Neuling Ileostoma

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Benutzeravatar
Silke
ist öfter hier
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:21
Wohnort: Remscheid (NRW)

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von Silke »

Ulrike, ich hab MC und nehme Pentasa X-Tend (Mesalazin), Prednisolon AL (derzeit 12,5 mg täglich), Pantoprazol (für den Magen), MTX, Folsäure, Ideos und Dekristol. So, wie Du Deine Drainagen beschreibst, würde ich es mir für mich auch wünschen. Also dass die Docs den Verlauf der Fisteln deutlich erkennen können und ohne Baugruben einfach die Schlaufen durch die Fistelgänge schieben können, so wie Dein Chirurg das gemacht hat. Das wäre der Idealfall, mit dem ich es eine Weile aushalten würde. Klar muss das irgendwann mal "richtig" operiert und saniert werden... aber da ich wie gesagt seit Jahren nur noch krank bin und es mir immer nur noch schlechter und noch schlechter ging, muss ich endlich mal zur Ruhe kommen und Kräfte sammeln.

Haben die Drainagen denn bei Dir bewirkt, dass der Ausfluss und die Entzündungen abgeklungen sind? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, denn das Sekret, das an der Drainage zu den Ausgängen fließt, nimmt doch im Grunde weiterhin den gleichen Weg wie ohne die Drainage, weisst was ich meine? Kann meinen Gedanken gar nicht gut formulieren... also Eiter, Stuhl, Wundflüssigkeit etc. - was auch immer unser Körper da unten produziert - kommt doch weiter mit der Scheide in Berührung, trotz Drainage?! Ich hoffe, Du weisst, worauf ich hinaus will! :) Oder wird alles so gezielt über die Drainage abgeleitet, dass es nicht mehr diese krassen Beschwerden verursacht? Hab nämlich momentan so heftig entzündete Schamlippen, als hätte ich mich nackig auf ´ne Feuerqualle gesetzt und mein Ausfluss könnte schon mit einer Wasseruhr gemessen werden... *ekel*

Thema Beziehung: Tun wir das, was wir mit unserer Grunderkrankung am besten können: Drauf scheissen! :D
MC seit 2001

Benutzeravatar
Silke
ist öfter hier
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:21
Wohnort: Remscheid (NRW)

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von Silke »

P.S. Der Abszess wurde aus meiner linken Pobacke, ganz nah am Popoloch, geschnitten. Hatte ungefähr die Größe eines Golfballs. Von der Stelle aus verläuft die Fistel ins Rektum, bzw. das ist die Location meiner Drainage. Geht in die OP-Wunde rein, kommt aus´m Pöppes raus und vorne dran ein fieser Knoten, der nach 2-3 Schritten immer so verrutscht, dass er mich wundscheuert. :evil:
MC seit 2001

PrinzessinLillifee
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 04:21

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von PrinzessinLillifee »

Geschenschleifchen :lol: :lol: :lol: so hab ich das noch gar nicht betrachtet

Ich wollte auch mal noch beim Arzt fragen, ob man damit Sex haben kann...ich denke mal schon oder...es stört ja nicht und da riecht auch nix oder sieht eckelig aus oder so...gucken halt nur die ganz dünnen Geschenkschleifchen da raus :lol:

@Stine
Das hört sich ja nicht so toll an :roll: cih drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht.
Übrigens...Prüfungen sind natürlich bestanden...hab mich auch vorher lange und heftig genug unter Druck gesetzt und gelernt und gemacht und getan...und was das Beziehungsding anbelangt...es ging von mir aus und war genau das Richtige...alles schicki...würde mich gern mal wieder neu verlieben...aber erstmal genesen jetzt :P

@Silke
Also die ersten Tage nach der Operation (die haben ja alles in einer Op gemacht...Stomaanlage und Einlage der Drainagen) kam noch gut Sekret aus den Fisteln raus...wahrscheinlich ist da dann die Flüssigkeit aus den Abszessen, die mit den Fisteln verbunden waren, abgelaufen.
Die Abszesse haben sich ja auch nur gebildet, weil vermutlich in den Fisteln irgendwo Emgstellen waren und Sekret nicht abfließen konnte und somit kann sich da ein Abszess anstauen und entwickeln.
Jetzt kommt da fast gar nix mehr...nur alle paar Tage ein bißchen Schleim...der kommt aus dem Dickdarm, denn der Dickdarm ist ja nur ruhig gestellt, er lebt ja weiter und produziert weiter Schleim und der geht dann mal über die Fisteln ab...aber sonst nix weiter...keine Luft und kein Stuhlgang denn der Dickdarm ist ja wie gesagt ruhig gelegt...das obere Ende vom Dickdarm guckt mich immer an wenn ich den Beutel wechsele :lol: haben ja mein Stoma doppelläufig angelegt.

Wie ich schon geschrieben hatte sollen die Drainagen jetzt einfach dazu dienen, dass die Fisteln offen bleiben und sich nicht wieder verengen oder verschließen und sich wieder Abszesse bilden.
Wenn die Drainagen weiterhin so problemlos sind und ich damit auch Sex haben kann, dann können die von mir aus immer drin bleiben, wenn sie ihren Nutzen erfüllen.
Hast Du einen festen Partner wenn ich fragen darf :oops:

Benutzeravatar
Silke
ist öfter hier
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:21
Wohnort: Remscheid (NRW)

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von Silke »

Nein, ich bin Single. Die letzte Beziehung endete 2009 und seitdem nix mehr, nada... Und da ich ja immer zu krank bin, um was zu unternehmen, lerne ich auch nie jemanden kennen.

Muss aber ganz ehrlich sagen, dass mein Gedanke an Sex überhaupt keine Rolle spielt. Ich vermisse es nicht und in meinem Zustand wäre es das letzte, was ich gebrauchen kann. Wird sicher easy, einen Partner zu finden, wenn man null Bock auf Sex hat. :?
MC seit 2001

seyla
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 13
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:15
Wohnort: Battenberg - Dodenau

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von seyla »

Hallo Lillifee,

das was du beschreibst kann ich nur unterstreichen! Bin selber seit 14.12.2012 stolze bezitzerin eines Ileostoma. Bei mit hatte die Colitis Ulcerosa zugeschlagen und mir mein Leben schön versaut. Zwei Jahre der Horror. Aber wie mein Leitsatz so schön sagt, kam es nie in Frage den Kopf hängen zu lassen. :D

Ich habe die Wahl, ob ich eine Rückverlegung mit Pouch usw. versuchen will. Aber ich habe mich dagegen entschieden. Endlich keine Angst mehr zu haben wenn man das Haus verlassen will. Endlich frei einen spaziergang zu machen, ohne Angst zu haben wo der nächste Busch ist. Und endlich wieder ein Konzert oder Veranstalltungen besuchen zu können ohne das große P auf der Stirn. :(

Ich selber esse nun fast alles wieder. Gut kauen und viel Trinken und es geht fast alles. Selbst Linsen und Erbsen funktionieren super. Gut die Vollkornproduckte sind tabu und frischobst nur auserlesene Sorten. Aber es ist Phantastisch! :lol:

Mein Stoma - Betreuer hat mir geraten alles zu probieren worauf ich lust habe. Am Anfang nur ein kleines Stück und wie gesagt, gut kauen, aber dann... :)

Schön das es auch anderen Menschen so geht. Habe eher Leute getroffen die froh sind wenn das Ding wieder weg kommt.
Aber mein Mann und ich sind uns einig. Der Gewinn durch das Stoma, wiegt alle optischen Nachteile bei weitem auf!

Wir haben uns gut arangiert. Mein Stoma wurde sogar feierlich getauft!!! :D Er trägt den Namen " kleiner Kotzbrocken " und meine Mama (selber Stoma trägerin) hat die Patenschaft übernommen! :lol:

Also... erfreue dich an der neuen Freiheit und genieße jeden Moment davon!!!

LG Seyla
Wenn einem die Scheiße bis zum Hals steht - Kopf nicht hängen lassen!

Gedanken sind der Anfang von Taten!

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4314
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Neuling Ileostoma

Beitrag von neptun »

Hallo Ulrikchen,

auch ich möchte Dir schreiben, daß ich sehr erfreut bin, Dich so fröhlich und zuversichtlich hier zu lesen. So wünsche ich Dir weiterhin alles Gute und sende liebe Grüße,

Neptun

Antworten