Anlage von Pouch????

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Anlage von Pouch????

Beitragvon Mainkind » Di 15. Mai 2018, 07:50

Hallo ihr Lieben,
ich (65 Jahre) habe mein Ileostoma seit dem 27.2.2018 und bin mittlerweile nach einigen Eingewöhnungsschwierigkeiten sehr zurieden. Die OP erfolgte, weil die Colitis Ulcerosa mit Medikamenten nicht mehr in den Griff zu bekommen war. Zuletzt waren es ca. 30 Durchfälle pro Tag (nachts eingerechnet mit sehr starken Blutungen und Krämpfen. Ich war nur noch zwischen Couch/Bett unterwegs, sonst war nichts mehr möglich.
Seit ich mich an das Ileostoma gewöhnt habe, habe ich wieder Lebensqualität und bin sehr zufrieden.
Nun soll am 5.6.2018 die zweite OP durchgeführt werden. Es ist ja noch ein Stummelchen Dickdarm am Hinterausgang vorhanden. Das soll jetzt weg ein Pouch gebildet werden.
Da ich keine Rückverlegung möchte, frage ich mich ob es nötig ist einen Pouch zu bilden. Habt ihr Erfahrugen damit?
Danke schon mal für eure Infos, Hilde
Mainkind
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:20

Re: Anlage von Pouch????

Beitragvon Bab85 » Di 15. Mai 2018, 11:00

Hallo Mainkind,

eigentlich macht es keinen Sinn einen Pouch anlegen zu lassen wenn man das Stoma sowieso nicht zurück verlegen lassen möchte.
Hast du mit deinem Chirurg darüber gesprochen???

LG
Babs
Bab85
Dauergast
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 11:13
Diagnose: CU(2013),Pouch(2016)

Re: Anlage von Pouch????

Beitragvon Mainkind » Do 17. Mai 2018, 09:31

Ich habe gestern mit dem Chirugen gesprochen. Nun wird am 5.6. nur das Reststück Enddarm entfernt, muß sein wegen der festgestellten Dysplasien. Er sagt wenn ich es mir später anders überlege kann auch noch in ein paar Jahren ein Pouch eingelegt werden.
Mainkind
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:20


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste