Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Alles zum Thema Essen und Ernährungstherapie.
Antworten
Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

Hallo,

weiss jemand wieviel Kalorien der Körper pro Stuhlgang ungefähr verliert? ich habe ja pro Tag im Durchschnitt ohne Schub immer so min. 7 Stuhlgänge egal was ich mache, wenns mal ein Tag nur mit 5 ist,ists fast ein Traum.......und ich frage mich,wieviel Kalorien man dadurch verliert,denn eigentlich müsste man ja diesen Verbrauch wieder umso mehr durch Nahrung zuführen wegen Gewicht

und wie ists bei Fettanteil im Essen gegenüber Kalorien, wenn man nicht so viel Kalorien pro Tag schaffen würde, aber der Fettanteil deutlich erhöht ist was man isst.

Beispiel, eigentlich sagt man bei Erwachsenen ca. 2000kcal pro Tag und ca.70g Fett pro Tag. 2000kcal schaffen ja eigentlich die wenigsten,was man dafür alles Essen muss ist irre und es heisst das was man pro Tag an Kalorien Verbraucht + zusätzliche 500 kcal,das ganze in 3 Wochen,dann sind 1 KG Gewichtszunahme möglich ungefähr, klar Praxis sieht anders aus,bei manchen klappts gut oder besser, bei manchen auch nicht,aber so sieht die Theorie aus heisst es immer

wenn man aber sagen wir pro Tag weniger Kalorien als zur Gewichtszunahme sein muss zu sich nimmt, sagen wir man liegt im Schnitt immer so bei vielleicht 1700-1800kcal mal auch vereinzelt mehr aber der Fettanteil wäre viel höher als 70g pro Tag,sagen wir als Beispiel ca 100g, geht die Gewichtszunahme auch auf solch eine Art,durch den erhöhten vermehrten Fettanteil?

Schöne Grüße

Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
Beiträge: 736
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Cats »

Hallo Christian3000,

ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wieviel Kalorien man beim Stuhlgang verliert. Da habe ich auch noch nie ernsthaft drüber nachgedacht. :?

Ich frage mich aber, weshalb du Kalorien und Fett so strikt trennst? Ein Gramm Fett hat einen Nährwert von etwa 9 kcal. Bei 70g Fett/Tag hättest du damit also schon 630 kcal zu dir genommen.

LG Marina
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

ich meinte das so beim Stuhlgang Kalorien verlieren,da der Körper ja alles verliert was aufgenommen wurde mit der Nahrung und das eben sehr oft am Tag
man sagt ja immer, man muss bzw soll viel trinken um die verlorene Flüssigkeit zu kompensieren die durch die Stuhlgänge verloren geht, ebenso gehen dem Körper auch viele wichtige Sachen wie Elektrolyte ,also Kalium etc verloren , aber die aufgenommen Kalorien und mehr gehen doch auch verloren durch die zahlreichen Stuhlgänge, so das man diese Kalorien dann eigentlich zusätzlich zum normalen Tagesbedarf aufnehmen müsste?!

Kalorien verliert der Körper ja dauerhaft am Tag, egal was man gerade tut, ob man im Bett liegt,Treppen läuft,am Schreibtisch sitzt,Sport macht usw usw, ja nach Tätigkeit eben mehr oder weniger

bei der Frage geht es nicht um die Tätigkeit,sondern eben weil mehrmals am Tag alles aus dem Körper ausgeschieden wird, hoffe es ist verständlich wie ich das meine, kanns nicht besser erklären

_Stephan
Dauergast
Beiträge: 198
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:38

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von _Stephan »

Hallo Christian,

die Nährstoffe werden hauptsächlich im Dünndarm aufgenommen.
Bei Pancolitis mit ein paar cm backwash ileitis dürfte es deswegen prinzipiell nicht allzu große Probleme geben, Kalorien zu verwerten, vorausgesetzt dass Leber / Galle und Bauchspeicheldrüse die nötigen Enzyme liefern. Hast du schon mal Verdauungsenzyme (als Medikament) getestet? Bei mir hat das eine Zeit lang etwas geholfen.

Die häufigen Stuhlgänge kommen von der Entzündung im Dickdarm und der vermehrten Wasserausscheidung. Von daher ist ausreichend trinken sicherlich wichtig.
Mit dem Essen würde ich es eher nicht übertreiben, über alles was im Dünndarm nicht ausreichend verdaut wird fallen im Dickdarm die Bakterien her, das kann zu vermehrten Blähungen führen.

LG Stephan

Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

neben dem Darm sind auch durch sehr viele weitere Autoimmun- und weitere chronische Krankheiten u.a. die Leber und Bauchspeicheldrüse bei mir kaputt,
anders gesagt das einzige was in Ordnung ist bei mir sind die Nieren :D

das vieles in der Leber auch Medikamente usw abgebaut werden wusste ich , aber mit den Enzymen das dafür auch die Bauchspeicheldrüse wichtig ist,kannte ich noch nicht......nachdem du das geschrieben hast gerade mal ein bisschen drüber gelesen, sehr interessant!!
durch die entzündete Bauchspeicheldrüse können auch Unverträglichkeiten Laktoseintoleranz usw alles ausgelöst werden, wow

also Trinken seit der Umstellung von damals 1,25l Cola am Tag Cola zu Mineralwasser vor einem Jahr, trinke ich täglich 1,5l Mineralwasser medium das bekommt mir gut,manchmal auch etwas mehr
mit dem Essen nicht zu übertreiben ist leider bei mir ein Problem, ich kann zwar nicht sehr viel auf einmal essen, da mir wegen der schweren Psc und weiteren Leber und Gallenwegserkrankungen dann bei zuviel auf einmal übel werden kann bis hin zum Erbrechen, daher immer so viel wie eben geht und dann höre ich auf, klappt soweit auch gut, ich esse aber mehrere kleine Mahlzeiten,also immer mal wieder zwischendurch auf den Tag verteilt,angefangen meist zwischen 11-13Uhr und abends um spätestens 21uhr nach Möglichkeit....da ich ne Art Gendefekt habe,heisst das Sättigungssignal im Körper ,was signalisiert, wann man satt ist, gibt es bei mir nicht mehr, daher habe ich dauerhaft jederzeit ununterbrochen extremen Hunger

mit den Verdauungsenzymen als Medikament muss ich mal versuchen( du meinst damit aber nicht Vitamine oder sowas oder? da hab ich schon also verschiedenen Konstellationen durch,)

Kannst du mir da was empfehlen,welche Verdauungsenzyme als Medikament gut sind

Schöne Grüße

Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

hab vorher nie gewusst das die Bauchspeicheldrüse für die Verdauung auch zuständig ist und da die bei mir u.a. auch entzündet ist, könnte es ja hinkommen das Enzyme fehlen... werde ich das mal mit solchen Verdauungsenzymen ausprobieren....ps. Blähungen zumindest hab ich keine mehr,hatte ich früher unter Cortison besonders in der Nacht viel und laut Sono war immer viel Luft drin,aber schon lange nicht mehr

als Verdauungsenzyme sowas wie Pankreatin z.b. gut? oder was ist da empfehlenswert

_Stephan
Dauergast
Beiträge: 198
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:38

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von _Stephan »

Hallo Christian,

Pankreasenzym oder Bromelain (Ananas-Enzym) ist eine Möglichkeit.
Ich würde einfach mal ausprobieren, ob es hilft.

Um die eigene Verdauung (Leber, Bauchspeicheldrüse) zu fördern werden auch Bitterstoffe empfohlen. Die kommen in der heutigen zuckerlastigen Ernährung eher zu kurz und werden teils noch aus dem Gemüse herausgezüchtet. Auch da gibt es konzentrierte Tropfen als Präparat mit Wermutkraut etc., oder bemühe mal die Suchfunktion im Forum bzw. eine Suchmaschine zu entsprechenden Lebensmitteln.

LG Stephan

Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

Bromelain hatte ich schonmal, allerdings nicht wegen Verdauung, wusste nicht das es dazu gut ist,sondern habe es wegen meiner schweren chronischen Sinusitis für die Nase mal ausprobiert als alternative zu abschwellendem Nasenspray

dann werde ich mal das mit dem Pankreasenzym ausprobieren

Danke

Christian3000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 65
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von Christian3000 »

hab jetzt mal Pankreasenzyme bestellt, wie oft/wann nimmt man die am Besten ein und wieviel? ich meine, muss man die dann(sind Tabletten) je 1(oder wieviel) zu JEDER größeren Mahlzeit nehmen?

_Stephan
Dauergast
Beiträge: 198
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:38

Re: Fett statt Kalorien und Verbrauch durch Stuhlgänge

Beitrag von _Stephan »

Ja, ich meine je eine zu den Hauptmahlzeiten sollte es mindestens sein. Die Enzyme gibt es in verschiedenen Stärken, im Beipackzettel mit den riesigen Nebenwirkungen solltest du aber genaueres finden.

Antworten