Meinungen meine neue Ernährung

Alles zum Thema Essen und Ernährungstherapie.

Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon quintessenz » Di 14. Aug 2018, 21:42

Hallo,

ich habe neuerdings meine Ernährung weiter umgestellt und esse nun fettarmen Quark, fettarmen Joghurt, Chia Samen, Beeren,Haferflocken, Walnüsse und Gurken sowie Tomaten und Avocados.

Was haltet ihr davon und kann damit über einen langen Zeitraum davon leben? Insbesondere bei einer CED.

Ich bin gespannt auf eure Antworten.


Liebe Grüße am warmen Abend von mir
quintessenz
Dauergast
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:18
Diagnose: CU

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon Trixitrax » Mi 15. Aug 2018, 17:22

Hallo,
ich denke grundsätzlich weiß jeder, dass so eine einseitige Ernährung nicht gesund sein kann. Gerade bei Darmerkrankungen wo man häufiger schnell unter Magelerscheinungen leidet ist das bestimmt nicht so gut überlegt. Ich weiß auch nicht was du damit bezwecken willst, aber jeder ist für sich selbst verantwortlich und du bist erwachsen und kannst selbst entscheiden. Das hat allerdings nichts mit einer gesunden ausgewogenen Ernährung zu tun und wird bestimmt nicht dauerhaft umsetzbar sein.

LG
Benutzeravatar
Trixitrax
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:07
Diagnose: MC seit 2017

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon quintessenz » Mi 15. Aug 2018, 19:43

Ich bin überrascht. So etwas ist gerade für die Leber und den Darm ganz gut. Heute gibt es Eier, Avocados, Tomaten und Gewürze.

Ist das tatsächlich eine einseitige Ernährung? Was wäre denn stattdessen empfehlenswerter?
quintessenz
Dauergast
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:18
Diagnose: CU

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon Kaja » Mi 15. Aug 2018, 20:13

Hallo Quintessenz,

ich weiß nun wirklich nicht worauf du mit diesem Ernährungsregime hinaus willst?

- abnehmen?
- zunehmen?

Was ist mit Fleisch oder Fisch (Omega-3-Säuren), frischen Gemüse oder Salat?

Advocato = viele Kalorien? = Kalorinbombe!

Was für Gewürze meinst DU? Zum Ausschleichen von Wassereinlagerungen Kortion wird seitens Ernährungsberatung empfohlen: Keine Salze - wenig Gewürze---etc.

Worauf zielst Du ab? Ist für mich leider nicht erkennbar.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 424
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon quintessenz » Mi 15. Aug 2018, 21:29

Hallo,

ja ursprünglich hatte ich vor abzunehmen, Salz esse ich nicht. Fleisch, Fisch, Eier sowie Obst und Gemüse gehören zur Ernährung natürlich dazu. Wie zB Melonen, Beeren, Sardinen.
Avocados sind kalorienreicher, dafür isst man anderes nicht so viel. Eine Mahlzeit wird mit Protein-Shakes ersetzt. Im Augenblick bin ich zum Quark-Liebhaber geworden.

Mit Gewürze meinte ich Schwarzwurzeln, Kurkuma, Koriander, Chia-Samen, Ingwer. Schwarzer Pfeffer eher begrenzt.
quintessenz
Dauergast
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:18
Diagnose: CU

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon Kaja » Mi 15. Aug 2018, 22:15

Hallo Quintessenz,

Deine Antwort: " Salz esse ich nicht. Fleisch, Fisch, Eier sowie Obst und Gemüse gehören zur Ernährung natürlich dazu. Wie zB Melonen, Beeren, Sardinen."

Passt meines Erachtens nicht zu Deinem Ernährungsplan:

"esse nun fettarmen Quark, fettarmen Joghurt, Chia Samen, Beeren,Haferflocken, Walnüsse und Gurken sowie Tomaten und Avocados."

Nun sind lt. Deiner Aussage Fleisch, Fisch, Eier, Obst, Gemüse dabei.

Also was denn nun???

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 424
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon quintessenz » Mi 15. Aug 2018, 23:25

Hallo,

Beide stimmen. Tomaten und Gurken gehören zu Gemüse. Welches Gemüse ist für eine CED empfehlenswert? Eisbergsalat?

lg
quintessenz
Dauergast
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:18
Diagnose: CU

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon Trixitrax » Do 16. Aug 2018, 18:55

Hallo,
Es gibt kein empfehlenswert. Jeder verträgt Gemüse, Obst und Co. anders.

LG
Benutzeravatar
Trixitrax
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:07
Diagnose: MC seit 2017

Re: Meinungen meine neue Ernährung

Beitragvon Kaja » Do 16. Aug 2018, 21:54

Hallo,

da kann ich Trixitrax nur zustimmen.

Nicht wichtig ist was toll, gesund, empfehlenswert für eine CED ist, sondern man muss selber für sich heraus finden, was einem bekommt und was nicht!!!!

Ich habe mit sehr vielen Ärzten und Ernährungsberatern gesprochen. Es gibt keine Empfehlung der Ernährung und auch keine Empfehlung, welche hilft die CED zu verbessern.

Alle sagen: iß was Dir schmeckt, esse vielfältig, Du merkst selber was dir bekommt oder nicht. Danach handle dann!

Und nach über 25 Jahren MC habe ich dies auch für mich heraus gefunden.

Ich war gut 20 Jahre der "Psycho-Reizdarm". Ich wußte aufgrund der Familien Anamnese (was einige Ärzte auch nicht hören wollten), dass ich MC habe.

Ich habe immer versucht zu reflektieren, was habe ich gegessen - wie geht es mir, wie häufig laufe ich auf Toilette?

Nein, über 20 Jahre habe ich versucht zu reflektieren und konnte und kann bis heute noch kein Ernährungs-Regime erkennen.

Genau das spiegelt die Aussage der Ärzte und Ernährungsberater wieder!

Also, Geisel Dich nicht und finde heraus was Dir bekommt und schmeckt.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 424
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste