Seite 1 von 1

Verhütung Pille- empfänglicher für Magenweh

Verfasst: So 1. Sep 2019, 21:37
von MareenP
Hallo an alle Ladies,

Ich nehme zur Zeit eine Minipille (Desogestrel), aufgrund meiner starken Blutungen. Ich hatte aber das Gefühl, bei einer stärkeren Pille (Maxim) weniger Magenweh zu haben. Ich musste leider wechseln, wegen den erhöhten Blutkörperchen.

Magenweh durch die Pille ?Einbildung?
Eure Mareen aus Berlin

Re: Verhütung Pille- empfänglicher für Magenweh

Verfasst: So 1. Sep 2019, 23:40
von Linette
Hallo Mareen,

ich habe beide Formen der Pille genommen. Magenschmerzen hatte ich davon nicht. Ist vlt. eine Unverträglichkeit eines der Inhaltsstoffe (weniger des Hormons) z.B. der Trägersubstanz.

Ich weiß nicht, was du hast und was dein Gynäkologe sagt, meine Ärztin verschreibt mir seit Beginn der CU Hormonpflaster, wegen der Unsicherheit der Pille durch die Durchfälle.

Liebe Grüße
Linette

Re: Verhütung Pille- empfänglicher für Magenweh

Verfasst: Mo 2. Sep 2019, 06:41
von Ariana
Hallo,
ich hab mich bei meiner Ärztin auch beraten lassen. Auch zu Alternativen der Pille. Sie hat mir eine leichte verschrieben die trotz Durchfällen wirklich gut anschlägt. Ich nehm die Swingo 30.

Re: Verhütung Pille- empfänglicher für Magenweh

Verfasst: Do 19. Dez 2019, 10:00
von Lüli
Hallo Mareen,

ich kenne das nur zu gut. Ich habe etliche Pillen durchprobiert und mal mit stärkeren mal mit weniger stärkeren Oberbauchschmerzen reagiert.
Meine Frauenärztin meinte, dass es die Beschwerden durchaus von der Pille kommen können.
Da ich leider in den vorzeitigen Wechseljahren bin, muss ich hormonell substituieren.
Derzeit nutze ich seit ca. einem halben Jahr ein transdermales Verhütungspflaster (Evra) und damit geht es meinem Magen blendend :D
Ich habe auch mal ein wenig geforscht und festgestellt, dass alle Pillen den Farbstoff Titandioxid enthalten (ich habe sogar die Hersteller angeschrieben und gefragt, ob es ein Präparat ohne diesen Zusatz - der in Frankreich im Übrigen verboten ist - gibt: leider nein). Titandioxid kann insbesondere bei Menschen mit geschädigtem Darm starke Nebenwirkungen haben (ich selbst reagiere zum Beispiel auch mit Bauchschmerzen und Durchfall).

Aber wie gesagt: das Pflaster ist für mich DIE Alternative.

Beste Grüße
Lüli