Bei > 3x Toilettengängen pro Tag zur Arbeit gehen = Idiot?

Erwerbsleben mit einer CED? Hier der Austausch von Betroffenen darüber. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!
juttaluecken
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 28. Jan 2020, 17:01

Re: Bei > 3x Toilettengängen pro Tag zur Arbeit gehen = Idio

Beitrag von juttaluecken »

Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen. Wenn du dich nicht wohlfühlen solltest du zu Hause bleiben. Eine offene Kommunikation mit Kollegen ist ebenfalls nicht schlecht.

Alles Gute!

LG

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 909
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Bei > 3x Toilettengängen pro Tag zur Arbeit gehen = Idio

Beitrag von Kaja »

Hallo Jutta,

ich stimme Dir bei:
juttaluecken hat geschrieben:Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen. Wenn du dich nicht wohlfühlen solltest du zu Hause bleiben
Aber dafür ist es wichtig....

a) vom Arzt dann die AU zu bekommen...
b) evtl. einen Homeoffice-Arbeitsplatz zu haben..
c) Überstunden haben, welche man spontan abbauen kann...

e) 3x am Tag zur Toilette zu gehen, sollte grundsätzlich kein Problem darstellen, denn man muss "groß und klein" :lol:

Ebenfalls Damen in gewissen Zeiten müssen ggf. mal öffters auf das WC....

Oder auch CED´ler mit Stoma, welche auch eine gewisse Zeit und Hygiene zum Stomabeutelwechsel benötigen.
Ist dies der Fall, dass das der AG "komisch" reagiert, dann sollte man den "Chef" mal mitnehmen auf die Örtlichkeiten.

Aber 3x täglich mit Stuhlgang oder DF auf Toilette zu müssen, dies ist wahrscheinlich ein Problem des Erkrankten - wohl weniger der Vorgesetzten!

Dem Grunde nach, ich habe noch nie erlebt, dass ein AG Stress macht wegen Toilettengängen.

Viele Grüße

Kaja

Antworten