CU und Nuvaring?

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

CU und Nuvaring?

Beitragvon candy93 » Di 25. Aug 2015, 07:25

Hallo ihr Lieben :)

mich beschäftigt seit paar Tagen wiedermal eine Frage und zwar..

Ich nehme jetzt den ersten Monat mit dem Nuvaring, da ich bei der Pille Angst hatte, dass si durch den Durchfall nicht mehr wirkt.
Jetzt habe ich seit einem Monat den Nuvaring und bin egtl begeistert, man muss an nichts denken außer ihn nach 3 wochen rein zu tun und wieder raus zu tun. Und endlich nuxht mehr den Kopf damit zu zerbrechen ob man wirklich geschützt ist.
Jetzt habe ich jedoch auf der Packungsbeilage gelesen, dass man bei MC und CU dem Arzt bescheid geben sollte.
Natürlich habe ich gleich gegoogelt.. und mehrere Sachen gefunden.
Jetzt bin ich total verunsichert, weil ich egtl kein Stäbchen oder Pflaster wollte..
Hat jemand trotz CU den Nuvaring und glaubt an den Schutz? ich bin eh so ein Schisser was die Sache betrifft.. Weiß auch erst seit 2 Wochen dass ich CU habe und bin eh mit vieeelem noch überfragt.. :( Nehme momentan Salofalk und Cortison.

Bitte um dringende Hilfe was ich machen soll/kann bzw was ihr erfahrungsmäßig macht. :(

Vielen Danke! :)
candy93
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 00:21

Re: CU und Nuvaring?

Beitragvon Carmen » Di 25. Aug 2015, 16:45

Hallo candy,

der Hinweis "bitte den Arzt informieren" bedeutet NICHT automatisch "der Nuva-Ring ist hier verboten".

Deine behandelnden Ärzte jeder Fachrichtung sollten über die CED unterrichtet sein, damit sie das bei ihren Diagnosen und Therapien berücksichtigen können.

Mir wurde der Nuva-Ring vom Frauenarzt als sinnvolle Alternative angeraten. Ich habe mich allerdings dann für eine andere Methode entschieden.

Viele Grüße
Carmen
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Carmen
ModeratorIn
 
Beiträge: 1076
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:32
Diagnose: Morbus Crohn

Re: CU und Nuvaring?

Beitragvon Jaay » So 30. Aug 2015, 16:56

Hey Camen,
mich würde interessieren, für welche Methode du dich dann nach dem Ring entschieden hast ?
LG
Jaay
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Aug 2015, 16:43

Re: CU und Nuvaring?

Beitragvon Carmen » So 30. Aug 2015, 21:17

Hallo Jaay,

ich habe mich für die Hormonspirale entschieden.

Viele Grüße
Carmen
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Carmen
ModeratorIn
 
Beiträge: 1076
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:32
Diagnose: Morbus Crohn

Re: CU und Nuvaring?

Beitragvon Auchentoshan » Di 1. Sep 2015, 14:41

Hallo candy93,

ich habe seit über 10 Jahre CU und nehme auch etwa so lange den NuvaRing. Es ist unkompliziert, bei mir ohne Nebenwirkungen und ich kann ihn nur empfehlen.
Achso - ich bin kinderlos und habe mit meinem Freund nie anders als mit dem Ring verhütet. ;)
Auchentoshan
neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 1. Sep 2015, 14:35

Re: CU und Nuvaring?

Beitragvon dreschie » Mi 2. Sep 2015, 12:21

Hallo candy93,

ich verwende auch den Nuvaring seit fast 10 Jahren und habe CU.
Es könnte eventuell auch die Kupferkette für Dich in Frage kommen, ist ohne Hormone und heißt Gynefix...musste Dich mal drüber informieren.


Gruß
dreschie
Cu seit 1992

seit 97 Azathioprin-Ende Sept.12//Remicade+Aza von 11-12//Remicade Ende Sept 12-Juni 13//Humira Juli 13-März 14//Simponi April 14-August 14//Entyvio Sept. 14-Dez.14
RIP Colon 12.02.2015

Alles ist besser als ein Leben das stillsteht
dreschie
Dauergast
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:21
Diagnose: CU 1992


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast