Liebe und CED

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Re: Liebe und CED

Beitragvon Balin » Mo 21. Nov 2016, 00:38

Zu dem Thema "Liebe und CED" möchte ich auch etwas schreiben.
Für mich ist eine enge Beziehung zu einem Menschen, Liebe und körperliche Nähe oft durch die Krankheit mit Problemen verbunden. Ich habe bisher über lange Jahre einen eher milden Verlauf der CU , aber in Bezug auf das Thema stelle ich bei mir folgendes fest:
Wenn ich mehr Medikamente (Mesalazin) nehme, dann kann ich mich eher auf einen anderen Menschen einlassen. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass ich mich dann vom Körpergefühl "sicherer/ruhiger" fühle. Wenn ich nur eine geringe Erhaltungsdosis Mesalazin nehme - also in der eigentlich Remessionszeit - fühle ich mich oft unruhig und habe ein schlechteres Bauchgefühl (Ziehen im Oberbauch,Spannung im Unterbauch links unten etc.) + bin öfter ziemlich müde.
Das alles, obwohl die Calprotectinwerte gut bis sehr gut sind.
Das heißt für mich zusammengefasst in dieser Phase, dass ich mich dann ziemlich motivieren muss, um Zärtlichkeit/Kontakt/Sex zuzulassen. Das ist oft schwer... :|

In der Zeit in diesem Jahr, als ich das erste Mal Kortison genommen habe, war das am Anfang auch darum von den Gefühlen ganz komisch: Ich habe mich viel lockerer gefühlt und diese nervige Anspannung im Bauch (mal mehr, mal weniger) war ganz weg. Ich fühlte mich dann auch zu anderen Menschen viel mehr hingezogen, eben weil ich viel entspannter war.

Ich würde gerne für mich einen Weg finden, wie ich auch in der Weniger-Medikamente-Zeit freier "durchatmen" kann und nicht soviel nervige Bauchprobleme habe und probiere deshalb einiges aus in letzter Zeit, mit mehr oder weniger Erfolg.
Zum Thema Sex ganz konkret: Macht mir je mehr Spaß und dauert auch länger je besser das "Bauchgefühl" ist. :)

Mich würde interessieren, ob ihr mit Medikamenten, vor allem Kortison, mehr Lust habt oder weniger? Und ändert sich unter Medikamenten euer "Gefühlshaushalt"?

Liebe Grüße, Balin
Benutzeravatar
Balin
Dauergast
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 01:22

Vorherige

Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast