Berufsunfäigkeitsversicherung mit CED

Schwerbehinderung, Rente, Kur etc. Austausch unter Betroffenen. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Re: Berufsunfäigkeitsversicherung mit CED

Beitragvon kalinka » Mi 30. Jan 2013, 15:03

Ich sehs wie ihr, deshalb hab ich ja auch keine BU abgeschlossen! ;)
Ich hab mich bei verschiedenen Stellen informiert und obwohl logischerweise alle Versicherer gesagt haben "Klaaaar, kein Problem, wie nehmen die CU raus und gut ists" hab ich keine BU. Ich nahm/nehme mehrere Medikamente, da finden die garantiert was, um sich im Ernstfall "raus zu winden" zu können :(
kalinka
hat sich häuslich eingerichtet
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:10
Wohnort: im Legoland

Re: Berufsunfäigkeitsversicherung mit CED

Beitragvon froggy » Mi 30. Jan 2013, 15:18

kalinka hat geschrieben:Ich sehs wie ihr, deshalb hab ich ja auch keine BU abgeschlossen! ;)
Ich hab mich bei verschiedenen Stellen informiert und obwohl logischerweise alle Versicherer gesagt haben "Klaaaar, kein Problem, wie nehmen die CU raus und gut ists" hab ich keine BU. Ich nahm/nehme mehrere Medikamente, da finden die garantiert was, um sich im Ernstfall "raus zu winden" zu können :(


Genau, die meisten Versicherer werden einem auch nachweisen können, dass das linkes Knie kaputt ist, weil man auf der rechten Schulter einen Leberfleck hat. Und wenns nicht eindeutig ist, werden die Leute mit bewußt langen Wartezeiten hingehalten und ihnen dann gutmütig ein schlechter Vergleich angeboten. In der Hoffnung das der andere so verzweifelt ist und dann darauf eingeht, weil er dann wenigsten überhaupt was bekommt.

Ich habs mal in ner Doku gesehen und ne Bekannte, die bei einer Versicherung arbeitet hat es auch bestätigt: Bei extremen Fällen oder älteren Versicherten wird da auch oft von der "biologische Regulierung" gesprochen... Also einfach so lange warten und hinauszögern, bis niemand mehr da ist. :/

Liebe Grüße
Christian
Die Welt ist das, was ich von ihr denke.
Benutzeravatar
froggy
Administrator
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 20. Dez 2012, 15:03
Wohnort: Thüringen
Diagnose: MC seit 1999

Re: Berufsunfäigkeitsversicherung mit CED

Beitragvon carolin112 » So 13. Okt 2013, 00:31

Hallo Ihr Lieben,

ich denke so langsam gibt es keine Chance mehr eine BU zu bekommen, die eine CED mit einschließt. Ich habe damals kurz nach meiner Diagnose eine BU abgeschlossen. (Hätte das gerne schon vorher getan aber als Schüler ging das nicht)
Ich bekam dank langer suche meines Versicherungsmaklers eine Versicherung die meine CED mit einschließt wenn ich 5 Jahre Remission nachweisen kann. Diese 5 Jahre sind letzten August vergangen und ich habe sogar freiwillig eine Koloskopie machen lassen um das auch eindeutig beweisen zu können.
Ich hoffe, dass damit der Extremfall abgesichert ist, zu dem es hoffentlich niemals kommen wird.
Aber ich glaube da hatte ich noch sehr großes Glück, und auch Glück, dass mich der Crohn tatsächlich 5 Jahre verschont hat.

Aber ich denke letztenendes braucht man einen guten Anwalt, denn versuchen sich rauszureden werden die Versicherungen immer, und das wird sich auch nie ändern, sondern eher schlimmer werden.

Liebe Grüße,
Carolin
Benutzeravatar
carolin112
ist öfter hier
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 10. Okt 2013, 13:55
Wohnort: Stuttgart
Diagnose: MC seit 2008

Re: Berufsunfäigkeitsversicherung mit CED

Beitragvon kleineifel » Sa 4. Mär 2017, 15:57

Mich interessiert es dann mal, welche Alternativen man als CED-Betroffener zur BU hat?
kleineifel
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: So 4. Okt 2015, 14:33

Vorherige

Zurück zu Recht und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste