Israelische Diät

Alles zum Thema Essen und Ernährungstherapie.
Antworten
Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Israelische Diät

Beitrag von Wase »

Ihr Lieben,mein Sohn macht israelische Diät,empfohlen für MC und fährt top damit.Allerdings:Aus den paar Lebensmitteln was zu machen ist schwierig.Disziplin hochgradig erforderlich(aber da ist er taff)und zu wenig Kalorien,deshalb trinkt er tägl. 1 Liter Modulen dazu.
Stuhl alle 2—3 Tage,ganz normal,kein Schmerz,kein Grummeln,nix.

sharonwinter
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Jan 2020, 16:14

Re: Israelische Diät

Beitrag von sharonwinter »

Ich hab von dieser israelischen Diät gehört. Sehr viele Diätexperten finden, dass es völliger Unsinn ist und nicht Gesund für den menschlichen Körper.

Michael8000
ist öfter hier
Beiträge: 45
Registriert: So 15. Dez 2019, 15:22

Re: Israelische Diät

Beitrag von Michael8000 »

Ob Unsinn oder nicht kann man doch einfach feststellen.
Werden mit diesen Lebensmitteln sämtliche Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß für den Tag abgedeckt?

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 749
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Israelische Diät

Beitrag von Kaja »

Hallo Wase,

was ist an Modulen natürlich?

Wer übernimmt die Kosten für diese industriellen Mittel?

Wer überwacht die Blutbilder etc.?

Wie lässt sich dieses Nahrungsmittelregime im Arbeitsalltag umsetzen?

Gibt es ein Regime mein Mittagsmenü in einer Kantine entsprechend zusammen zu stellen?
Wie / wonach muss man seine Mahlzeit zusammen stellen?

Achtet man auf Kalorien? Ballaststoffe? Vitamine? Eiweiße? usw.?

Ich benötige div. Zusatzstoffe, aber ich muss aufgrund Gewichtszunahme durch Kortison abnehmen!

Sprich wirklich Diät mittels Gewichtsreduktion und Zuführung von div. Vitaminen, welche aufgrund meiner CED nicht aufgenommen / umgesetzt werden!

Leistet es diese Diät? Wenn ja, worauf muss man achten?

Viele Grüße

Kaja

Viele Grüße

Kasandra

Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: Israelische Diät

Beitrag von Wase »

Hallo Kaja,
Um den Darm zu beurlauben,hat mein Sohn 6 Wochen Modulen und nix Anderes zu sich genommen.Da er zunehmen musste, hat er täglich 3 Liter getrunken und in den 6 Wochen 4 Kilo zugenommen.In Modulen ist alles enthalten,was der Körper braucht.Das in grossen Mengen,damit ein Darm,der nicht mehr gut resorbiert,trotzdem genug aufnehmen kann,um den Körper optimal zu versorgen.
Wir sind aus allen davor bestehenden Mängeln (Eisen,B12,Folsäure )in fast mittlere Referenzbereiche gekommen.Das wird und Wurde von den Gastroenterologen imSpital geprüft.Vor Start,zum Diagnosezeitpunkt,und nach 6 Wochen.
Danach sind wir in die israelische Diät kombiniert mit Modulen übergegangen.Modulen trinkt er täglich noch einen Liter.Auch hier wurde weiter das Blut nach 4 und 6 Wochen geprüft.Das CRP ist von 17 auf<3 zurück gegangen und die Blutsenkung ( Referenz 0-15)von 25 auf 1.
Modulen ist je nach Dosierung kalorientechnisch steuerbar.
Mit der israelischen Diät kann ein Teenager der im Schnitt 2500 Kalorien benötigt,das Gewicht nicht halten.Wir kommen mit der israelischen Diät auf 1500 Kalorien.
Wir kochen als Familie gemeinsam,eigentlich recht oft und kaufen ständig alles frisch ein.Mein Sohn kocht,wenn er aus der Lehre nach Hause kommt ,Pellkartoffeln,stellt sie kalt und ich fertige daraus bsp.weise Bratkartoffeln mit Ei,am Folgemorgen.Er scnippelt unterdess Banane und schält 2 Bioäpfel zum Frühstück.Die Bratkartoffeln mit Tomate und Gurke nimmt er mit zur Arbeit.Am Nachmittag trinkt er 500 ml Modulen und abends macht er sich ,aus Pouletbrust und Reismehl ,plus Ei ,Chicken Nuggets oder Reisnudel.Manchmal machen wir auch Paella aus Dorsch und frischen Crevetten.Jetzt darf er auch Haferflocken,da mach ich Hafermilch draus.2 Eier dazu und Reismehl ,daraus backe ich Kekse.Das schmeckt nicht.Aber er darf jetzt 3 Telöffel Honig pro Tag essen und mit dem bestrichen schmeckt es ihm super.
Wir bereiten am Abend vor und früh kochen wir und er nimmt es mit.Was wir ständig kochen,ist Gemüsebrühe,die kommt in fast alle herzhaften Speisen.Wir kochen da den Reis oder die Reisnudeln drin,statt in Wasser.
Du kannst sehr wohl mit Modulen Deinen Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen decken,ohne dabei Gewicht zu erhöhen.
Die israelische Diät ,davon könnte man durchaus abnehmen.
In Deinem Fall,würde ich das mit den Ärzten besprechen ob evtl.1 Liter Modulen und 600 Kalorien Israel eine Lösung für Dich wäre.
Bezahlt,wird Modulen hier in der Schweiz bei Kindern/Jugend im Schub.
Mein Sohn ist in Remission jetzt und die GE setzen Schreiben für Übernahme durch Krankenkasse auf.Wenn das nichts wird,zahlen wir selber.
Bei dem bisherigen Erreichten ohne Medikamente sind wir einfach froh darum,dass es so gut gekommen ist.
Es ist eine riesige Umstellung und unsere GE Oberärztin sagt,dass die Wenigsten durchhalten.Die Meisten nehmen Modulen über Sonde ,da sie es bereits nach kurzer Zeit nicht mehr ertragen.
Unser Sohn liebt es und trinkt es pur.
Wir haben uns umgestellt,es geht immer alles wenn man sich organisiert.
Modulen hat keine Nebenwirkungen,mehrere Studien wurden uns vorgelegt.
Wir haben auch von der Gastroenterologie eine Ernährungsberaterin an die Seite bekommen,welche uns alles vorher sehr gut erklärt hat und die ich wöchentlich anrufe,und Bericht abgeben muss.Befinden,Gewicht,Motivation zum Durchhalten ,Stuhlgang-wie oft usw.
Sie ist bei unseren Gastroterminen immer mit anwesend.
Kaja,wenn Du das für Dich ernsthaft versuchen möchtest,kannst Du mich jederzeit gern anschreiben ,ich unterstütze Dich wo ich kann.
L.G.wenn ich was vergessen habe,dann melde Dich,schreib ich dann noch

Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: Israelische Diät

Beitrag von Wase »

Und ja,die israelische Diät,deckt alles ab,man muss bloss allerhand an Menge essen.Wer die Nahrungsmittel anschaut,die da erlaubt sind,sieht sofort,dass da alles drin ist.Es wird halt kein Gluten und keine Milchprodukte geben.15 g max.Zucker und sons zum Süssen 3 Teelöffel Honig.Beides aber nicht von Anbeginn erlaubt.
Sämtliche Konservierungsmittel,Trennmittel ,Zusätze aller Art sind auch absolut tabu.

Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: Israelische Diät

Beitrag von Wase »

Hallo sharonwinter,
Du hast was Falsches GEHÖRT.Ich hab eben einen Sohn,der das macht und ich habe die Fakten und die Beweise.
Kennst Du denn die Lebensmittel?

Headway
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 17
Registriert: Mi 27. Mär 2019, 23:50

Re: Israelische Diät

Beitrag von Headway »

Hallo Wase,

hast du irgendeine gute Lektüre in diesem Zusammenhang? Ich habe mich zwar mit der israelischen Diät schon etwas eingelesen, aber so richtig blicke ich da noch nicht durch. Würde mich interessieren, weil ich mich aktuell sehr mit Ernährungsumstellungen beschäftige, da ich auch so meine Problemchen habe.
Bei mir kommt aber dazu, ich sollte nicht zunehmen, da ich leider schon zuviel auf den Rippen habe.

Gruß,

Headway

Antworten