechtsbeistand holen,
Wo gibt's diesen Beistand ?
Und warum? Soll der mit?

Ich habe MC und letztes Jahr die Schilddrüse entfernt bekommen wegen zwei bösartiger Karzinome.
Jetzt habe ich seit März Beschwerden mir dem Darm. Blut u. Schleim auf dem Stuhl,usw.
Kortison schlug nicht an, bekomme jetzt Infliximab Infusionen. Leider bis jetzt noch keine Besserung.

Mein Krankengeld läuft im Dezember aus. Der Typ von der Krankenkasse sagte zu mir, ich solle Erwerbsminderungsrente beantragen, was ich jetzt auch tat.
Jetzt soll ich am Mittwoch zu diesem Gutachter von der dt.Rentenversicherung.
Was kann man dort denn falsch machen?
Ich leide unter imperativen Stuhlgang usw.
Und habe Despressionen, oder sollte ich das lieber nicht erwähnen?
Ich bin jetzt total unsicher.
Was soll ich dort sagen?
Meine Beschwerden zu erläutern reicht nicht?
Was noch? Meine Arztunterlagen habe ich schon längst hingeschickt.
Bitte helft mir,ich hab nicht mehr viel Zeit.
Viele Grüße
Mecky

Benutzeravatar
Thilo
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 1074
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 21:17

Re: Zum Gutachter der dt.Rentenversicherung

Beitrag von Thilo »

.
Hallo Mecky,

es wird mir immer ein Rätsel bleiben, warum sich Menschen erst "eine Minute vor Zwölf" mit Dingen auseinandersetzen, die unweigerlich auf sie zukommen werden. Im Wege eines Rentenverfahrens wird man bei einem Gutachter vorstellig werden müssen und ein Krankengeldbezug endet nun mal nach 72 Wochen.

Für den Gutachtertermin brauchtst du keinen Rechtsbeistand. Dem Gutachter werden von der Rentenversicherung die ärztlichen Befunde zur Verfügung gestellt, d. h. er kennt deinen Krankheitsverlauf und er wird während des Termins hierauf bezug nehmen. Die Aufgabe des Gutachters in einem Rentenverfahren ist es, eine Aussage über deine Leistungsfähgkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu treffen.

Ein Gutachterbesuch ist meist mit Anspannung und Nervösität verbunden. Gegenüber dem Gutachter sollte man alles offenlegen, was sich als Erwerbshindernis darstellt. Depressionen und häufige Durchfälle mit Vorwarnzeiten im Sekundenbereich sollten genannt werden.

Es gibt keine allgemein gültigen Verhaltensregeln bei einem Gutachterbesuch. Auf eine kurze Formel gebracht kann ich aus eigener Erfahrung sagen: Kein Übertreibungen, nichts abschwächen, sich natürlich geben, die vorgetragenen gesundheitliche Einschränkungen sollten mit dem Krankheitsbild und der Lebensweise korrelieren. Ein erfahrener Gutachter weiß recht schnell sein Gegenüber einzuschätzen. Die Frage, ob denn nun Rente gewährt wird oder nicht, sollte man tunlichst unterlassen, da dies an anderer Stelle entschieden wird.

Viel Erfolg wünscht

Thilo

mecky_33
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 11:50

Re: Zum Gutachter der dt.Rentenversicherung

Beitrag von mecky_33 »

Danke Thilo für deine schnelle Antwort ;) :)

Tanzmaus1
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Jul 2015, 17:47

Re: Zum Gutachter der dt.Rentenversicherung

Beitrag von Tanzmaus1 »

Hallo mecky, ich weiß zwar nicht ob Du diesen Beitrag noch liest, aber egal, ich antworte trotzdem. Ein kleiner Tipp. Ich hatte 3 sehr unterschiedliche Gutachtertermine, aber alle wollten noch einmal Kopien von den Krankenunterlagen haben. Die Rentenversicherung schickt oft nicht die vollständigen Unterlagen oder die Kopien sind unleserlich. Also nimm besser Deine Unterlagen mit. Ansonsten, wie Thilo schon geschrieben hat, nichts übertreiben und nichts beschönigen. Lass es einfach auf Dich zukommen. Den Rechtsbeistand kannst Du Dir dann z.B. auch bei der DCCV holen. Die haben sehr erfahrene Anwälte. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück für Morgen. Vielleicht berichtest Du ja mal wie der Termin war. Viele Grüße Tanzmaus

Antworten