Sterilisation!!!

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Sterilisation!!!

Beitragvon Blackpearl80 » Do 10. Sep 2015, 22:02

Guten Abend Ihr lieben,
Und zwar geht es mir darum das ich gerne Unterstützung von der KK hätte zwecks Sterilisation.
Kurz warum: MC seit 2002, Fistelleiden seit 2005 (7 OPs) ne achte kommt noch, weil ne Fadentrainage noch liegt. Dann kommt ein Stoma Ilio.evt. Klärt sich alles diese Woche.
Humira seit 2013 AZA 200mg dauerhaft. Nerven am ende. Mein allerwertester sieht aus wie in einem Kriegsgebiet. Verhütung zur zeit Nuvaring auf Rezept. Vorher Diverse andere, Implanon, Caya und Co. Mein Mann würde sich für mich auch schnippeln lassen weil er sagt ich habe schon so viel hinter mir und noch vor mir. Was kann man denn tun, von seitens der KK Hilfe zu bekommen oder gar kostenübernahme bewilligt zu kriegen????
Vielen dank schon mal
Wer in andern Leuten Fußstapfen tritt, wird nie eigene Fußstapfen hinterlassen.
Deshalb Scheiss drauf und kämpfe,wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft ,hat eh schon verloren. :P
Benutzeravatar
Blackpearl80
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 00:03
Wohnort: Hessen
Diagnose: MC seit 2002 und RA

Re: Sterilisation!!!

Beitragvon Kaja » Do 8. Okt 2015, 21:54

Hallo Blackpearl,

eine Vasektomie müsste heute zwischen € 300 - 500 liegen.

Die KK bezahlt im Grunde nur, wenn eine medizinische Indikation vorliegt.

Trotz dessen bleibt es Euch ja frei, dennoch mal eine Anfrage an die KK zu stellen.

Da ihr wahrscheinlich die Kosten selber tragen müsst, sprich somit als Privatpatient einen Behandlungsvertrag abschließt, habt ihr ja auch noch
die Möglichkeit Euch Angebote von den Urlogen oder in urologischen Kliniken einzuholen (freier Marktwettbewerb).

Ansonsten sehe und rechne es so; Du mit Deinem GdB von mindestens 50% hast einen Steuerfreibetrag von mindestens 570 Euro.

45 und 50 570 Euro
55 und 60 720 Euro
65 und 70 890 Euro
75 und 80 1.060 Euro
85 und 90 1.230 Euro
95 und 100 1.420 Euro

Also, somit ist der Steuerfreibetrag bei Euch gut investiert. Sprich, für diese Vergünstigung gönnt Ihr Euch die Vasektomie und nicht das Wellness-Wochenende im Steigenberger.

Ansonsten rechne mal anders. Was kostet Dich die Pille für die nächsten x-Jahre???
Oder was kostet Dich die Spirale?

Kosten von Hormon- und Kupferspirale

Kupferspirale: ca. 120 bis 200 € für einen Anwendungszeitraum von 3 - 5 Jahren. (in Ausnahmen bis zu 7 oder 10 Jahren). Der Preis gilt einschließlich Beratung, Untersuchung und Einlegen.
Hormon-Spirale: Der Preis einschließlich der Einlage in einer gynäkologischen Praxis liegt bei ca. 250 bis 400 € für einen Anwendungszeitraum von 5 Jahren.

Die Kosten für die Beratung über die Methoden der Verhütung übernimmt die Krankenkasse. Für die empfohlenen halbjährlichen Ultraschallkontrollen können Kosten von bis zu 40 € entstehen.

Also wo ist da der Unterschied, wenn Du verhütest oder Dein Mann die Vasektomie bezahlt???

Ebenfalls hast Du ja selber noch immer die Aufwendungen Arzttermine zu machen, sitzt im Wartezimmer, Fahrtkilometer zum Arzt, Parkgebühren usw.

Ansonsten prüfe auch mal, ob die OP ganz oder teilweise bei der Einkommenssteuer als außergewöhnliche Belastung absetzbar ist.

Fazit: Spart nicht am falschen Ende.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 673
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast