Die Suche ergab 80 Treffer

von Rauhthierchen
Mo 15. Apr 2019, 15:23
Forum: Komplementärmedizin
Thema: Kurkuma bzw. Curcumin bei CU
Antworten: 48
Zugriffe: 38061

Re: Kurkuma bzw. Curcumin bei CU

Hallo zusammen,

ich möchte es auch gerne mit Curcumin in einer Dosis von ca. 2g pro Tag versuchen.
Gibt es inzwischen was ohne Polysorbat und Piperin?
Kann mir jemand ein Präparat empfehlen per PN?

DANKE
von Rauhthierchen
Di 29. Apr 2014, 13:09
Forum: Komplementärmedizin
Thema: Fekaltransplantation / Studien / Hype
Antworten: 9
Zugriffe: 5456

Re: Fekaltransplantation / Studien / Hype

Das hört sich sehr vielversprechend an mit dem gefrorenen Stuhl. Macht es sicher auch für den Eigenversuch praktikabler... Bisher hab ich den allerdings immernoch nicht in Angriff genommen.
von Rauhthierchen
Di 29. Apr 2014, 13:07
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: meine Erfahrung mit Humira
Antworten: 51
Zugriffe: 23167

Re: meine Erfahrung mit Humira

Vielleicht hat die Erkältung schon in dir geschlummert, als du die Spritze bekommen hast, und kam dann durch das Humira erst richtig raus. Deshalb sollte man ja während einer Erkältung auch die Spritze nicht bekommen, weil es ja ein Immunsuppresivum ist und die Immunabwehr schwächt. Das heißt kleine...
von Rauhthierchen
Di 29. Apr 2014, 12:44
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: Humira und PKV
Antworten: 1
Zugriffe: 1161

Re: Humira und PKV

Hi Jazer, ich hab auch einige Zeit lang Remicade bzw. Humira bekommen. Da ich über meinen Vater privatversichert war, hat er das Geld vorgestreckt. Allerdings bekommt er das Geld soviel ich weiß meist erst sehr viel später zurück (vielleicht sogar nur jährlich?). Mit der Apotheke haben wir das immer...
von Rauhthierchen
Do 27. Feb 2014, 11:26
Forum: Komplementärmedizin
Thema: Lecithin - Alternativen & Bezugsquellen 2013
Antworten: 120
Zugriffe: 109651

Re: Lecithin - Alternativen & Bezugsquellen 2013

Hi Arthur, also ich kenne Remissionsphasen von bis zu einem Jahr, die völlig beschwerdefrei waren. So lange hat es leider auch mit Lecithin diesmal nicht gereicht, allerdings hat sich der Darm erstaunlich schnell wieder erholt, als ich den Auslöser (Stress) zurückgefahren, das Mesalazin das ich zusä...
von Rauhthierchen
Do 27. Feb 2014, 11:20
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: Inxliximab bei Erkältung????
Antworten: 1
Zugriffe: 783

Re: Inxliximab bei Erkältung????

Hi schneckchen, bin natürlich kein Arzt und möchte dir auch nix falsches raten oder so. Ich weiß nur, dass damals als ich eine Erkältung hatte, haben wir keine Remicade Infusion gemacht! Kann gefährlich werden, wenn das Immunsystem sowieso schon belastet ist, dann auch noch die volle Dröhnung zu geb...
von Rauhthierchen
Do 27. Feb 2014, 11:14
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: Mist ! Vertrage Betnesolklymsen nicht
Antworten: 9
Zugriffe: 2320

Re: Mist ! Vertrage Betnesolklymsen nicht

Achso und probier es doch mal gleichzeitig mit Lecithinzäpfchen und Lecithingranulat. Das ist leider teuer, hilft mir aber sehr gut. Du kannst ja mal zuerst die Zäpfchen probieren, die könnten gerade im Enddarm sehr gut helfen. Habe damals sofort am nächsten Tag eine Besserung gemerkt. Schau dazu ma...
von Rauhthierchen
Do 27. Feb 2014, 11:08
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: Mist ! Vertrage Betnesolklymsen nicht
Antworten: 9
Zugriffe: 2320

Re: Mist ! Vertrage Betnesolklymsen nicht

Hey Dragon, das sind auf jeden Fall die unangenehmen Nebenwirkungen, die bei jedem etwas anders aussehen. Wenn sie sofort Beschwerdefreiheit bewirkt haben (also im Bezug auf den Darm jetzt), dann solltest du sie jetzt ganz langsam ausschleichen (jeden 2. Tag 1-2 Wochen, dann jeden 3. Tag.. gegen End...
von Rauhthierchen
Mo 24. Feb 2014, 19:01
Forum: Komplementärmedizin
Thema: Heilung CU abzusehen? Superspannend.
Antworten: 68
Zugriffe: 34359

Re: Heilung CU abzusehen? Superspannend.

Hi, klingt sehr spannend das alles. Ich nehme seit eineinhalb Jahren Lecithin und habe mir in letzter Zeit ernsthaft überlegt, eine Stuhltransplantation zu machen (Do-it-yourself Methode). Der Darm hat sich nun nach Erhöhung der Lecithindosis und Wegfall des Auslösers (Stress Bachelorarbeit) wieder ...
von Rauhthierchen
Do 20. Feb 2014, 15:36
Forum: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
Thema: Brauche Tipps für´s Einführen von Klysmen
Antworten: 6
Zugriffe: 3175

Re: Brauche Tipps für´s Einführen von Klysmen

Hi Dragon, also ich hatte anfangs vor allem große Probleme mich überhaupt zu überwinden, die Dinger reinzustecken. Ich würde mich mittlerweile als sehr erfahren bezeichnen in der Anwendung von Betnesol Klysmen ;) 1. Tipp: Lege das Klysma vorher kurz in heißes Wasser (heiß vom Wasserhahn). Z.B. Währe...