Jobsuche während Schub?

Erwerbsleben mit einer CED? Hier der Austausch von Betroffenen darüber. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Re: Jobsuche während Schub?

Beitragvon Angela1968 » Do 16. Jan 2014, 17:48

Hallo Thilo,

an meiner Antwort hast Du ja schon gesehen das ich aber an den ALG II Bezug dachte. Und ihre Antwort fiel ja auch enstsprechend aus. Ich war nur beimn Krankengeldbezug zwar davon ausgegangen das sie als "Echter" Hartzi zwar vom Krankengeld ausgeschlossen ist und weiter ALG II bezieht, aber das trotzdem mit den 78 Wochen greift.

Eva81,

Du hast gefragt und ich hahe geantwortet wie ich es gehandhabt habe. Du musst selber entscheidnen was Du aus meiner Antwort machst.

Angela
Angela1968
Dauergast
 
Beiträge: 192
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 18:58
Wohnort: 15562 Rüdersdorf
Diagnose: CU seit 1996

Re: Jobsuche während Schub?

Beitragvon Eva81 » Do 16. Jan 2014, 20:26

Ich finde es ja auch gut, dass du geantwortet hast. Ich freu mich über jede Antwort :)
Das ich letztlich selber entscheide, ist klar. Ich bin mir halt noch nicht ganz schlüssig.
Eva81
Dauergast
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 10:39

Re: Jobsuche während Schub?

Beitragvon zaubermaus » Do 13. Feb 2014, 14:26

Hallo Eva,
ich befinde mich momentan in einer ähnlichen Situation. Seit Jahresende bin ich arbeitslos, man hat mir nach nicht mal 2 Jahren "betriebsbedingt" gekündigt. Ich denke das ist nur eine Ausrede, weil ich sehr lange krank war. Innerhalb der Probezeit war ich erst 6 Wochen im KH, dann nochmal 3 Wochen zu Hause. Anschließend wurde ich mehrere Monate über das sog. Hamburger Modell wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert. In dieser Zeit hat die KK mein Geahlt bzw. das Krankengeld gezahlt. Letztes Jahr hatte ich dann einen erneuten Schub und bin wieder einige Wochen ausgefallen.

Der Anwalt meiner Ex-Firma hat vor Gericht gesagt, ich hätte ja kaum etwas geleistet, weil ich so lange krank gewesen sei. Das hat ganz schön wehgetan so etwas zu hören. Schließlich ist man ja nicht freiwillig krank und die Krankheit (MC) habe ich mir auch nicht ausgesucht. Jetzt bin ich auch aktiv auf Jobsuche. Ich werde, wenn ich dann einen neuen Job gefunden habe, auch nicht sagen, dass ich chronisch krank bin. Wahrscheinlich würde mich das sofort disqualifizieren. Andererseits geht es mir für einen Schwerbehinderten-Status noch nicht schlecht genug (und das meine ich durchaus positiv). Meinem SB beim Arbeitsamt habe ich noch nichts von meiner Krankheit erzählt, werde das aber in Erwägung ziehen, sollte da zu viel Druck kommen. Ich werde halt keinen Job im Außendienst oder mit viel Reisetätigkeit annehmen können.

Aber die ganze Thematik ist auch bei mir ständig präsent. Irgendwie schwirrt das im Hintergrund immer im Kopf rum. Schließlich hat die Kündigung und der ganze Ärger drumherum einen leichten Schub bei mir ausgelöst...

LG
zaubermaus
zaubermaus
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 14:52
Wohnort: Nähe Köln

Re: Jobsuche während Schub?

Beitragvon emser02 » Do 6. Mär 2014, 21:55

Ich habe bei der Post in der Zustellung gearbeitet. Nach meinem ersten Colitis Ulcerosa-Schub habe ich den Beruf zwingend aufgeben müssen. Shit happens...
emser02
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Mär 2014, 21:49

Vorherige

Zurück zu Beruf & Ausbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast