Schwanger und Cortison+Salofalk

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.
Antworten
Lilaleo
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Di 29. Jan 2013, 21:00

Schwanger und Cortison+Salofalk

Beitrag von Lilaleo »

Hallo zusammen,

ich dreh hier noch am Rad, ich find keinen Arzt der mir sagen kann was ich tun soll. Von vorn: Letzte Woche wurde mein Schub zu stark, so dass ich einen Internisten aufsuchte, der mir dann 60mg Prednisolon verschrieb. Genommen hab ich nur 40mg + meine 6 Tabletten Salofalk 500, weil mein Mann und ich versucht hatten diesen Monat ein Kind zu zeugen und ich meine Tage noch nicht hatte. Am Samstag machte ich dann einen Test:positiv. Ich hab vor Angst mit dem Cortison ein Kind im Bauch zu haben erstmal losgeheult. Dann im KH angerufen. Aussage von der Gynäkologin:Nehmen Sie erstmal weiter und konsultieren Montag ihren Arzt. Ok. ich Montag zum Frauenarzt der mir die Schwangerschaft mit nochmaligem Test bestätigt hat, zum Thema Prednisolon und Mesalazin aber nur sein Buch aufschlug und dann sagte: Soll der Internist entscheiden! Ich also weiter zum Internisten, der ist schier vom Stuhl gefallen und weiß nicht was er tun soll...und sagt ich soll zum Gastro. PROBLEM es will kein Gastro mich haben....zufälligerweise hab ich Donnerstag eh nen Termin bei nem Neuen, aber was mach ich bis dato. Hat hier schonmal jemand Cortison in der Frühschwangerschaft gekriegt? Wieviel mg?

Laut embrotox sprich Charité Berlin ist da ein erhöhtes Gaumenspaltenrisiko besonders in der 8-10.Woche. Was haben eure Ärzte dazu gesagt?

Ich häng hier total in der Luft, dass einzigste ist, das es mir echt besser geht und ich kaum noch Stuhlgänge hab...dafür Hunger wie sau ;)

Ganz lieben Dank schonmal an alle die sich Mühe machen und antworten!

Lilaleo

Benutzeravatar
curlygirl
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 14:11
Wohnort: nähe Ammersee

Re: Schwanger und Cortison+Salofalk

Beitrag von curlygirl »

Hallo Lilaleo,

leider kann ich Dir auch nicht helfen...
Ich nahm während der Schwangerschaft "nur" Salofalk 500 und PuriNethol.
Warst Du mittlerweile beim Gastro? Was hat der gesagt?
Liebe Grüße
Babsi

Sylvi
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Jan 2013, 16:31

Re: Schwanger und Cortison+Salofalk

Beitrag von Sylvi »

Hallo Lilaleo,

erst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Es ist doch schön, dass es bei Euch so schnell geklappt hat!

Ich bin jetzt selbst im sechsten Monat schwanger und hatte das Glück, bis vor kurzem in Remission gewesen zu sein. Seit Dezember/Januar ging allerdings meine CU wieder los. Ich nehme Mezavant (Mesalazin) / Salofalk, Lecithin und diverse Vitaminpräparate. Es ist bei mir auch so: Rund um das Baby betreut mich die Frauenärztin, und wenn es um die CU geht, gehe ich dann zur Gastroenterologin. Insofern finde ich das jetzt nichts außergewöhnliches, dass Du auch zu zwei Ärzten gehst - jeder als Spezialist auf seinem Gebiet.

Salofalk kann man während der Schwangerschaft nehmen - lt. Aussage meiner Gastro (Frauenärzte sind da sehr vorsichtig mit solchen Aussagen). Meine Oberärztin aus dem KH (Gyn) hat mir zudem gesagt, dass es ein Cortison speziell für die Schwangerschaft bei CU gibt. Danach solltest Du Dich genau beim Gastro erkundigen.

Also: Verzweifele nicht so sehr... Ich wünsche Dir alles Gute!

PS.: Ich habe den Link noch gefunden, um die Medikamenteinnahme zu prüfen: http://embryotox.de

Benutzeravatar
Karin
Dauergast
Beiträge: 143
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 14:32

Re: Schwanger und Cortison+Salofalk

Beitrag von Karin »

Hallo,

Ich hoffe ich kann dir deine Angstnehmen. Ich habe seit 19 Jahren CU und kann deine Ängste gut verstehen. Von meinen 5 Kindern habe ich drei während meiner CU bekommen. Und die verlief sehr schlecht.iDie Babys m Bauch hats nicht gestört. Sie sind gesund und mit gutem Gewicht geborendund bis heute (zwischen 13 und5 Jahren alt) gesund. Es kostet aber viel Kraft das durchzustehen. Ich hatte teilweise 80mg Predni und akuten Eisenmangel weil ich so viel Blut verlor. Aber es ist zu schaffen. Also manchmal brauchen die Kinder nach der Geburt etwas Glukose weil sich unterPredni der Zuckerstoffwechsel verändert. Aber keine Panik. Wenn du noch Fragen hast. Nur zu . LG Karin
Wir sind Frauen - die Stärke findet UNS

susi
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 00:07

Re: Schwanger und Cortison+Salofalk

Beitrag von susi »

Hallo,
du kannst dch beruhigen. ich hatte bei meinen beiden schwangerschaften starke schübe gehabt,. habe in den letzten 3 monaten cortison eingenommen. meine beiden kinder sind kern gesund zur welt gekommen. wichtig ist, dass du einen gyn. hast der dir auch sagt, wie du vorgehen musst. ich habe meinen ersten gyn. sofort gewechselt, als der sagte, "naja... ist eigentlich nicht so gut in den ersten monaten medikamente einzunhemen." Wenn ein arzt mir nicht sagen kann ob das richtig oder falsch ist, ist er selber fehl am platz. das war bei mir zumindest so. mein zweiter arzt war der meinung, ich muss die medikamente einnehmen zum wohle de kindes. ich habe komplett 9 monate bei beiden kindern medikamte eingenommen und auch cortison.

Antworten