Unattraktiv für meinen Partner

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Virgi » So 4. Feb 2018, 19:01

Hallo,

nehme nun fast ein Jahr Prednisolon und habe ca 25kg zugenommen. Bin ziemlich aufgeschwämmt und klar sehe nicht mehr so aus wie ich möchte.
Meinen Partner habe ich fast 2 Jahre wir sind noch ziemlich Jung (20-30)
In letzter Zeit ist er sehr auf körperlichen Abstand gegangen, jetzt hat er mir gesagt, dass ich einfach nicht mehr so aussehe wie da wo er mich kennen gelernt hat, und er mich trotzdem noch liebt und mich nicht verlassen würde, er weiß ja das es wieder weg geht. Aber er kann bzw. hat dadurch keine Lust auf Intimität.
Eigentlich gut das er ehrlich ist.. Ich weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll. Kann das eine Zukunft haben? Ich mein wer weiß wie oft ich noch Pred bekomme, kann ich ihm das vorwerfen? Ich gefalle mir ja selbst nicht mehr...
Hat jemand einen Rat für mich?


Danke.
Virgi
ist öfter hier
 
Beiträge: 44
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:27
Diagnose: CU seit 2005

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon neptun » So 4. Feb 2018, 19:47

Hallo Virgi,

ich weiß nun nicht, was Du alles hier im Forum, auch von mir, erfahren hast.

Sicher ist aber, Du darfst auf keinen Fall so lange Cortison zu Dir nehmen, vermutlich doch auch in höherer Dosierung. Da sind nicht nur das Cushingsyndrom und die Gewichtszunahme, welche sicher auch zu Schwangerschaftsstreifen führt. Es geht dabei vor allem um schwerwiegende Erkrankungen, die dann nicht wieder verschwinden oder wahrscheinlich nicht wieder verschwinden, wie Diabetes, Bluthochdruck, Osteoporose, grauer und grüner Star.

Du brauchst also unbedingt mehr an Wissen zu den Behandlungsoptionen und Behandlungsalternativen.
Bist Du bei einem Arzt, der nur Cortison verschreiben möchte, dann wechsele, aber ganz schnell. Denn er wird Deine Gesundheit zugrunde richten.

Lies zu Mesalazin, zu Budesonid, zu Cortiment, zu oraler und rektaler Therapie, zu Immunsuppressiva, wie Aza und zu Biologicals wie Remicade, Humira, Entyvio.

Das sind nun alles Stichworte, die Du oben über die Suche eingeben kannst. Und dann lies, wenn es Dir Ernst ist.

Nur dann hast Du überhaupt die Chance auf Gewichtsabnahme.
Die zwar teils durch Wassereinlagerung kommt und damit recht schnell verschwinden kann, aber vieles ist auch Stammfettsucht. Dazu hast Du wahrscheinlich die sogenannten Freßattacken, wo Disziplin gefragt ist, denn denen darf man auf keinen Fall nachgeben.
Somit wird die Gewichtsabnahme auch leider lange dauern.

Ich wünsche Dir einen guten Arzt, damit es einen guten Start geben kann mit anderen Medikamenten.
Und Dir dann auch Stärke, das alles durchzuziehen.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird monatlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 2781
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Uwe7 » So 4. Feb 2018, 23:36

Hallo Virgi,

aus meiner Sicht hat das Problem neben dem medizinischen Punkt, den Neptun beleuchtet hat, auch persönliche Aspekte:

In der Bibel findet sich an verschiedenen Stellen der Satz "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" Viele hören nur den ersten Teil des Satzes - aber der zweite Teil ist mindestens genau so wichtig:

WIE DICH SELBST!

Virgi hat geschrieben:Ich gefalle mir ja selbst nicht mehr...


Daran solltest Du m.E. als erstes arbeiten. Wenn Du Dich selbst nicht liebst, bist Du auch nicht attraktiv für andere. Ich habe schon Frauen sehr unterschiedlicher Gewichtsklassen gesehen - und oft hat die Ausstrahlung nichts mit dem Gewicht zu tun. Um es mal salopp zu sagen: Es gibt auch höchst unattraktive "Bohnenstangen". Also: Nimm Dich erst mal so an, wie Du derzeit bist!

Virgi hat geschrieben:nehme nun fast ein Jahr Prednisolon und habe ca 25kg zugenommen.


In diesem Zusammenhang solltest Du m.E. eine Ernährungsberatung aufsuchen. Mit dieser Hilfe kannst Du eine Strategie entwickeln, wie man auch unter Cortison sein Gewicht in den Griff bekommen kann. Und das von Neptun Gesagte gilt natürlich: Cortison ist ein Akutmedikament - zur Dauereinnahme ist es nicht geeignet.

Virgi hat geschrieben: ...und er mich trotzdem noch liebt und mich nicht verlassen würde, er weiß ja das es wieder weg geht. Aber er kann bzw. hat dadurch keine Lust auf Intimität.
Eigentlich gut das er ehrlich ist.. Ich weiß aber nicht wie ich damit umgehen soll.


Redet miteinander. Eine Beziehung ist ständige Arbeit. Und das von Dir geschilderte Problem ist nicht Dein, sondern Euer gemeinsames Problem. Deswegen sucht gemeinsam eine Lösung - und zwar sowohl auf emotionaler wie auch auf sachlicher (z.B. medizinischer) Ebene. Seine Ehrlichkeit und Treue finde ich gut - das zeigt doch, dass ihm was an Dir liegt.

LG Uwe
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben
Benutzeravatar
Uwe7
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 550
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:30
Wohnort: nördliches Niedersachsen / Nähe Hamburg
Diagnose: CU seit 11/1981

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Konrad » Mo 5. Feb 2018, 19:37

Moin Virgi,

Uwe7 hat geschrieben:Redet miteinander. Eine Beziehung ist ständige Arbeit. Und das von Dir geschilderte Problem ist nicht Dein, sondern Euer gemeinsames Problem. Deswegen sucht gemeinsam eine Lösung - und zwar sowohl auf emotionaler wie auch auf sachlicher (z.B. medizinischer) Ebene. Seine Ehrlichkeit und Treue finde ich gut - das zeigt doch, dass ihm was an Dir liegt.


das ist wohl der Kern. Es bedeutet einige Arbeit, die sich aber auf Dauer lohnt. Geht es an, bevor ihr Euch "verliert".

LG Konrad
Timschal
Konrad
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 798
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08
Wohnort: Grossraum Stuttgart

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Virgi » Mo 26. Feb 2018, 17:07

Hallo ihr alle,

also erst mal an Neptun, ich habe alle Medikamente durch. Und wenn ich alles sage meine ich alles. Eine Option gab es noch die nehme ich gerade und bin nun schon unter 10mg Pred. Aber wenn sonst nix hilft, hilft halt sonst nix.

Dann euch allen danke für die Antwort.
Meine Freundin hatte gemeint Sie würde ihn sofort verlassen. Naja aber ihr seit ja Männer und ich will irgendwie schon an das gute glauben.
Jaaaa ich ernähre mich wirklich gesund aber leider hat es gar nichts gebracht.
hab ein sehr rundes gesicht bekommen und wo der rest hat sich überall verteilt. da ist es schwer sich selbst zu lieben.

Trotzdem vielen Dank euch!
Virgi
ist öfter hier
 
Beiträge: 44
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:27
Diagnose: CU seit 2005

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon neptun » Mo 26. Feb 2018, 17:45

Hallo Virgi,

schade, daß Du nun anscheinend nicht weiter gekommen bist und Symptome und Beschwerden weiterhin vorhanden sind.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird monatlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 2781
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Kaja » Do 1. Mär 2018, 22:06

Hallo Virgi,

ich musste auch wieder über zig Monate Cortison einnehmen.

Gesicht aufgedunsen, ich konnte morgen nicht mal mehr meine Augen öffnen und abgesehen davon, ich bin und war so "häßlich", ich musste AU geschrieben werden. Wie will ich an die Arbeit kommen mit "Sehschlitzen" und meinen Job machen.

Das Übliche dazu, Stirnacken, Klumpen statt Füße - ey, was soll ich noch für ein Schuhwerk anziehen? Alle Kleidung paßt nicht mehr. Danke, wer gibt mir das Geld für neue Gardrobe?????

Schweißausbrüche, die Haare / Frisur klebt am Kopf der wie ein Ballon ist.

20 Kilo über Normalgewicht inkl. CED-Rheuma.

Weder Kraft noch Energie für Arbeit (Vollzeit), Haus und Garten! Auch wegen der Schmerzen und Gelenkschwellungen wegen CED-Rheuma.

Ich kenne es, absolute Hilflosigkeit und damit sinkt das Selbstvertrauen und auch das Selbstwertgefühl.

Der Spiegel zeigt einem nur noch ein Zombie, Kleidung passt nicht, Gesicht scheint zu platzen, Augen = Schlitze, Haare kleben verklebt an einem.

Ja, ich konnte nicht mehr und musste mich AU schreiben lassen. Weder körperlich noch psychisch konnte ich an die Arbeit und außer Haus gehen.

LEIDEN AUF ALLEN EBENEN UND JEDER HINSICHT!

Allein und keine Antwort oder Maßnahme auf Hilfe. Allein und verlassen im absoluten Tal der Finsternis.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
Dauergast
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon MikeMarine » Di 27. Mär 2018, 06:47

Hallo Virgi!

Ich wünsche euch alles Gute für die Partnerschaft und finde, es ist okay, dass er ehrlich ist. Ich kenne die Veränderung mit Cortison gut und erinnere mich, wenn es auch lange her ist, nicht so gerne daran. Damals fand ich eine Freundin, die mich auch so mochte, wobei es bei mir nicht 25 kg plus waren, aber auch nicht gerade wenig, circa 13 , was für mich bei der Krankheit schon sehr viel war und man sah es auch deutlich.
Zwar blieb ich mit ihr nicht zusammen, aber immerhin.

Trotzdem verstehe ich auch, was dein Freund sagt, es kann einen schockieren, mich selbst hatte es damals auch schon getroffen, wie ich für mich aussah, auch als Single, solang ich einer war.
Ich finde es weniger schlimm, wenn er momentan keine Intimität wünscht, und denke, auch diese Zeit wird vorbei gehen und dein Gewicht sich normalisieren, oder er kommt allmählich damit nach und kann es doch wieder.

Selbst mir mit all meinen Problemen muss ich eingestehen, dass ich auch Zeit brauche, wenn mit nahestehenden sich verändern.

Ich finde es ebenfalls okay, dass er dir das sagt, ihr seid ja noch zusammen, und oft brauchen auch die Partner Mut und Zuversicht, ich kann ein Lied davon singen. Heute bin ich Single, mir würde das derzeit also nicht mal eine Frau sagen, weil da keine ist. Aber nicht deswegen - ich gehe von natürlichem Verhalten aus und alle menschen sind verschieden, die einen würde das nicht so sehr stören als Partner , die anderen brauchen etwas Zeit, manche packen das gar nicht und sind -zack- weg.

Ich finde heute immer besser, man sagt was, überlegt sich auch gut wie und was und was man tut. Aber schweigen ist selten gut, und Intimität ist ja auch wichtig in einer Beziehung. In diesem Bereich unehrlich zu sein, kann alles mögliche auslösen, gerade, weil Männer ja nicht gerade als "Quasselstrippen", die ihre Gefühle immer äussern, verschrien sind, sondern eher als zu still in Sachen Emotionen.

Also wünsche ich Dir viel Mut und ihm Durchhaltevermögen, euch beiden alles Gute. Und - wie immer auch der Weg weitergeht, ob zusammen oder ob ihr doch eine Trennung hättet später - stecke nie zu lange den Kopf in den Sand.

Menschen verlassen, wenn sie verlassen, auch für alles mögliche und das kommt auch bei "kerngesunden" vor. Und das ist dann so, man kann sich bemühen, aber es ist nicht klar, ob man Erfolg haben wird. In Ihren 20ern sind die meisten heute beziehungs"technisch" noch nicht gefestigt, aber Lebenswege, Arbeitsplätze, finanzielle Umstände usw. sind ja auch so lange noch nicht festgetackert an einem Ort heute.

Aber - wird schon gut gehen, ich finde, die Ehrlichkeit die er zeigte, lässt hoffen! Das meine ich wirklich so!

Gruss,

MikeMarine
MikeMarine
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 02:11

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Loki » Sa 7. Jul 2018, 12:43

Hallo Virgi,
ich weiß nicht, ob es seit März eine Veränderung gab, aber ich schreibe das hier trotzdem Mal, auch für alle, die es noch lesen werden. Ich finde es schön, dass er dir das anvertraut, denn wie die anderen schon sagten, sprechen Männer nicht so gerne über Gefühle (Ausnahmen gibt es immer ;) ) und dafür muss man erst mal Mut haben, denn einige sind ja sehr empflindlich was das Gewicht angeht. Es ist natürlich sehr befremdlich, wenn der eigene Partner zu einem sagt, dass er einen nicht mehr attraktiv findet und ich würde mich auch sehr gekränkt fühlen. Als Betroffener kann man das nicht so differenziert sehen, gut, dass du Rat suchst. Es geht natürlich nur um dich, denn du bist krank und muss ständig zum Arzt und medimenkatös alles über dich ergehen lassen, das ist schlimm, aber man darf auch nicht vergessen, dass der Partner auch Bedürfnisse hat und mit dir 'mitleidet'. Er kann dir nicht helfen und muss zusehen, wie es dir schlechter geht. Wenn er nur darauf bedacht ist, dass du ein dünner attraktiver Mensch bist, und es nur mit dir solange Aushält, weil er davon ausgeht, dass es wieder weggeht, dann wäre er ziemlich oberflächlich. Wenn er es nicht ist, dann würde ich behaupten, dass er selbst erst einmal damit klar kommen muss, als Mann seiner Freundin nicht helfen zu können. Die anderen haben geschrieben, dass man sich selbst akzeptieren soll. Ich denke, dass die Beziehung besser wird, sobald du einen Weg gefunden hast, trotz Erkankung wieder halbwegs glücklich zu sein, sei es durch Hobbies, Gespräche oder Reisen. Wenn du glücklich bist, dann hast du es auch akzeptiert und weißt damit umzugehen. Dein Freund wird sehen, dass es dir besser geht und sich vllt. so wieder annähern, trotz zusätzlicher Pfunde. Es ist natürlich alles sehr einfach gedacht, aber es ist doch schon mal ein guter Ansatz und gibt Hoffnung, findest du nicht? Alles Gute wünsche ich =)
Benutzeravatar
Loki
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 5. Jul 2018, 23:27
Wohnort: Kreis Düren

Re: Unattraktiv für meinen Partner

Beitragvon Mondkalb » Sa 7. Jul 2018, 21:37

Meine Frau meckert mit mir herum das ich vom Prednisolon aufgegangen bin wie ein Hefeteig, aber auf der anderen Seite macht sie auch so Gaumenfreuden wie leckeres Basilikum Eis.

Und dann soll den Fressattacken widerstanden werden. :oops:

Aber egal.

Wenn der Partner nur nach Äußerlichkeiten geht, besteht dann ein wirkliches Interesse am Menschen selbst, so etwas wäre dann ...

Attraktiv zu sein hat nichts mit dick oder dünn zu tun, hier zählt die Ausstrahlung eines Menschen, nach meinem Empfinden, wenn sich schlecht gefühlt wird, wirkt man halt nicht so auf seine Außenwelt bzw. auf den Partner.

Dick, Gut drauf = Sexy

LG Mondkalb
“Wenn man nicht weiß, wo man hin will, kommt man meistens woanders raus!”
Benutzeravatar
Mondkalb
Dauergast
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:32
Diagnose: CU


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast