Ist es CU/MC die mir auf die Leber schlägt?

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Re: Ist es CU/MC die mir auf die Leber schlägt?

Beitragvon Mischkas » Di 16. Jul 2019, 15:59

Hallo zusammen

ich möchte mich nochmals bei Allen für Ihre Unterstützungen und die vielen Antworten bedanken hatte mir sehr geholfen.

Meine Frage war:
Ist es CU/MC die mir auf die Leber schlägt?
Ich kann nun mit Gewissheit NEIN sagen.

Des Rätsel Lösung das ganze wurde von der Lunge verursacht.
Durch COPD, Lungenemphysem, Asthma wurde auf der rechten Seite eine Herzerweiterung verursacht die verantwortlich für die Leberprobleme ist.

Nun gut da ist wieder eine neue Baustelle entstanden ich hoffe das dieses mal die Handwerker (Pneumologe, Hepatologe für's erste) zusammenarbeiten damit dabei was cooles herauskommt.

LG Mischkas
Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
 
Beiträge: 101
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Ist es CU/MC die mir auf die Leber schlägt?

Beitragvon neptun » Di 16. Jul 2019, 16:34

Hallo Mischkas,

es tut mir sehr leid, welch steinigen Weg Du nun durchlaufen mußtest, mit immer wieder neuen Symptomen, Beschwerden und anschließenden Diagnosen oder Verdachtsdiagnosen.
Und auch nach intensivem Verfolgen der gesamten Geschichte sehe ich so gar nicht klar, was war nun eher da, eine neue Erkrankung oder dann doch eine durch Nebenwirkungen der vielen Medikamente ausgelöste Geschichte. Letzteres wäre gruselig und ist wohl auch nicht aus der Welt. Zumindest ist Deine Geschichte eine der einzigartigen im Forum.

Ich hoffe für Dich, es hat da mal zukünftig jemand den Überblick und damit den Ansatz gefunden für eine nachhaltige Besserung Deiner Gesundheitssituation.

Dafür drücke ich die Daumen und wünsche Dir alles Gute,
Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3444
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Ist es CU/MC die mir auf die Leber schlägt?

Beitragvon Mischkas » Di 16. Jul 2019, 16:48

Vielen Dank Neptun

für mich ist es wichtig das ich endlich mal weiß in welche Richtung es gehen wird.
Ich bin zuversichtlich und bleib positiv.

Falls in Zukunft Zusammenhänge mit CU/MC (oder Medikation)festgestellt werden können werde ich selbstverständlich Neuigkeiten geben.

LG Mischkas
Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
 
Beiträge: 101
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Vorherige

Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste