Schwanger aber keine Risikoschwangerschaft??!

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Schwanger aber keine Risikoschwangerschaft??!

Beitragvon Ideenlose » Mi 26. Apr 2017, 11:45

Hey ihr Lieben,

ich suche Infos weil mein Gastro im Moment im Urlaub ist. Habe seid 2014 meine Diagnose MC.
Letztes Jahr hatte ich mit dem Gastro schon vorab geklärt, dass ich Medis bekomme die auch bei einer Schwangerschaft genommen werden sollte.
Dort sagte man mir schon, dass man mehr kontrolliert wird (risikoschwangerschaft)

Ich bin endlich schwanger und war nun beim frauenarzt.
Mein Gyn sagte mir jetzt, Nö alle 4 Wochen eine Kontrolle würde reichen. Ist ja keine Risikoschwangerschaft.


Wie war es denn bei euch?

LG Jenni
Ideenlose
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Mai 2015, 13:04

Re: Schwanger aber keine Risikoschwangerschaft??!

Beitragvon RosaWolke » Mo 1. Mai 2017, 16:07

Hallo Jenni,

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich bin auch gerade schwanger und gelte aufgrund meiner CED nicht als Risikoschwangere.
Mein Frauenarzt sieht darin auch kein wirkliches Problem, zumindest in schubfreien Zeiten.
Allerdings bin ich 35 und gelte daher vom Alter her als Risikoschwangere, aber auch das findet mein Frauenarzt irgendwie nicht immer allgemein gerechtfertigt, solange die Frau fit ist, ist für ihn das Alter nur eine Zahl. Aber da ich ein Anrecht auf 2-wöchigen Abstand habe, stellt er mir das frei, ob ich die Kontrolle in dem Abstand möchte.
Ich habe die ersten beiden Termine im 2wöchigen Abstand gehabt, da beim ersten Termin noch nicht viel zu erkennen war :) Dann gab es eben 2 Wochen später ein Kontrolltermin und 16 Tage später war schon der erste große Ultraschalltermin. Ich nehme die jetzigen Termine auch im 4 Wochen Rhythmus wahr, mich würden engmaschige Termine nicht beruhigen zumal nicht immer ein Ultraschall automatisch angesetzt wird und Urinkontrolle und Blutdruckkontrolle mache ich Zuhause auch gelegentlich.
Falls du dir aber Sorgen machst oder dich mehrere Termine beruhigen würden, würde ich das nochmals ansprechen, es soll dir als Schwangere ja in erster Linie gut gehen.
Alles Liebe
RosaWolke
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 12:25


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast