Fistel-Drainage ohne Abszess?

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4039
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Fistel-Drainage ohne Abszess?

Beitrag von neptun »

Hallo Mischkas,

das klingt sehr erfreulich. :)

Eine Anmerkung zu Purinethol.
Die Dosierung ist geringer als bei Aza, eil es sich ja schon um das Stoffwechselprodukt handelt.
Also nur 1,0-1,5 mg je kg Körpergewicht am Tag.

Und wenn man ein Gichtmittel nimmt wie Allopurinol, dann darf man nur ein Viertel der Dosis nehmen wegen Wechselwirkung. Sonst gibt es eine Vergiftung, denn das Aza/Purinethol ist dann viel wirksamer.
Dies nur als Hinweis.

LG Neptun

Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
Beiträge: 154
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Fistel-Drainage ohne Abszess?

Beitrag von Mischkas »

Hallo Neptun,

ich danke Dir für den Hinweis.Bei mir wird Purinethol mit 1,0 mg/kg gestartet.

Habe im Moment ein SMS von der Gastroenterologin geschickt bekommen sie teilt mir mit dass der Talspiegel von Infliximab bei
12 sein soll und keine Antikörper vorhanden sind.

Ja an so positive Nachrichten könnte man sich schnell gewöhnen.

Nochmals vielen Dank ich habe wieder so einiges gelernt.

Liebe Grüsse Mischkas
𝕸𝖆𝖓 𝖘𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖛𝖎𝖊𝖑 𝖒𝖊𝖍𝖗 𝖊𝖎𝖓𝖊𝖓 𝕸𝖚𝖙𝖆𝖚𝖘𝖇𝖗𝖚𝖈𝖍 𝖍𝖆𝖇𝖊𝖓

Antworten