Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Antworten
Tipi
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 10
Registriert: Do 19. Aug 2021, 15:00

Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Beitrag von Tipi »

Hallo Ihr Lieben,
ich bekomme seit drei Tagen Novothyral (75 Mikrogramm) wegen einer Schilddrüsenunterfunktion. Trotz der Unterfunktion hatte ich nie Verstopfungen.
Nach jahrelangen Kämpfen hatte ich meine Verdauung (bis vor einigen Jahren täglich extreme Durchfälle) bis zum Beginn der Einnahme perfekt im Griff. Jetzt ist es so, dass ich nach einer langen Phase ohne Durchfälle nun wieder von ihnen geplagt werde :(
Da ich erst gelernt habe, wie es sein kann, wenn man nicht jeden Tag mega Durchfall hat, kann ich diese Nebenwirkung nur sehr, sehr, sehr schwer akzeptieren und bin drauf und dran, die Tabletten (trotz der massiven Auswirkungen, die die Schilddrüsenunterfunktion sonst auf meinen Allgemeinzustand hat) in den Müll zu kloppen :evil:

Da ja sehr viele von Euch unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden und sicher auch viele von Euch entsprechende Medis nehmen, wollte ich mal fragen, ob sich diese Nebenwirkung wieder gibt, oder ob die Durchfälle dauerhafter Begleiter der Schilddrüsenmedikamente bleiben????

Ganz lieben Dank schon mal!
Tipi

Jana123
ist öfter hier
Beiträge: 45
Registriert: Mo 26. Jul 2021, 20:28

Re: Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Beitrag von Jana123 »

Ich habe gerade gegoogled, dein Schilddrüsenmedikament scheint Laktose zu enthalten. Solltest du mit Laktose ein Problem haben, wäre ein Wechsel zu einem laktosefreien Präparat sinnvoll, da davon der Durchfall kommen könnte.

Bei allen Medikamenten ist es immer wichtig auf die Zusatzstoffe (sonstige Bestandteile) wie Laktose, Glutenhaltig, etc. zu schauen, wenn man damit Probleme hat.

Catze
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 68
Registriert: Mi 11. Nov 2020, 13:21

Re: Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Beitrag von Catze »

Kann Dich total verstehen!
Für mich wäre das auch total schwer hinzunehmen.
Bin aktuell ohne jegliche Medikamente und hoffe auch dass dies auf den gesamten Körper so bleibt.
Klasse dass du so viel selbst geschafft hast für deinen Darm/ Verdauung zu machen.
Was hat dir denn da geholfen? Vielleicht ist da auch wieder etwas dabei, was auch jetzt helfen könnte?

Neben der von Jana erwähnten Lactose könnten natürlich auch die anderen Bestandteile deine Verdauung irritieren..
Oder die Dosis stimmt nicht? Oder es braucht einige Zeit um sich einzupendeln und wird besser?

Gibt es zudem Alternativen zur medikamentösen Behandlung ?

Tipi
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 10
Registriert: Do 19. Aug 2021, 15:00

Re: Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Beitrag von Tipi »

Hallo Jana, Hallo Catze,
vielen Dank für Eure Beiträge.
@Jana: Ich habe die Tabletten tatsächlich auf alle Bestandteile hin gecheckt.
Laktose vertrage ich zum Glück problemlos (sonst könnte ich auch fast gar nichts mehr essen ;) ).
Titandioxid ist ansonsten bei mir der Garant für Durchfall, aber hier nicht enthalten.
Die Apothekerin meinte, es müsste sich nach etwa 14 Tagen geben. - Vielleicht hat damit ja jemand Erfahrung?

Ich versuche jetzt erstmal eine Weile durchzuhalten, denn mir geht es sonst so mies, dass ich den Tabletten unbedingt eine Chance geben will.
Zur Not hilft leider die böse alte Loperamid- Keule. Nicht toll, aber es war das Einzige, was immer ein bisschen Besserung gebracht hat :?

@Catze: super, dass du es ohne Medis schaffst :) Die Hoffnung habe ich leider schon aufgegeben, kam aber mit meiner bisherigen Medikation sehr gut klar ;) Ich drücke dir die Daumen, dass es weiterhin so gut bleibt!

Viele Grüße,
Tipi

Tipi
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 10
Registriert: Do 19. Aug 2021, 15:00

Re: Durchfall durch Schilddrüsenmedikamente

Beitrag von Tipi »

Hallo Ihr Lieben,
mal ein Update zu den Nebenwirkungen der Schilddrüsentabletten: Der Durchfall ist weg :P Und ich habe schon ZWEI Kilo zugenommen, seit ich sie nehme :D Und dass, obwohl ich genau so esse wie zuvor!!!! Das ist so super! Es geht mir schon nach 5 Wochen Einnahme viel besser! So kann es weitergehen!

Antworten