Unerklärliche Rückenschmerzen Zusammenhang mit Darm-Op

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Unerklärliche Rückenschmerzen Zusammenhang mit Darm-Op

Beitragvon tirolerin1810 » Di 11. Jun 2019, 05:37

Hallo,

Meine Darmoperation, eine Ileozekalresektion liegt nun exakt 7 Monate zurück.
Ich habe derzeit einen schönen geformten Stuhl und die Anzahl der Stühle liegt bei maximal drei am Tag. Bin hier also recht zu frieden.

ABER: Seit Mitte Februar habe ich ständige, brennend stehende und sehr schlimme Rückenschmerzen im unteren lws Bereich. Besonders rechts in den unteren Flanken. Es zieht teils runter in den Po und neuerdings auch von hinten vor bis in den operierten Bereich.
Physiotherapie und Osteopathie haven bisher nicht geholfen. MRT des ISG auch unauffällig.
Hab die Ärzte auch gefragt, ob das mit den Darm zusammen hängen kann. Meinungen wären von ja bis nein. Wirklich helfen, konnte bisher niemand.
Teilweise ist mein Rücken hinten auch total druckempfindlich. Habe das Gefühl das ie Nerven da hinten alle total gereizt sind.

Was aber auch auffällt, dass morgens zwischen 4 bis 6, wo ja der Darm recht aktiv ist, im OP bereich rechts, sich so eine Art dicke Erhöhung durch den Bauch bildet. Ich bin sehr sehr dünn und teils sieht man das sogar. Wenn man die Hand drauf legt, merkt man richtig, dass der Darm darunter kontrahiert und Etwas weitergeschoben wird. Ich tu mir schwer das hier in Worte zu fassen. Hoffe aber, ob das jemand von euch kennt und mir sagen kann ob das normal ist oder ob sich da schon wieder was im Darm zusamnenbraut?! Das vorne tut nicht weh, es ist dann nur so ein Druck. Kann es sein, dass da wieder was verengt ist?

Die Schmerzen im Rücken machen mich fertig auch hier habe ich einfach Angst, dass da durch die OP was schief gegangen ist. Was verletzt oder falsch zusammen genäht? Schmerzmittel helfen nicht. Orthopäde hat gemeint es könnte psychisch sein. Im Job habe ich derzeit viel Druck. Leute mit vielen Krankenstandstagen werden abgebaut.

Hoffe, jenand hier kann mir helfen.

Vielen Dank Tirolerin
tirolerin1810
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:04

Re: Unerklärliche Rückenschmerzen Zusammenhang mit Darm-Op

Beitragvon Leinelchi » Di 11. Jun 2019, 14:53

Hallo,

etwa 6 Monat nach gleicher OP bei mir hatte ich eine Kolo wo kontrolliert wurde, wie das Ganze innen verwachsen ist. Das schaut doch nach Stau aus, wenn ich mich nicht täusche, bin aber ja kein Arzt. So hättest Du auf jeden Fall Klarheit. Sprich doch mal den Arzt an, wann er die Kontrollkoloskopie geplant hat.

Leinelchi
Alles hat seinen Sinn, auch wenn man ihn nicht versteht
Leinelchi
Dauergast
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:13
Wohnort: Bayern

Re: Unerklärliche Rückenschmerzen Zusammenhang mit Darm-Op

Beitragvon Goldmund » Do 13. Jun 2019, 00:15

Hey,
kann dir zu deinen Rückenproblemen nichts sagen, jedoch habe ich ebenfalls teilweise einen kleinen Gnubbel, der unten rechts am Magen kurz entsteht und sich dann wieder auflöst. Etwas auf Höhe des Blinddarms/Übergang von Dünndarm zu Dickdarm. Keine Ahnung, ob das normal ist, jedoch ist mir das vor meiner CU Diagnose noch nie so aufgefallen. Verspüre dann auch einen leichten Druck. Habe das jetzt aber schon seit einigen Wochen nicht mehr beobachtet. Bin jetzt seit 1 1/2 Jahren in Remission und mein Darm scheint entzündungsfrei zu sein (Calprotectinwert im Stuhl lag zuletzt bei 3). Würde mir da nicht allzu große Gedanken zu machen, kann sich sicherlich auch um Luft o.ä. handeln. Ich konnte es immer weitermassieren, wodurch es sich dann letztendlich auflöste. Eine OP hatte ich nie.

LG Goldmund
Goldmund
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 26. Okt 2017, 12:52

Re: Unerklärliche Rückenschmerzen Zusammenhang mit Darm-Op

Beitragvon tirolerin1810 » Do 13. Jun 2019, 06:00

Hallo.

Vielen Dank für die Antworten. Ich hab jetzt am Dienstag eine Kontroll-Colloskopie. Bin diesbezüglich total nervös. Meine letzte liegt 3 Jahre zurück und ich bin bis heute der Meinung, dass damals was gepfuscht wurde. Hatte von der Untersuchung weg nur Schmerzen im rechten Unterbauch. Ja, ich hatte dann den diagnostizierten Crohn aber so richtig, ständige Schmerzen hatte ich erst von da an.

Hab auch schon Angst vor der Ergebnis. Was, wenn die Entzündung wieder da ist oder etwas mit der Nahtstelle ist?! Buhhh. Operation ist ja erst 7 Monate her. Hoffe ja irgendwie das ich da niemals mehr was bekomme. Klingt vielleicht naiv aber a bissi Glück kann man dich auch mal haben :?.
Das letzte Jahr war wirklich hart.

Ist eine Colloskopie eigentlich riskanter, wenn man schon operiert wurde?
Gott, hab ich schiss.

LG Tirolerin
tirolerin1810
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:04


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron