Liebe und CED

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.
februar
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:29
Wohnort: BW

Re: Liebe und CED

Beitrag von februar »

Karin hat geschrieben:Hey, dein Mann hat echt Humor!!!

Stimmt. Wenn man es so betrachtet gibt es ein Haufen Leute die sogar dafür zahlen.

Nein war ein Witz. Das wünscht sich keiner, in dieser Situation zu sein. Bis jetzt wurde ich verschont. Aber nicht weniger schlimm ist es, stillend ins Bad rennen zu müssen. Das war mir häufig passiert. Nur gut, dass die Babys das nicht schnallen.

Trotzdem Danke für deinen Mut , dieses Erlebnis mit uns zu teilen.

LG Karin
Stillend! :shock: Dein Ernst? Ich habe meine Kinder lange gestillt, aber mit Kind an d. Brust auf Klo rennen... - wow! da ist mir GsD was entgangen!
Meine Kinder kamen vor d. CU wofür ich sehr dankbar bin!
Aber ich erinnere mich gerade daran was ich alles stillend konnte :D
Kochen, putzen, vorlesen, essen/trinken, spazieren, fernsehen, lesen,. schreiben, spielen, uvm.

Was wir Mütter so alles können ;)
Ach, zum Thema:
Mir half es schon vor d. CED unsere "Aktivitäten" im Kalender zu vermerken.
So hatte ich nicht ständig d. Gefühl zu selten zu wollen, auch ein Lustkiller!
Auch ja, es muß nicht immer abends sein ;)
Über Unfälle kann ich nicht schreiben, d. hatte ich noch nicht.

Benutzeravatar
Setsuko
Dauergast
Beiträge: 114
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:27
Diagnose: MC seit 2006
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Liebe und CED

Beitrag von Setsuko »

Halli Hallo,

dann werde ich hier auch mal was dazu schreiben:

Mein Freund hat absolut keine Probleme, dass ich diese Krankheit habe bzw. was die Krankheit so unangenehmes mit sich bringt. Er steht zu 100 % hinter mir.

Es gab eine Zeit (wo ich ziemlich mit Cortison vollgepumpt war) da hatte ich absolut null Bock auf irgendwelche Zärtlichkeiten, alleine der Gedanke daran :x Gründe waren dafür die Schmerzen die ich zu dem Zeitpunkt ständig hatte, sowie das Cortison das ich eingenommen habe. Selbst da hatte er Verständnis aufgebracht und sich extrem zurückgeschraubt was Zährlichkeiten anging.

Nach der OP vergingen ja dann auch nochmal paar Monate wo totale Ebbe war, auch hier kein rummaulen von meinem Freund - absolutes Verständnis.

Irgendwann bekam ich dann wieder Lust ( keine Schmerzen, kein Cortison was die Lust unterdrückt) und heute läuft wieder alles wie am Schnürchen :mrgreen: und beide sind sehr zufrieden.

gglg Setsuko
~~Holla the woodfairy~~

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 461
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Liebe und CED

Beitrag von glöckchen09 »

hallo zusammen,

ich lese hierschon länger mit und werde mich nun auch mal ,,öffnen"
ich bin nun seit knapp einem jahr in einer beziehung.
mein freund steht immer hinter mir und betüttelt mich, wenns mir mal schlechter geht. und oft sagt er,es macht ihm absolut nichts aus, dass ich krank bin.
jedoch haben wir seit monaten keinen sex mehr, weil ich absolut keine lust dazu habe. er meint zwar immer, es mache ihm nichts aus, aber so ganz glauben kann ich das nicht.
und woran es liegt kann ich auch nicht sagen. mein frauenarzt meinte ich solle mehr sport machen-.-

ich hoffe ja immernoch darauf, dass es von ganz allein wieder kommt. nur schwindet die hoffnung von tag zu tag-.-

habt ihr ne idee, woran es liegen könnte? oder irgendwas, was helfen könnte?

liebe grüße, glöckchen

Benutzeravatar
jule1307
Dauergast
Beiträge: 307
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:45
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Liebe und CED

Beitrag von jule1307 »

Hallo zusammen,

ich hatte auch sehr lang überhaupt keine Lust! Mein Mann lebt schon seit Jahren ohne Sex und auch er sagt, dass er damit leben kann (wobei wir schon ne Weile nicht mehr drüber gesprochen haben, es ist inzwischen einfach so :( ) Aber selbst wenn ich nun gern mal wieder wollen würde, ich weiß gar nicht wie ich mit dem Thema beginnen soll, es gibt dieses Thema ja bei uns grad nicht... :? Ich finde es total schwierig...

Ich war deshalb sehr gespannt auf den Vortrag CED und Sexualität beim APS letztes Wochenende in Stuttgart

was dort gesagt wurde war für mich sehr erleichternd, weil ich endlich das Gefühl hatte, dass ich doch nicht sooo komisch bin, dass es leider Vielen in unserer Situation so geht!

Fr. Dr. Thonert sprach z.B. darüber, dass das Sexualleben und die Romantik durch die Krankheit in den Hintergrund treten, dass dabei eben viele Faktoren eine Rolle spielen können

- Abgeschlagenhet, Leistungsminderung, Mangelzustände, Depression
- Schmerzen (Bauchschmerzen), Durchfall, Blutungen
- Abzess, Inkontinenz
- OP Narben und damit veränderte Körperwahrnehmenung (z.B. auch durch die gewichts Zu- oder Abnahme)
- Medikamentennebenwirkungen

Dann ging es auch um die psychischen Aspekte... es war wirlich toll auch mal Zahlen und Fakten zu haben

So haben wohl z.B. 54% der Erkrankten weniger Sex, 23% keinen sexuellen Kontakt mehr und nur bei 23% ist das Sexualverhalten unverändert zu vor der Erkrankung. Klar, diese Zahlen sind nun sehr losgelöst aus dem Vortrag und so auch nur schwer nachvollziehbar, mir hat aber alleine die Tatsache, dass es bei 77% der Erkrankten Auswirkungen auf das Sexualleben hat, schon sehr viel Last genommen!

Liebe Grüße Jule
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigen willst – aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist!

Benutzeravatar
Setsuko
Dauergast
Beiträge: 114
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:27
Diagnose: MC seit 2006
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Liebe und CED

Beitrag von Setsuko »

@ glöckchen09
Bei mir war das ja damals genauso, ich hatte auch mit meinem Freund lange keinen Sex mehr, hier handelte es sich auch um Monate.
Ich denke nicht das es bei dir besser wird, wenn du Sport machst, so wie dein Frauenarzt es dir empfiehlt. :?
Bei mir war das alles eine Mischung aus: Keine Lust wegen Schmerzen (vor der OP) --- Keine Lust weil Schamgefühl wegen der großen Narbe am Bauch, Angst er findet mich nun nicht mehr attraktiv wegen der Narbe (nach der OP).

Versuche mal wirklich den Grund rauszufinden, warum du keine Lust hast .. Keine Lust weil du immer müde bist, Keine Lust weil du vielleicht auch eine Narbe hast und du dich dafür schämst, Keine Lust evtl. Nebenwirkungen von Medikamenten, Keine Lust weil du mit ihm nicht offen reden kannst was dir wirklich gefällt. usw.
Vielleicht würde es was bringen wenn ihr es euch schön romantisch macht, mit Kerzenschein und Musik?
Für dein Freund wäre es natürlich auch super zu wissen, was dich - normalerweise - besonders Anspricht, jeder hat ja da seine eigenen Vorlieben, nicht jeder mag romantisch und Kerzenlicht :mrgreen: . So könnte er vielleicht mal versuchen dich damit aus der Reserve zu locken.

Ich hoffe ich konnte evtl. etwas helfen.

gglg Setsuko
~~Holla the woodfairy~~

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 461
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Liebe und CED

Beitrag von glöckchen09 »

hey setsuko,

warum ich keine lust habe, kann ich dir nicht sagen, schämen tu ich mich nicht und zu beginn der beziehung hatten wir sehr oft sex, es hat einfach irgendwann nachgelassen..
mit ihm reden kann ich, er ist der erste, mit dem ich offen über vorlieben usw geredet habe und wir haben auch viel ausprobiert. daran kanns nicht liegen.
an medis nehme ich budenofalk, pantozol, eisen, folsäure und vitb12. wenn dann kanns ja nur am budenofalk liegen, wobei ich das schon seit 2 jahren nehme, und bis letztes jahr ein normals sexualleben hatte.
ich kanns mir einfach nicht erklären.
müde bin ich abends immer, aber auch wenn wir uns tagsüber sehen habe ich kein bedürfnis-.-

@ jule, manchmal denke ich, heut könnt ich lust habn, dann komm ich mir vor wien kleines mädchen, das garnich weis wie es anfangen soll-.- sehr schrecklich. habe darüber mit meinem freund geredet, er meinte ich soll es einfach sagen...wenns doch nur so einfach wär.

liebe grüße, glöckchen

Benutzeravatar
Shizuna
Dauergast
Beiträge: 104
Registriert: Di 12. Feb 2013, 14:47
Wohnort: BaWü

Re: Liebe und CED

Beitrag von Shizuna »

Also bei mir und meinem Mann ist im Moment auch eher Flaute aber er geht damit ganz gut um.
Es gibt halt eben nur noch 2-3 Tage im Monat an denen wir sex haben.
Das mit der Lust kenne ich auch, allerdings glaube ich das es sich seit ich die Pille wieder nehme gebessert hat (fragt mich nicht warum, eigentlich ist das ja meistens eher andersrum)

Es tut aber gut zu lesen das es vielen so ergeht. Ich dachte schon ich bin seltsam geworden oder bin so kaputt gegangen das ich keine/kaum mehr Lust empfinden kann.

Einen Anstoß zu finden ihm zu sagen das ich mal wieder Lust habe, ist mir einfach gefallen. Klamotten runter und los :lol:
Da muss man nicht viel reden nur den Mut finden mal einfach zu machen und den Kopf ausschalten.

Was übigens auch Lust vermiesen kann, ist sich unter Druck zu setzen.
Keine Zeichen, und gesprochen
ward nur zart das Wort »Lenor«,
Zart von mir gehaucht – wie Echo
flog zurück das Wort »Lenor«.
Nichts als dies vernahm mein Ohr.

Der Rabe - Edgar Allan Poe

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 461
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Liebe und CED

Beitrag von glöckchen09 »

hallo an alle,

ist euch aufgefallen, dass hier hauptsächlich frauen schreiben?
is das denn bei den männern anders?

habt ihr was gefunden, die flaute zu überwinden? mich nervt das selbst auch, schließlich habe ich gern sex...=) und irgendwo im hinterkopf ist die angst, dass mir mein freund irgendwann wegläuft deswegen..auch wenn er selbst immer sagt, es macht ihm nichts aus.

grüße, glöckchen

Lairen
Dauergast
Beiträge: 190
Registriert: Di 1. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Berlin

Re: Liebe und CED

Beitrag von Lairen »

Huhu,

Also manchmal hilft es ja wenn man was neues ausprobiert da freut sich mein verlobter immer riesig drauf, ganz besonders wenn es von mir ausgeht, leider bin ich da noch nicht so aber wenn ich mal sone Phase habe freut er sich wie ein welpe auf ein vall :)

Ich denke Männern wird es ähnlich gehen oder? Manche reden nur nicht gern genau über sowas...
Vertraue niemanden, außer dir selbst!

Esthermariechen
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Apr 2013, 21:33

Re: Liebe und CED

Beitrag von Esthermariechen »

Hallo zusammen :) Ich muss mich auch mal dazu äußern, dass es leider Menschen gibt, die glauben mit CED nicht liebenswert zu sein. Ich habe durch Kreisrunden Haarausfall eine Glatze und auch zeitweise keine Wimpern und Augenbrauen und dachte damit werde ich nie eine ernste Beziehung führen... Dann kam vor 1 1/2 Jahren noch die Diagnose Morbus Crohn, da dachte ich dann, dass der Zug nun entgültig abgefahren ist....(bin 21). Aber ich habe mich verliebt und bin mit meinem Partner zusammengekommen. :D . Er ist was meine Krankheiten angeht fast etwas überfürsorglich. ;) Er fragt oft auch zwischendurch ''wie es dem Bauch geht''.Und wenn es mir mal nicht gut geht kümmert er sich sehr geduldig. Inzwischen können wir ziemlich locker über Durchfall und co. reden. Davor hatte ich das Problem damit, nicht er. Insgesamt ist es sehr angenehm , jemanden zu haben mit dem man über alles reden kann. Wenn ich ihm klar mache, dass mir ein bestimmtes Thema gerade schwer fällt, versucht er mir die Angst zu nehmen und sagt dass alles okay ist. Er gibt mir viel Zeit.

Also Kopf hoch. Denkt auf keinen Fall, dass Ihr es nicht wert seid geliebt zu werden. Ich hab mir mit dieser Einstellung eine sehr schwere Zeit gemacht :)

Antworten