Schwangerschaft festgestellt

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon Lairen » Di 26. Nov 2013, 12:50

Huhu zusammen,

Nun ist es doch noch passiert zu Halloween erfuhren wir das ich in der 5 Woche Schwanger bin, nach dem wir die nachricht erstmal geschluckt haben waren wir doch recht happy.

Kurz darauf hab ich mit meiner Frauenärztin direkt wegen der Medikamente gesprochen wo sie mir viele ängste nehmen konnte das einzigst wirklich problematische ist wohl das Prednisolon aber da bin ich ja mittlerweile bei 20 mg angekommen...

Nun fängt seit letzter Woche an die Colitis wieder etwas Durch zuschlagen habe im Internet gelesen das es vielen Frauen im ersten Drittel der Schwangerschaft so geht und kurz danach gehe es einigen auch wieder blendend und haben gar keine Beschwerden mehr bis zur Entbindung...

Auch mein Innenmediziner hat nochmal Rücksprache wegen der Medis mit mir gehalten er sprach nur von das Puri Nethol evtl. Zu Wachstumsstörungen führen kann, muss aber nicht bin jetzt 9+ 2 ssw und letzte Woche wurde gesagt bis jetzt sieht alles gut aus ist ja schon mal erleichternd

Nun wollt ich mal wissen wie von manchen Müttern die Erfahrung ist, meine Frauenärztin hatte leider noch keine Patientin mit colitis oder anderen Krankheiten um mit mir über Erfahrungen zu reden...

Seid letzter Woche begann es wieder mit leichten durchfällen die von schleim und ganz wenig blut begleitet wird laut arzt sind blutwerte alle in ordnung aber da weiß ich ja durch euch das man sich daran nicht immer halten kann predni wieder hochschrauben würd ich jetzt nicht mehr wollen da ich es schon fast durchgehend 1 jahr nehme

also vielleicht könnt ihr mir ja von euren erfahrungen berichten wie ihr womit umgegangen seid... würde mich freuen...

lg kati
Vertraue niemanden, außer dir selbst!
Lairen
Dauergast
 
Beiträge: 190
Registriert: Di 1. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Berlin

Re: Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon ladysnow » So 15. Dez 2013, 14:14

Hallo kati, habe in meiner ersten Schwangerschaft prednisolon bis 60mg bekommen, da ich mehrere Schübe hatte. Bin dann immer wieder runter auf 12, 5mg hat aber nicht lange gehalten. In meinem Beitrag steht mehr dazu.. hoffe es geht dir gut :-)
Hier der link:
viewtopic.php?f=13&t=1186

Lg
Valerie
ladysnow
ist öfter hier
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 6. Aug 2013, 21:24
Diagnose: CU seit 2009

Re: Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon Lairen » Mo 16. Dez 2013, 13:33

Huhu,

Mein Arzt möchte nicht das ich mehr als 20 mg Predni nehme... zwecks der Schwangerschaft... daher übertrumpf ich das nun mit Loperamid was aber die Entzündung nicht eindämmt... durchgehend entzündet.. :roll:
Vertraue niemanden, außer dir selbst!
Lairen
Dauergast
 
Beiträge: 190
Registriert: Di 1. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Berlin

Re: Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon curlygirl » Do 19. Dez 2013, 14:44

Liebe Kati! Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich wünsche Dir eine einigermaßen beschwerdefreie Zeit!
Liebe Grüße
Babsi
Benutzeravatar
curlygirl
Dauergast
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 14:11
Wohnort: nähe Ammersee

Re: Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon Bennifee » Do 19. Dez 2013, 18:03

Liebe Kati,
herzlichen Glückwunsch erstmal!!!
Wie geht es dir denn?
Ich habe mich gerade sehr wiedergefunden in deinem Post. Nur dass ich aktuell noch nicht schwanger bin. Wir üben noch. Leider erfolglos.
Ich habe eben auch etwas gepostet zum Thema Kinderwunsch & Colitis unter Purinethol.
Wenn ich das richtig verstanden haben, war die Schwangerschaft bei dir aber eher ungeplant und überraschend, oder? Sonst hätte ich direkt fragen wollen, wie lange es bei euch bis zur Schwangerschaft gedauert hat....

Dir weiterhin alles Gute!
Lg, Steffi
Bennifee
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 22:27

Re: Schwangerschaft festgestellt

Beitragvon Lairen » Sa 21. Dez 2013, 00:06

Huhu Steffi,

Danke erstmal für die Gratulation :)
Nun wir haben einmal einen Unfall gehabt wo ich aber nicht Schwanger wurde, zu der Zeit war das mein Glück weil es kurz vor meinen Prüfungen war... aber kurz darauf sagten wir uns es hätte auch anders sein können und hätten nicht abgetrieben das fing dann so ab Juli an also haben ca.2- 3 Monate hat das gedauert, es war für uns dennoch Überraschend weil er davon ausging das er nicht so ganz Zeugungsfähig wäre...

Momentan geht es mir mal so mal so glaube teilweise kommen jetzt so ziemlich die Hormone hoch mal wut mal weinen aber eher wenn ich grad alleine zuhause bin. Ansonsten nerven mich die nebenwirkungen die sowohl typisch für Schwangere sind wie auch für Medikamente... und wenn ich die Durchfalltabletten weglass hab ich wieder richtig durchfall was aber auch von der Schwangerschaft kommen kann :roll:

Aber ich muss sagen blieb bisher von den bösen übelkeiten und erbrechen verschont zwischendurch kurz Kreislauf instabil aber sonst nur Sodbrennen...
Vertraue niemanden, außer dir selbst!
Lairen
Dauergast
 
Beiträge: 190
Registriert: Di 1. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Berlin


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast