Harndrang im Schub

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Harndrang im Schub

Beitragvon nicnacwac » Di 7. Mai 2019, 12:03

Hallo. Ich habe letztes Jahr Blut im Stuhl gehabt und in daraufhin zu meiner Hausärztin gegangen. Nach einer Stuhlprobe und Koloskopie war klar, dass ich CU habe. Seitdem nehme ich unreglmäßig Mesalazin rektal. Bisher verläuft die Erkrankung relativ mild. Manchmal habe ich blutig-schleimigen Stuhl und Durchfall. Aber keine Krämpfe. Was seit einem halben Jahr dazu kommt, ist gelegentlicher gesteigerter Harndrang. Oft mit Verbindung des Gefühles, den Darm nicht ganz entleert zu haben. das geht nach ein paar Tagen wieder. Hat hier schon mal jemand die Erfahrung mit häufigen Harndrang in Verbindung mit CU gemacht?
LG Niklas
nicnacwac
neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Mai 2019, 11:52

Re: Harndrang im Schub

Beitragvon fbvespadriver » Di 14. Mai 2019, 18:00

Hallo nicnacwac,

bei mir ist es auch so, dass ich gelegentlich gesteigerten Harndrang habe. Allerdings nicht im Sinne einer Reizblase, sondern bei mir füllt sich die Blase innerhalb von einer halben Stunde wieder randvoll
und das bis zu fünf mal hintereinander.
Ich war damit schon beim Urologen, aber von der Seite ist alles in Ordnung. Im Juli habe ich einen Termin beim Nieren-Doc, mal schauen was der dazu meint.
Ich habe seit ca. 20 Jahren CU, und nehme als Dauermedikation Salofalk Granustix ein. Vielleicht kommt es ja vom Salofalk....

Ich berichte, wenn ich etwas neues vom Nieren-Doc weis.

Gruß
fbvespadriver
neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 19:10

Re: Harndrang im Schub

Beitragvon Erbsenzähler1 » Do 23. Mai 2019, 16:31

Witzig, das selbe Problem habe ich auch seit Beginn meine MC Karriere. Ich habe eine regelrechte Dackelblase :D
Ich gehe mindestens 10 x täglich klein. Je besser es aber meinem Darm geht, desto weniger muß ich auch vorne.
Erbsenzähler1
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 12:29

Re: Harndrang im Schub

Beitragvon Leinelchi » Mo 27. Mai 2019, 12:19

Hallo,

bei mir kommt es mindestens zweimal im Monat dass ich ohne das Gefühl zu haben auf die Toilette zu müssen einfach in die Hose biesle. Es ist nie aufzuhalten läuft einfach. Miest ist es nach einem Essen.
Bisher wurde dies von meinem Gastro (Uni-Klinik) nur zur Kenntnis genommen. Laut Frauenarzt ist alles in Ordnung. Nun habe ich einen Termin beim Urologen, mal sehen was da raus kommt.

Ist schon komisch, dass dies bei der Erkrankung, bei mir MC, anscheinend dazugehört, aber es anscheinend keine Lösung gibt.

Leinelchi
Alles hat seinen Sinn, auch wenn man ihn nicht versteht
Leinelchi
Dauergast
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:13
Wohnort: Bayern


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste