Geeignete Lebensmittel bei CED

Alles zum Thema Essen und Ernährungstherapie.

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon AndreaM83 » Mo 18. Sep 2017, 21:59

Hallo,
Hab hier eine Liste von entzündungshemmenden Lebensmitteln.
Entzündungsfördernd ist die Arachidonsäure, besonders in Zucker, Weissmehl und Schweinefleisch, am besten nochmal genau googeln.
Ich ernähre mich komplett weizenfrei, damit geht es mir deutlich besser. Auch mein Mann, gezwungen weil ich einkaufe und koche, muss sich eingestehen das er weniger Verdauunsprobleme hat. Ich finde auch Wunden heilen besser und ich habe weniger Hauptprobleme.
Kann nur jedem empfehlen mal zwei Wochen lang zu testen.
LG
AndreaM83
ist öfter hier
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 12. Sep 2017, 14:05

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Nina15 » Mi 20. Sep 2017, 19:56

AndreaM83 hat geschrieben:Hallo,
Hab hier eine Liste von entzündungshemmenden Lebensmitteln.
Entzündungsfördernd ist die Arachidonsäure, besonders in Zucker, Weissmehl und Schweinefleisch, am besten nochmal genau googeln.
Ich ernähre mich komplett weizenfrei, damit geht es mir deutlich besser. Auch mein Mann, gezwungen weil ich einkaufe und koche, muss sich eingestehen das er weniger Verdauunsprobleme hat. Ich finde auch Wunden heilen besser und ich habe weniger Hauptprobleme.
Kann nur jedem empfehlen mal zwei Wochen lang zu testen.
LG



Hallo liebe Andrea

hast Du eventuell einen Link zu der Liste mit den entzündungshemmenden Lebensmitteln ?
Oder kannst Du diese hier direkt auflisten ?

Ich sehe hier leider nichts dergleichen.

VG und danke im voraus !
Nina15
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:09

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Nina15 » Mi 20. Sep 2017, 20:01

BerndF hat geschrieben:Moin Moin zusammen,

gerade wenn man sich konkret mit Rezepten beschäftigt, dann stellt sich immer wieder die Frage, was ist jetzt wirklich ein verträgliches Lebensmittel bei Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa und welches ist ungeeignet. Die folgende Liste stammt aus einem Artikel des Ernährungs"team" der Integrativen Gastroenterologie, Naturheilkunde und integrative Medizin im Knappschaftskrankenhaus der Kliniken Essen-Mitte im Bauchredner und kann bei der Beurteilung helfen:

BR-2012-4_018-019-2.pdf


Mir gefällt besonders der Terminus "allgemein". D.h. die Tabelle schließt kein Lebensmitte kategorisch aus - es sei denn es sprechen besondere Gründe wie Unverträglichkeit etc. dagegen. Aber sie weist darauf hin, was man stattdessen bevorzugen sollte.

Viele Grüße

Bernd



Hallo

irgendwie finde ich in diesem gesamten Post keine Liste oder kann keinen Link sehen ?!

Wer kann eventuell helfen ?

Danke im voraus.
Nina15
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:09

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon bluedragon » So 24. Sep 2017, 21:24

Im Schub vertragen viele Personen (Quelle: Bauchredner Nr. 122 3/2015 Ernährung - Seite 17 + 18):

1. Tee und Stilles Wasser
2. Weißbrot, Knäckebrot, Toast, Haferschleim, Reisschleim, Hirseflockenschleim
3. Traubenzucker, Honig, Salz, entfettete Gemüsebrühe
4. Passierte oder pürierte Gemüsesuppen
5. weich gedünstetes eventl. püriertes Gemüse (wie Möhren, Zucchini, Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohlröschen, Kürbis)
6. Fruchtgelee, Marmelade, Obstkompott, Banane, Babybeikostgläschen
7. Nudeln, weißer Reis, Kartoffeln, Kartoffelpüree
8. gekochter Fisch (z.B. Seelachs, Kabeljau, Scholle), fettarmen+gekochtes Fleisch (z.B. Geflügel ohne Haut)
9. Rührei
10. Magerquark, fettarmer Frischkäse, eventl. milder Naturjogurt
11. Magere Wurst- und Käseaufschnitt (z.B. gekochter Schinken, Geflügelaufschnitt, Käse bis 30 Prozent Fett)
12. Streichfette in kleinen Mengen
13. Pflanzenöle (wie Raps-, Soja- Maiskeim- und Olivenöl bzw. nach Verträglichkeit)

häufig unverträglich
- Hülsenfrüchte (z.B. Linsen)
- Gurkensalat
- frittierte Speisen
- Weißkohl
- fette Speisen
- Paprikagemüse
- Sauerkraut
- Rotkraut
- Süße und fette Backwaren
- Zwiebeln
- Wirsing
- Pommes Frites
- Hart gekochte Eier
- Bohnenkaffee
- Kohlsalat
- Mayonnaise
- Kartoffelsalat
- Geräuchertes
- Eisbein
- zu stark gewürzte Speisen
- Weißwein + Weißwein + Spirituosen + Bier
- Süßigkeiten
- Rohes Stein- und Kernobst
- Nüsse
- Sahne
- panierte Gebratenes
- Pilze
- Lauch
- Birnen
- Vollkornbrot
- Buttermilch
- Orangensaft
- Vollmilch
- Kartoffelklöße
- Schwarzer Tee
- Apfelsinen
- Honig
- Speiseeis
- Schimmelkäse
- Trockenfrüchte
- Tomaten
- Butter

aus einer anderen Quelle werde ich auch noch Infos posten - das war erstmal alles aus dem einen Bauchredner
Gruß Bluedragon :mrgreen:

CU seit 2006
Abführmittel meiner Wahl CitraFleet
Benutzeravatar
bluedragon
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 19:29
Wohnort: Thüringen

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Nina15 » So 24. Sep 2017, 22:42

Danke Dir vielmals, Bluedragon !!!
Nina15
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:09

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Ditch » Mo 13. Nov 2017, 19:47

Nina15 hat geschrieben:
AndreaM83 hat geschrieben:Hallo,
Hab hier eine Liste von entzündungshemmenden Lebensmitteln.
Entzündungsfördernd ist die Arachidonsäure, besonders in Zucker, Weissmehl und Schweinefleisch, am besten nochmal genau googeln.
Ich ernähre mich komplett weizenfrei, damit geht es mir deutlich besser. Auch mein Mann, gezwungen weil ich einkaufe und koche, muss sich eingestehen das er weniger Verdauunsprobleme hat. Ich finde auch Wunden heilen besser und ich habe weniger Hauptprobleme.
Kann nur jedem empfehlen mal zwei Wochen lang zu testen.
LG



Hallo liebe Andrea

hast Du eventuell einen Link zu der Liste mit den entzündungshemmenden Lebensmitteln ?
Oder kannst Du diese hier direkt auflisten ?

Ich sehe hier leider nichts dergleichen.

VG und danke im voraus !


Hier ein link von der website feuer-im-darm.de: http://www.feuer-im-darm.de/ernaehrung- ... s_ulcerosa
Hier findest du eine Liste von entzündungshemmenden Lebensmitteln, wenn du nach unten scrollst unter Salicylsäure
Ditch
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 19:15

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Nina15 » Do 16. Nov 2017, 21:53

Hier ein link von der website feuer-im-darm.de: http://www.feuer-im-darm.de/ernaehrung- ... s_ulcerosa
Hier findest du eine Liste von entzündungshemmenden Lebensmitteln, wenn du nach unten scrollst unter Salicylsäure[/quote]


Vielen Dank für den Link, Ditch.

Jedoch frage ich mich, wieso ausgerechnet Salicylsäure, wenn es als Acetylsalicylsäure (wie z.B. in Aspirin) für Patienten mit CED absolut tabu ist, entzündungshemmend sein kann ?
Im Internet fand ich dazu auch nur Aussagen wie:
"Salicylsäure und Acetylsalicylsäure(ASS) sind eng verwandte chemische Verbindungen,die auch in ihrer biologisch-pharmazeutischen Wirkung sehr ähnlich sind.ASS ist die etwas magenfreundlichere Form von Salicylsäure,wird im Körper recht schnell zu Salicylsäure hydrolasiert."

Vielleicht kennt sich jedoch hier jemand damit besser aus ?
Nina15
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:09

Re: Geeignete Lebensmittel bei CED

Beitragvon Ditch » Do 23. Nov 2017, 18:19

Vielen Dank für den Link, Ditch.

Jedoch frage ich mich, wieso ausgerechnet Salicylsäure, wenn es als Acetylsalicylsäure (wie z.B. in Aspirin) für Patienten mit CED absolut tabu ist, entzündungshemmend sein kann ?
Im Internet fand ich dazu auch nur Aussagen wie:
"Salicylsäure und Acetylsalicylsäure(ASS) sind eng verwandte chemische Verbindungen,die auch in ihrer biologisch-pharmazeutischen Wirkung sehr ähnlich sind.ASS ist die etwas magenfreundlichere Form von Salicylsäure,wird im Körper recht schnell zu Salicylsäure hydrolasiert."

Vielleicht kennt sich jedoch hier jemand damit besser aus ?[/quote]

Tut mir sehr leid, das kann ich leider nicht beurteilen. Ich denke aber, dass es lohnenswert ist, der entzündungshemmenden Wirkung der Salicylsäure Glauben zu schenken und zumindest mal auszuprobieren wie sich dein Körper individuell verhält. Dazu rate ich die entzündungshemmende Wirkung von Kurkuma und Kalium (enthalten in Bananen und roten Trauben). Ich selbst teste es nun seit einigen Wochen und meine Beschwerden sind zurückgegangen. Dabei zu beachten ist zusätzlich, dass ich meine sonstige Ernährung auf Basis (basische Ernährung) umgestellt habe. Bzgl. der basischen Ernährung lohnt es sich allemal auf Zentrum-der-Gesundheit.de vorbeizuschauen. Dort gibt es auch eine Sparte mit entzündungshemmender Ernährung >>> https://www.zentrum-der-gesundheit.de/e ... ng-ia.html
Ditch
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 19:15

Vorherige

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste