Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Antworten
Nicknack
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 78
Registriert: Do 4. Feb 2016, 13:25

Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von Nicknack »

Hallo Zusammen

Hab mal eine Frage.
Ich habe Morbus Crohn und habe immer wieder Gelenkschmerzen. Habe allerdings auch schon, laut Ärzte, viele Jahre Arthrose. Fing wohl schon mit 30 Jahren an. Sollte ich vielleicht doch mal zum Rheumatologen gehen?

LG Nicknack

Jackfire
ist öfter hier
Beiträge: 48
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 21:00
Diagnose: CU seit 2001
Wohnort: Bayern

Re: Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von Jackfire »

Hallo Nicknack,

ja auf jeden Fall. Du muss ja abklären lassen ob es so ist und wenn "ja" welche Medikamente man dir geben kann um deine Beschwerden etwas ab zu mildern.
Zu dem kann man vielleicht noch etwas gegen steuern wenn es aktuell noch ein "milder" Verlauf ist. ;) (helles Fleisch, kein Fleisch,....)

In Schüben kann man dann, wenn man es weiß, sich auch mal Cortison geben lassen.

Halt durch und gesundes neues Jahr :D

Gruß Jack
2001 CU Diagnose
2017 Aza wirkt nicht mehr
2018 ein paar Biologika ausprobiert :cry:
2019 18. Januar Dickdarm kommt raus :cry:
2019 16. September Pouch angelegt
2020 27. Februar Pouch ist in Betrieb
2021 17. November doppelläufiges Stoma

Avocado
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 13:27

Re: Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von Avocado »

Hallo,

du solltest unbedingt zum Rheumatologen. Denn wenn es keine Arthrose ist, sondern doch eine Arthritis, muss diese behandelt werden, sonst drohen im schlimmsten Fall weitere Gelenkschäden. Die frühe Arthrose könnte theoretisch auch sekundär, also durch rheumatische Entzündungen, entstanden sein.

Im Übrigen kann man auch Artrose bzw. die von ihr ausgehenden Symptome gut behandeln, vor allem wenn die Arthrose schmerzhaft aktiviert (entzündet) ist.

So oder so also ein lohnender Gang.

LG
Avocado

Nicknack
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 78
Registriert: Do 4. Feb 2016, 13:25

Re: Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von Nicknack »

Hallo Jack, Hallo Avocado,

vielen Dank für eure Antworten.
Dann werde ich das demnächst mal in Angriff nehmen.

LG Nicknack

Und noch ein schönes, gesundes neues Jahr

derklaus
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Fr 19. Nov 2021, 15:13

Re: Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von derklaus »

Sind deine Schmerzen mal da, mal weg und wechseln super oft (im Sinne von zwei Tage Sprunggelenk rechts und Knie links, dann paar Tage später dort weg und dafür Handgelenke beidseitig und vielleicht ein Finger und dann mal ne Sehne im Arm) oder bleibt der Schmerz mal mehr, mal weniger an der gleichen Stelle?

Banditensocke
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 13:17

Re: Gelenkschmerzen - Rheumatologe?

Beitrag von Banditensocke »

Du brauchst im übrigen einen

INTERNISTISCHEN

Rheumatologen, keinen orthopädischen.

Im Grunde ändert sich aber dadurch wenig. Die Behandlungs-Leitlinien sind quasi identisch mit denen bei CED, beginnend bei Sulfasalazin über MTX, Immunsuppressiva, Kortison bis hin zu Biologika.

Antworten