Einlauf bei Geburt

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Einlauf bei Geburt

Beitragvon Nasimiyu » Di 6. Feb 2018, 15:29

Hey,
bei mir steht die Geburt vor der Tür und ich frage mich die ganze Zeit, ob es sinnvoll für mich ist, einem Einlauf bei der Geburt zuzustimmen. In dem Krankenhaus, welches ich gewählt habe, wird es standardmäßig gemacht und man muss sagen, wenn man es nicht will.
Immer wenn ich abgeführt habe oder einen Einlauf zu Spieglungen bekommen habe, hat mein Darm gar nicht mehr mit dem Durchfall aufgehört... Außerdem habe ich eh immer Durchfälle gehabt, wenn ich Krämpfe durch meine Tage hatte. Ich habe kein Bock mein Kind auf dem Klo zu bekommen - wie in meiner Familie schon gescherzt wird...
Hat jemand da Erfahrungen oder einen Tipp?
Lg Nasimiyu
Nasimiyu
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:41

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Konrad » Di 6. Feb 2018, 19:50

Moin Nasimiyu,

niemand weiß, wann wie schnell ein Kind kommt. Die in Deiner gewählten Klinik machen das mit dem Einlauf vllt.so, damit es für sie selber angenehmer wird, müssen aber auch damit klar kommen wenn dafür keine Zeit mehr ist. Es gibt also keinen Grund für Dich, darauf Rücksicht zu nehmen.

Es spricht nichts dagegen, wenn Du den Einlauf verwehrst, das ist sogar Dein gutes Recht

Alles Gute für Dich und das neue Leben. Würde mich freuen, wenn Du den jüngsten Erdenbürger hier dann auch verkündest

LG Konrad, der zwar Vater ist, aber noch nie gebären musste :)
Timschal
Konrad
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 832
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08
Wohnort: Grossraum Stuttgart

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Catwomen » Di 6. Feb 2018, 20:41

Hallo Nasimiyu,

ich würde mir keinen Einlauf machen lassen. Bei meinen 3 Entbindungen hat das der Körper vorher ganz sanft und alleine geregelt ( da kam nichts während der Entbindung und wenn, wäre es ja auch nicht schlimm ;) )
Das ist ja auch so von der Natur vorgesehen, da muss man nicht unbedingt nachhelfen, weils dann angeblich schneller geht....

Ich habe übrigens mein 2. Kind auf der Toilette im KH bekommen. Ich hatte ein zwicken im Bauch, bin schnell auf die Toilette und promt war das Köpfchen da.
War schnell und unkompliziert. Scheinbar ist auf der Toilette entbinden nicht unbedingt das schlechteste :lol:

Und heute ist das "Baby" fast 16 und hat keinen Schaden, weil sie als erstes von der Welt eine Kloschüssel von innen gesehen hat :D

Ich wünsche Dir eine schöne entspannte Geburt und alles Gute für Dich und Dein Baby!

Liebe Grüße
Catwomen
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 12. Dez 2017, 08:52

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Kaja » Di 6. Feb 2018, 22:10

Hallo Nasimiyu,

auch ohne CED Erkrankung wurde der Bruder meiner Freundin auch mehr oder weniger wie Catwoman beschreibt auf der
Toilette geboren.

Trotz Klo hat er heute einen Doktor vor einem Namen :lol:

Ich will damit sagen, höre auf Dich, Deine Wünsche und Dein Wohlbefinden.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Dajana » Sa 17. Feb 2018, 16:27

Hallo Nasimiyu,

Hast du jetzt schon entbunden? Wenn nein, ich würde dir auch raten ohne Einlauf. Ich hatte bei meiner letzten Geburt auch keinen und außer zu viel Luft kam auch nichts anderes raus :lol:

Aber da hatte ich noch keine CED.

Melde dich mal bei mir wie es dir nach der Geburt geht, Würde mich freuen.

LG !

Dajana
Dajana
ist öfter hier
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 18:34

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Nasimiyu » Fr 23. Feb 2018, 12:36

Hallo,
am 10.2 ist unser Sohn per Kaiserschnitt zur Welt gekommen - war anders geplant und nicht gewollt, leider ging es nicht anders. Einen Einlauf brauchte ich nicht, da ich davor durch die Wehen ewig auf dem Klo saß :P Naja kommt halt immer anders als man denkt... Aber die Hauptsache ist, dass wir alle wohl auf sind!
Danke für die ganzen Antworten :)
LG Nasimiyu
Nasimiyu
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 20:41

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Catwomen » Fr 23. Feb 2018, 16:58

Ja, dann herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Liebe Grüße
Catwomen
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 12. Dez 2017, 08:52

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Kaja » Fr 23. Feb 2018, 20:55

Hallo Nasimiyu,

auch von mir Glückwünsche zur Geburt von Eurem Sohn!

Ich hoffe, Dir geht es körperlich was Deine Erkrankung angeht und Du kannst Dich voll und ganz auf Deinen Sohn
konzentrieren.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Dajana » Fr 23. Feb 2018, 23:18

Hallo Nasimiyu,

Von mir auch alles Gute! Wie kam es denn zu dem Kaiserschnitt ? Gerne könnten wir uns auch nochmal über eine persönliche Nachricht unterhalten oder schicke dir mal meine Nummer, Wenn du Zeit zum Reden hast. Ich würde mich freuen.

LG !

Dajana
Dajana
ist öfter hier
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 18:34

Re: Einlauf bei Geburt

Beitragvon Forengott2018 » Mi 18. Jul 2018, 14:00

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

Bei meiner Frau wurde ein Einlauf durchgeführt und für sie hat dadurch alles wunderbar funktioniert!

beste Grüße
Forengott2018
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 13:54

Nächste

Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast