Bauch-Probleme nach dem Essen

Alles zum Thema Essen und Ernährungstherapie.

Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Trüffel » Mi 13. Feb 2019, 23:40

Im vergangenen Jahr hatte ich einige OPs und etliche Darm- und Magenspiegelungen. Bisher hatte ich danach kein Problem mit dem Essen/der Ernährung. Ich konnte im Grunde alles essen, auf das ich Hunger hatte, ausgenommen Nüsse. Von denen habe ich ganz schlimme Bauchschmerzen bekommen. Aber ansonsten war wirklich alles gut und ich habe mich ernährt wie vor meiner Crohn-Diagnose. Überhaupt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass sich meine Crohn-Beschwerden durch Essen in irgendeiner Form beeinflussen lassen und dadurch besser oder schlimmer werden.
Seit der letzten OP im November habe ich Probleme im Zusammenhang mit dem Essen. Angefangen hat es, als ich aus dem KH entlassen worden bin und nicht mehr nur pürierte Schonkost und beilagenlose Suppenbrühe bekommen, sondern eben "normales" Essen zu mir genommen habe. Bei Sachen wie Joghurt, Kartoffelpüree, Gemüsesuppen, gedünstetes Gemüse geht es mir darmmäßig gut. Sobald ich dann wieder "festere" Nahrung zu mir nehme, z.B. ein Schinkenbrot, Spaghetti etc. geht es los mit den Beschwerden: Der Bauch bläht sich stark auf, ich spüre förmlich, wie sich das Essen durch den Darm windet, ich habe viele Blähungen. Am schlimmsten aber sind die kolikartigen Bauchschmerzen, sodass ich mich auch hinlegen muss und kurz davor bin, mich zu übergeben. Die Beschwerden beginnen relativ bald nach dem Essen, ca. 1-2 h danach, und halten oft über mehrere Stunden an. Ich kann mir das alles nicht erklären. Wie sonst auch kaue ich bewusst alles klitzeklein, lasse mir Zeit beim Essen - das habe ich auch bisher so gemacht und hatte da keine Probleme. Aber seit Dezember ist der Wurm drin und ich hab keine Ahnung, wie ich den wieder rausbekomme. Die Ernährungsberaterin, bei der ich im Januar war, hat mir nicht wirklich weiterhelfen können.
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)
Trüffel
Dauergast
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon MCHammer » Do 14. Feb 2019, 17:54

Hi Trüffel, welche OP`s waren das bzw. was sagt Dein koloskopierender Arzt zu Deinem Darmaufbau speziell im Dünndarm?
Normaler "Durchgang" oder zu eng (Stenose(n)? Manchmal liegen Darmschlingen nicht so wirklich richtig :roll: ....Ich denke,
dass Du das schon enger mit Deinem Gastro besprechen solltest, denn es geht auch um Deine Lebensqualität!
Gute Besserung!
Gruß
Wolfgang
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
Benutzeravatar
MCHammer
Dauergast
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 12:54

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Trüffel » Do 14. Feb 2019, 23:28

Hallo Wolfgang, danke für Deine Rückmeldung!
Die OPs waren Stoma-Anlage, Fisteln, Hemikolektomie links und Rektumexstirpation.
Von meinem Dünndarm war bisher nie groß die Rede. Der Chirurg meinte allerdings nach der OP, dass ich "einen sehr schlanken Dünndarm" habe.
Morgen bin ich wieder beim Gastro. Ich werde das auf jeden Fall ansprechen. Kann ja nicht normal sein, dass ich so am Essen leide.

Herzlichen Gruß,
Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)
Trüffel
Dauergast
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Trüffel » So 5. Mai 2019, 22:49

Zwischenbericht:
alles, was "flutscht", vertrage ich nach wie vor am besten :D
Bei Joghurt, Suppe und Co. gibt es keine Probleme. Leichte Vollkost scheint mein Darm zu mögen.
Führe Ernährungsprotokoll, sodass ich recht gut einschätzen kann, was essenstechnisch geht und was eben nicht.
Fazit meiner Beobachtungen: Auf Zucker reagiert mein Bauch wie ein Gaswerk. Es fängt zu brodeln und zu gluckern an, der Bauch rumort, grummelt, bläht sich auf und fühlt sich an, als ob er demnächst zerplatzt... Im Verlauf des Tages muss ich meinen Stoma-Beutel zwischen 3-5 Mal häufiger leeren, weil es sonst Pannen gibt.
Mit "Zucker" meine ich konkret Dinge wie: Schokolade, Gummibärchen und andere Naschereien, am allerschlimmsten sind Schoko-Kekse, Kuchen (egal ob trocken oder Torte) und süße Brotaufstriche wie Nutella. Wohlgemerkt: Ich esse davon nur in kleinen Mengen und der Darm legt sofort los.
Kennt das jemand?
Ich hab das Gefühl, mein Bauch verarscht mich. Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt für immer auf mein geliebtes Nutella-Brot verzichten muss? :cry:
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)
Trüffel
Dauergast
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Angelitis » Di 7. Mai 2019, 18:28

Hallo :-)
bin auf diesen Beitrag gestossen... also was mir gerade hilft sind Pre- und Probiotika. Ich nehme gerade eins aus der Apotheke da ist eine Kombi aus beiden drin...
es hilft mir gerade ungemein, da ich auch Antibiotika eingenommen habe, reguliert meinen Darm. Ich habe weniger Blähungen und einen guten Stuhlgang!!!

Ausserdem hilft massieren. Es ist nervig und ich habe auch gerade keine Lust mehr drauf...aber es muss sein: einfach in kleinen Kreisbewegungen um den Bauchnabel und langsam nach aussen und dann wieder nach innen...wenn ich kleine Verhärtungen spüre massiere ich mit den Fingerspitzen bis ich Linderung spüre... das mache ich jetzt seit 4 Wochen (wegen meinem schlimmen Schub)...
ja und danach fühle ich mich besser...mein Darm ist relaxter... ich fühl mich wohler...

Ich weiss nicht, warum mein Darm sich so verkrampft...aber im Moment denke ich einfach nicht mehr darüber nach, sondern sobald ich das Gefühl habe...Bauch ist etwas hart...lege mich gemütlich aufs Bett und massiere ganz nach Gefühl meinen Bauchbereich...mal leichter mal stärker, versuche mit den Fingern zu erfühlen, wo es mehr weg tut..wo es garnicht weh tut..
da wo es etwas weh tut...verweile ich etwas mit den Fingerspitzen..massiere ganz langsam und LIEBEVOLL...

Hoffe das hilft auch dem Einem oder Anderem ... Grüsse Angelitis
Angelitis
ist öfter hier
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Apr 2019, 13:58

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Trüffel » Fr 10. Mai 2019, 13:49

Hallo Angelitis,
bin erst jetzt auf deine Antwort aufmerksam geworden.
Von Bauchmassieren habe ich auch schon gehört und es ausprobiert, aber hat nicht das gebracht, was ich mir erhofft habe. Aber nichtsdestotrotz kann ich mir gut vorstellen, dass deine Erfahrung u.U. anderen helfen kann.
In diesem Sinne wünsche ich dir weiter gutes Gelingen und einen möglichst ruhigen Bauch!

Was bei meinem letzten Gastro-Gespräch rausgekommen ist: Aufgrund der vorangegangen Darm-OPs könnten meine Probleme auf eine bakterielle Dünndarmfehlbesiedlung zurückzuführen sein. Jetzt brauche ich einen Termin zum Atem-Test. Ich hab mich noch gar nicht schlau gemacht, was das eigentlich bedeutet, eine Fehlbesiedlung zu haben, aber ehrlich wäre ich erleichtert, wenn sich für meine Beschwerden eine medizinische Erklärung findet, denn dann müsste es ja eigentlich auch Abhilfe geben, oder?? Ich hoffe einfach so, dass man die Ursache finden und beheben kann.

LG Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)
Trüffel
Dauergast
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: Bauch-Probleme nach dem Essen

Beitragvon Heldenwiewir111 » Mi 19. Jun 2019, 16:58

Hmm.. ich bin ganz ehrlich zu dir. Ich würde zum Arzt gehen und wie bereits hier im Forum erwähnt wurde Gastro machen.
Darmbeschwerden sollte man nicht auf die leichte Schulter legen.

Gegen Darmbeschwerden können antibakterielle Naturheilmittel, wie zB Manuka Honig oder CBD Öl helfen. Ich würde aber eher raten zum Arzt zu gehen.
Wünsche dir gute Genesung!
Heldenwiewir111
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 16:53
Wohnort: Wien


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron