Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Tommes » Mo 11. Jun 2018, 12:02

Hallo miteinander,
hatte vor 18 Monaten einen Analabzess der operativ entfernt wurde.
8 Monate später hat sich eine Fistel gebildet vom Darm nach außen durch den Schließmuskel.
Fistel wurde gespalten und Fadendrainage gelegt.
Fadendrainage hat 1 Monat gehalten, dann ist sie rausgegangen
Neue Fadendrainage seit sieben Monaten drin ohne Probleme
Jetzt bin ich in Griechenland im Urlaub und sie ist raus gegangen.
Bleibe noch eine Woche im Urlaub.
Will dort nicht zum Arzt.
Was würdet ihr machen?
Vielleicht hat jemand Erfahrung damit.
Bin für Antworten dankbar.
Tommes
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 11:48

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Konrad » Mo 11. Jun 2018, 16:59

Hallo Tommes,

- es ist unwahrscheinlich, dass Du in der Woche Probleme kriegst
- wenn du wieder da bist, den Proktologen zeitnah aufsuchen, um das weitere Vorgehen abzustimmen

ansonsten: Eine schöne Woche noch im Urlaub. Genieße das wie bisher

LG Konrad
Timschal
Konrad
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 806
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08
Wohnort: Grossraum Stuttgart

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Korona » Mo 11. Jun 2018, 17:37

Hallo Tommes,

da kann ich Konrad nur zustimmen. Der Faden soll ja vor einer erneuten Abszessbildung schützen. So schnell passiert da vermutlich nichts, wenn überhaupt.
Falls Du extremen Druck spüren solltest, kannst Du anfangen Dir Sorgen zu machen.

Genieße den Urlaub, baden im Salzwasser und Bewegung (und natürlich gute Hygiene, wenig bis keine Seife) sind nach meiner Erfahrung das Beste was man bei Fisteln selbst tun kann!

LG, Korona
Korona
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 426
Registriert: So 15. Sep 2013, 21:17
Diagnose: CU

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Konrad » Mo 11. Jun 2018, 17:52

Moin Tommes,

das was Korona ergänzt hat, gilt natürlich unbedingt und auch, wenn alles mit der Drainage OK ist

Korona hat geschrieben: ...baden im Salzwasser und Bewegung (und natürlich gute Hygiene, wenig bis keine Seife) sind nach meiner Erfahrung das Beste was man bei Fisteln selbst tun kann


Also kein Grund zur Sorge. Genieße die letzte Woche!

LG Konrad

P.S.: Nur mal so um Dir die letzte Unsicherheit auch noch zu nehmen :)
Timschal
Konrad
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 806
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08
Wohnort: Grossraum Stuttgart

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Tommes » So 17. Jun 2018, 11:45

Vielen Dank für die Antworten.
Bin wieder zu hause und es ist alles gut gegangen.
Tommes
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 11:48

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Hampelmann2 » Do 28. Jun 2018, 23:31

Haben wir uns abgesprochen? ;)

Habe nun seit 6 Jahren eine Fadendrainage.
Die Fistel ist trocken - nur ab und an etwas Stuhl, aber keine Entzündung etc.
Jetzt hat sich der Faden verabschiedet.....

Meine Frage: muss da noch so langer Zeit überhaupt wieder ein Faden rein?
Die Fistel ist doch bestimmt schon mit Fibrin ausgekleidet.

Habe mir schon 2 mal den Faden ohne Betäubung neu einsetzen lassen weil der gerissen war - jeweils am selben Tag. Hab da eigentlich keine Lust mehr drauf ;)
Was denkt Ihr?
Hampelmann2
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 52
Registriert: So 14. Dez 2014, 00:31

Re: Fadendrainage im Urlaub rausgegangen

Beitragvon Konrad » So 1. Jul 2018, 10:12

Hallo Hampelmann2,

Hampelmann2 hat geschrieben:Habe nun seit 6 Jahren eine Fadendrainage.
Die Fistel ist trocken - nur ab und an etwas Stuhl, aber keine Entzündung etc.
Jetzt hat sich der Faden verabschiedet.....


Ich würde zum Proktologen meines Vertrauens gehen und den drüber schauen lassen. Zusammen bestimmt ihr dann das weitere Vorgehen

Hampelmann2 hat geschrieben:Habe mir schon 2 mal den Faden ohne Betäubung neu einsetzen lassen weil der gerissen war...

:shock: Das braucht kein Mensch ohne Betäubung

Was kann passieren, wenn Du auf die Drainage verzichtest: Wenn's blöd läuft, bildet sich ein Abszess.

Das ist meine Einschätzung. Aber 6 Jahre hatte ich auch noch keine Drainage

LG Konrad
Timschal
Konrad
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 806
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08
Wohnort: Grossraum Stuttgart


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trine und 3 Gäste