Pouch und Blähungen

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Antworten
Duzeline
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Do 27. Sep 2018, 21:05

Pouch und Blähungen

Beitrag von Duzeline »

Guten Abend zusammen,

ich habe meinen Pouch schon länger aber ein Thema macht mich mittlerweile richtig fertig.
Mit dem Pouch komme ich einigermaßen zurecht, ich habe nur das Gefühl, dass egal was ich esse, ich bekomme Blähungen oder habe einfach immer viel Luft im Pouch. Das ist an sich auch nicht so unangenehm, mich stört es nur, wenn ich unterwegs oder unter Leuten bin. Mir ist das richtig unangenehm, wenn ich bei Freunden oder Bekannten auf Toilette gehen muss (oder zu Hause, wenn ich Besuch habe). E ist ja nicht normal, dass jemand dann auf Toilette immer Geräusche von sich gibt und je nach Wohnung, hört man das auch gut.
Vor meinem Partner ist mir das auch immer noch sehr unangenehm, auch wenn er natürlich weiß, wieso das so ist.
Gibt es Tipps, weniger Luft im Pouch zu haben oder sonstige Tipps, wie ich das Problem bisschen besser angehen kann? Ich habe dadurch mittlerweile schon teilweise gar keine Lust mehr Freunde zu besuchen oder Schwiegereltern oder sonst wen. Und das ist auch kein Thema dass man dann vorher ansprechen könnte und es wäre dann weniger unangenehm. Ist das bei den anderen Pouchis auch so?

Liebe Grüße und schonmal danke für jegliche Antworten :)

Jackfire
ist öfter hier
Beiträge: 49
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 21:00
Diagnose: CU seit 2001
Wohnort: Bayern

Re: Pouch und Blähungen

Beitrag von Jackfire »

Guten Morgen Duzeline,

das mit den Blähungen im Pouch kenne ich nur zu gut. :cry: Ich hab da immer versucht, mit mehr oder weniger Erfolg, dem Problem mit Tee entgegen zu wirken.
Fenchel-Anis-Kümmel oder nur ein Teil von der Kombi und das im Wechsel mit Schwarztee.
SabSimplex und was es da sonst noch so gibt hat mir wenig Abhilfe geschafft. Es wurde irgendwann so schlimm das ich dadurch auch viel Aufstoßen hab müssen.(auch sehr unangenehm) Zudem kam dann das Sodbrennen durch das Aufstoßen.

Ich bin mal gespannt was hier noch so für Vorschläge kommen. :)

Gruß Jack
2001 CU Diagnose
2017 Aza wirkt nicht mehr
2018 ein paar Biologika ausprobiert :cry:
2019 18. Januar Dickdarm kommt raus :cry:
2019 16. September Pouch angelegt
2020 27. Februar Pouch ist in Betrieb
2021 17. November doppelläufiges Stoma

_Stephan
Dauergast
Beiträge: 231
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:38

Re: Pouch und Blähungen

Beitrag von _Stephan »

Hallo zusammen,

ein Patentrezept habe ich leider auch nicht.
Die Blähungen sind meiner Meinung nach nicht nur im Pouch ein Problem, sondern insgesamt im Dünndarm und aufgrund des fehlenden Dickdarms. Da fehlt einfach der Raum für die Gase.
Und weil der Stuhl nie richtig fest wird und auch flüssige Anteile enthalten kann, ist es oft nicht möglich, einfach mal einen Furz zu lassen.

Simeticon-Präparate haben mir auch nicht wirklich geholfen.
Probiotika können einen Versuch wert sein, aber die Blähungen können anfangs auch erst noch zunehmen.
Bei der Ernährung hift es etwas, die einfachen Kohlenhydrate zu reduzieren (Süßigkeiten).

LG Stephan

Antworten