Schwanger wann Humira absetzen

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Sa 28. Feb 2015, 21:19

Hallo zusammen,

ich bin in der 20 Ssw und nehme alle 2 Wochen Humira aufgrund meiner Colitis. Die Colitis wurde vor 2 Jahren diagnostiziert und nachdem Cortison und Pentasa nicht geholfen haben, bin ich vor 1 Jahr auf Humira übergegangen. Seitdem bin ich schubfrei und ohne Beschwerden. Lt. Embryotox und einer Immuärztin sollte man am besten ab der 20 Ssw mit Humira aufhören. Mein Gastro jedoch sieht das anders und möchte, dass ich das Humira am besten die ganze schwangerschaft über oder zumindest bis zur 30 Ssw weiter nehme. Es gibt einige US Studien die belegen, dass es keine Probleme beim Kind aufweist auch nach 5 Jahren. Ich kann mich nicht entscheiden bzw fühle mich so gut, dass ich denke das ich auch jetzt aufhören könnte und kein schlechtes Gewissen meinem Kind haben brauche. Falls es mir jedoch nach regelmäßigen Untersuchungen das Calprotectin ändern würde, dann könnte ich auch wieder Humira spritzen oder auch Budenosid z.B nehmen. Das Cortison wirkt sich nicht so auf das Immunsystem des Babys aus bzw. man kann es auch nur auf den Darm lokalisieren . Habt ihr Erfahrungen damit? Wie findet Ihr meinen Gedankengang? Es ist wirklich eine schwere Entscheidung, da man nicht nur für sich entscheidet, sondern über die zukünftige Gesundheit des eigenen Kindes auch.

Ich würde mich über Feedbacks freuen!

Lg
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Mo 2. Mär 2015, 16:08

Schade, dass hier keiner auf meine Fragen antwortet. Ich vermute einfach zuwenig aktive User im Forum.
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon bettina » Mo 2. Mär 2015, 16:38

Hallo Martina,

du hast dich bei Embryotox und einer Immunologin bereits informiert.
Kompetenter wird dir hier im Forum niemand antworten können.

Ich persönlich würde mich bei einer Schwangerschaft eher auf die
Einschätzung von Embyotox verlassen. Die haben mit Sicherheit mehr
Erfahrung auf dem Gebiet als dein Gastro.

Alles Gute für euch
Bettina
Unvergessene Vergangenheit ist eine Anleitung für die Zukunft
Benutzeravatar
bettina
ModeratorIn
 
Beiträge: 633
Registriert: Do 20. Dez 2012, 16:31
Diagnose: Cu seit 1995

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Mo 2. Mär 2015, 19:31

Hallo Bettina,

Klar habe ich das gemacht, jedoch will sich embryotox da auch nicht so festlegen und bezieht sich auf Studien und auf die Empfehlung des Gastroenterolgen. Deshalb wäre es schon gut zu hören, ob jemand in der gleiche Situation war und wie der weitere Verlauf war. Es ist auch ein Erfahrungsaustausch und die Entscheidung muss jeder für sich machen. Vermutlich gibt/gab es einfach zuwenig Schwangerschaften unter Humira oder Remicade hier, um sich darüber auszutauschen.

Lg
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon brit » So 26. Apr 2015, 17:23

Hallo,

also ich würde Dir raten Humira gar nicht abzusetzen, weder in der Schwangerschaft als in der Stillzeit. Es sind bisher keine bedenken für Mutter und Kind unter Humira-Therapie bekannt, während ein aktiver Schub beiden stark schaden und sogar zu einer Fehlgeburt führen kann - der Körper wird bei einem Schub einen Selbstschutz aktivieren, und notfalls sowohl Fruchtbarkeit als auch ein Ungeborenes Kind 'loswerden'.

Ich hatte eine sehr gute und problemlose Schwangerschaft mit Humira, obwohl ich teilweise sogar wöchentlich Humira nehmen musste. Anschliessend habe ich satte 1,5 Jahre gestillt. Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und kerngesund, bisher kann man keine Nachteile durch das Humira, dass er ja auch zu geringen teilen bekommen hat, erkennen.

Also wenn es Dir auch ohne Humira gut geht kannst Du es absetzen, Sobald es Dir dann aber schlechter geht würde ich viel eher zu Humira als Cortison o.ä. greifen.

Liebe Grüße!
brit
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:18

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Mi 29. Apr 2015, 16:34

Danke Brit für dein Feedback.. Ich habe bereits mit Humira aufgehört und seit ca. 8 Wochen ist alles gut. Mein Calprotectin Wert ist fast bei Null. Bei meiner nächsten Schwangerschaft würde ich jedoch Cimzia nehmen, da es gar nicht erst auf das Kind übergeht und auch ein Biological ist, jedoch etwas anders als Humira wirkt. Das muss man natürlich vor der Schwangerschaft probieren um sicher zu gehen, dass es auch wirkt. Ich esse weiterhin nach Scd ..(mit paar kleinen Ausnahmen ;-)) und nehme fleißig meine Darmflora Kapseln. Ich versuche Stress so gut es geht zu vermeiden und gönne mir viele Erholungsphasen.

Lg
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Jaay » So 30. Aug 2015, 16:53

Hey Martina,
mich würde mal interessieren, wie es dir momentan so geht in deiner Schwangerschaft ? :)
LG
Jaay
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Aug 2015, 16:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Do 1. Okt 2015, 19:08

Hallo zusammen,

Zwischenzeitlich habe ich mein Baby bekommen. In der Schwangerschaft habe ich einen Husten entwickelt der auf die Schwangerschaft geschoben wurde. Bis auf die Empfehlung die Lunge zu Röntgen wurde nur ein Lungenfunktionstest gemacht. Das Röntgen habe ich aufgrund der Schwangerschaft abgelehnt. Humira wurde daraufhin abgesetzt auch auf meinen Wunsch und gegen den Willen meines Gastroenterologens. Der Husten blieb und wurde hin und wieder besser oder auch schlechter. Nach der Entbindung bin ich wieder zum lungenarzt und nach dem CT und Bronchoskopie wurde eine Sarkoidose diagnostiziert. Paar Wochen später eine Tuberkulose. Dann fing der Alptraum an..mein Baby musste untersucht werden.. Jetzt ist die Diagnose gesichert wir haben beide Tbc und werden mit Antibiotika behandelt. Das Baby hat es über mich bekommen und ich habe es aufgrund der Humira Einnahme bekommen. Das Baby scheint nur den Erreger zu haben. Mein Immunsystem war so supprimiert, dass ich mich irgendwo mit Tuberkulose angesteckt habe. Ich kann jeder Schwangeren nur empfehlen mit Biologicals so schnell wie möglich in der frühschwangerschaft aufzuhören. Wir hatten jetzt viel Glück, jedoch hätte es auch ganz anders ausgehen können. Die Nebenwirkungen der Antibiotika beim Baby weiß keiner, jedoch wird vermutet das es keine geben wird. Anscheinend helfen die Antibiotikas auch im Darm.

Lg
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Tigerin » So 4. Okt 2015, 09:12

Liebe Martina,

vielen herzlichen Dank für den Beitrag über Deine Erfahrungen mit Humira in der Schwangerschaft. Ich hab mir schon öfters die Frage gestellt wie es mit Humira in der Schwangerschaft aussieht, ob man diese Medi. trotz Empfehlung der Gastros. wirklich nehmen sollte. Dein Beitrag war für mich recht aufschlussreich.
Ich wünsche Dir und Deiem Kind alles erdenklich Gute.

Nochmals vielen Dank
Tigerin
Tigerin
ist öfter hier
 
Beiträge: 26
Registriert: So 28. Dez 2014, 20:36

Re: Schwanger wann Humira absetzen

Beitragvon Martina06 » Mo 12. Okt 2015, 12:16

Danke Tigerin,

Es ist eine Zumutung Biologicals in der ganzen Schwangerschaft zu empfehlen. Zum einen ist es für die Mutter gefährlich und auch für das Spätere Immunsystem des Babys. Es gibt zwar viele Befürworter für das nehmen in der Schwangerschaft, jedoch kann es auch so gehen wie mir und das ist lebensgefährlich. Das Risiko würde nicht nochmal eingehen. Ich finde es mutig von Gastros es zu empfehlen.

Lg

Martina
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast