Hallo-jemand schwanger hier?

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon Martina06 » Sa 21. Mär 2015, 12:28

Hallo Jessi,

Finde, dass Dein Arzt schon etwas unverantwortlich gehandelt hat..Eisentsbletten sollten lt. Meinem Gastro auf keinen Fall bei Crohn oder Cu genommen werden, da sie einen Schub auslösen können. Als Crohn Kranke und auch noch Schwangere hast du ein Recht auf die eiseninfusion und der Arzt zahlt es nicht sondern die Versicherung/Kasse. In so einem Fall würde ich sogar den Arzt wechseln. Bei mir wird der Frwuenarzt die Eiseinfusion legen. Ich kann mir bei einem richtigen Eisenmangel nicht vorstellen, dass Floradix ausreichen kann. Kannst ja mal trotzdem probieren..wenn Du das verträgst..habe gehört, dass das bei Darmkrankheiten auch nicht so gut verträglich ist.

@Carmen Das mit den anderen nicht spezialisierten Foren ist leider auch nicht einfacher. Ich bin jetzt auch in US foren, da gibt es einfach mehr aktive Leute.

Lg
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon jessi86 » Sa 21. Mär 2015, 12:38

hi,

glaube meine Frauenärtzin ist zu geizig.Wenn ich nochmal schwanger werden sollte, werde ich wahrscheinlich auch den Arzt wechseln.Aber da sie mich jetzt kennt und betreut hat werde ich erstmal da bleiben. Was ich auch komisch finde, dass seit 10.2. (wo ich zur Feindiagnostik war) sie keinen Ulltraschall gemacht hat. Erst am 01.04. soll ich wieder hin un da soll das erste mal ein CTG gemacht werden.Komisch, aber dachte mir, sie wird schon wissen was sie tut, da sie den Beruf ja nicht erst seit kurzem macht. Werde nächste Woche mal bei meinem Hausarzt fragen wegen ner Eiseninfusion. Wenn nicht, weiß auch nicht was sonst machen kann.
lg jessi
jessi86
ist öfter hier
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 27. Dez 2012, 19:40
Diagnose: MC seit 06/2001

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon Martina06 » Sa 21. Mär 2015, 13:14

Dein Gastro könnte Dir das evtl. auch geben.. Bei einem echtem Eisenmangel und vor allem in der Schwangerschaft müssen die es geben..und bei der Darmgeschichte sowieso. Ich würde da einfach dranbleiben. Das sind schon sehr wenige
Ultraschalls..ich hatte auch so eine Ärztin am Anfang der Ssw und habe sie dann gewechselt. Lt. Kasse sind es auch nicht mehr glaube ich..außer es ist eine Risikoschwangerschaft. Es gibt leider shr viele schlechte Ärzte, jedoch muss man da auch nicht bleiben. Ich würde die Frauenärztin mal fragen, ob Sie wieder einen Ultraschall machen kann..und falls sie sich quer stellt würde ich sie fragen warum. Manchmal kommt es mir vor wie ob es nicht um den Patienten geht sondern eher um das Ego, Ablauf des Arztes..total daneben.
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon jessi86 » Mi 25. Mär 2015, 13:23

hi,
das tolle ist, das die Frauenärtzin in den Mutterpass in die Tabelle immer alles einträgt, so als ob sie den Ulltraschall gemacht hat, ja? Herztöne ++, Kindslage ...etc. nur durch meine psychischen Verfassung bin ich nicht in der Lage jetzt nen neuen Arzt zu suchen. Naja solange wirklich alles in Ordnung ist, akzeptiere ich es so. Solange ich meine Kleine jeden Tag treten spüre, wird ja alles in Ordnung sein.
Mein Hausarzt hatte Blut abgenommen und der HB ist bei 11,1 und damit bin ich eigentlich zufrieden solange er nicht unter 10 mehr ist. Bei der Höhe geben sie glaube ich eh keine Infusion. Versuche jetzt durch Essen es zu stabilisieren bzw. zu halten. Leider kann ich durch mein MC nicht alles Essen was Eisen hat. Hülsenfrüchte und Vollkorn"sachen" sind für mich nicht möglich. Nur die leichten Dinge eben, da mein Dünndarm etwas vernarbt ist und auch am Übergang Dünn-Dickdarm ne Nahtstelle ist, muss etwas aufpassen. Während der Schwangerschaft bin ich allerdings etwas leichtsinnig geworden und esse doch mal was "verbotenes". Wie ist es bei dir so? Kannst du alles essen jetzt? Und dein HB/Eisen relativ stabil? Und geht es deinem Baby gut? Und dir natürlich?
LG
jessi86
ist öfter hier
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 27. Dez 2012, 19:40
Diagnose: MC seit 06/2001

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon Martina06 » Sa 28. Mär 2015, 09:39

Ich würde an deiner Stelle die Frauenärztin wechseln und davor sie zu Rede stellen..wie sie das einträgt ohne ultraschall..danach würde ich sie der Ärztekammer melden..was denkt sie was sie ist? Hier geht es um dich und dein Kind..sowas unverantwortliches. Du solltest sie auch bei jameda bewerten. Du kannst auch einfach in eine Frauenklinik gehen..die nehmen auch so Patienten. Mir geht's sehr gut und dem Baby auch. Ich ernähre mich nach Scd bzw Paleo..und damit geht es mir sehr gut. Mein Arzt hält jedoch nichts davon..aber seitdem bin ich in Remission..natürlich mit Humira. Auch nehme ich regelmäßig Darmbakterien zum Aufbau der Darmflora. Auch ich kann mich manchmal in der Schwangerschaft nicht mit dem Essen beherrschen..so lange ich es im Darm nicht spüre..mache ich das hin und wieder :-). Ich vertrage auch nicht mehr alles..keine Zwiebel, Hülsenfrüchte, Erdnüsse, sehr faserhsltiges Gemüse wie Sellerie. Mein eisenwert ist sehr niedrig, jedoch hätte ich einen Infekt und deshalb bekomme ich die Infusion erst in 2 Wochen.

Alles Gute!
Martina06
ist öfter hier
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 9. Dez 2014, 12:43

Re: Hallo-jemand schwanger hier?

Beitragvon jessi86 » Mi 1. Apr 2015, 12:01

Hi,
habe jetzt gehört(von meiner HEbamme), dass es normal ist, das sie kein Ulltraschall macht. Gibt ja eigentlich nur 3 Hauptuntersuchungen. Aber das sie es in das Buch einträgt, ist natürlich nicht in Ordnung. Ja bei Jameda werde ich sie auf jedenfall bewerten. Ist ja immer ein guter Anhaltspunkt für andere Patienten. Ich schaue dort auch immer erst. Aber sie ist noch kaum bewertet.
Mein HB ist bei 11,4, also etwas gestiegen. Aber ich solle das Eisen weiter nehmen. (Dabei habe ich ihr gesagt, das ich es nicht vertrage...naja egal.. für ne Infusion ist er nicht niedrig genug... aber ich denke ich schaffe es durch die Ernährung weiterhin). Hatte heute mein erstes CTG. War schön, das kleine Herzchen schlagen zu hören. Der Countdown läuft und ich hoffe nur dass einem der Stress später nicht zu sehr zu schaffen macht.
Über Erfahrungen bin ich dankbar... vielleicht gibt es ja hier Personen die einen Mut machen können, dass auch nach der Geburt alles gut bleiben kann (wobei ja jeder Mensch anders ist). Aber ich hab halt immer die Angst das nach der Geburt, der ganze Stress bzw. Schlafmangel usw. wieder zu einem Schub führen könnte.

Bin auf jeden Fall froh, dass trotz unserer blöden CED eine gute Schwangerschaft möglich ist auch unter Medikamenten. Weil viele ja Angst haben, nie Kinder bekommen zu können. Nur man sollte bestenfalls in Remission vor der Schwangerschaft sein. Also ein MUTMACH an alle CEDler mit Kinderwunsch :) ;)

Alles Liebe
jessi86
ist öfter hier
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 27. Dez 2012, 19:40
Diagnose: MC seit 06/2001

Vorherige

Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste