Hilfe - muss ins Großraumbüro!

Erwerbsleben mit einer CED? Hier der Austausch von Betroffenen darüber. Hier erfolgt keine Beratung durch den AK Sozialrecht!

Re: Hilfe - muss ins Großraumbüro!

Beitragvon Anton » Mi 27. Nov 2013, 10:51

Guten Morgen

und vielen Dank für die guten Wünsche.

Ja, ich bin selbst ziemlich gespannt, was da noch kommt. Am 20.12. bin ich schlauer.
Ich empfinde es auch als "Nadelstich" und habe das meinem Chef bei seiner Ansage so spontan an den Kopf geworfen. Ihm entglitten daraufhin sichtlich die Gesichtszüge. Auch in dem Schriftwechsel mit der Personalabteilung habe ich dies so zum Ausdruck gebracht.

Ihr habt Recht: Auf Grund meines Alters und meiner langjährigen Betriebszugehörigkeit ist es nicht einfach, mich zu kündigen. Da müsste ich schon was Schlimmes anstellen. In diesem Jahr war ich allerdings wegen Schub tatsächlich länger krank geschrieben und dann auch war ich vor kurzem auch noch erkältet. Und vor zwei Jahren war ich zur Kur. Da in den vergangenen Jahren Personal in unserer Abteilung reduziert wurde, gibt es für mich nicht wirklich eine Vertretung und die Arbeitsbelastung für die anderen ist dann ziemlich hoch, wenn ich ausfalle. Das wird wohl der Grund sein, warum gefragt wurde, ob ich aufhören würde. Die Gründe, warum ich nein gesagt habe, hatte ich ja schon erläutert - eine reduzierte Rente auf Rest-Lebenszeit kann ich mir halt nicht leisten. Ansonsten würde ich schon gern aufhören und mir eine schöne Nebentätigkeit suchen. Allerdings würde das dann sicher auch wieder etwas mit Politik zu tun haben und das Thema ist im Moment ja auch nicht grad entspannend. Die Koalitionsvereinbarung ist einfach ein Graus. :x

LG
Anton
Anton
Dauergast
 
Beiträge: 183
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 11:19
Wohnort: Berlin
Diagnose: CU seit 2007

Vorherige

Zurück zu Beruf & Ausbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast