Erfolgsmeldung-----++++Erfolgsmeldung++

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.
Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 906
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Erfolgsmeldung-----++++Erfolgsmeldung++

Beitrag von Kaja »

Hallo DM716,

ich vermute mal Du hast noch eine ältere Keramik: Und das Beste: ich kann entscheiden, ob ich meine Wurst gerade oder als U ablege. :D

Was ich aber nicht verstehe, Du schreibst, Du vergibst im Jahr ca. 800 Euro an Heilpraktiker für den Calpro-Wert und Nahrungsergänzungsmittel....?????

Auf KK-Leistung wird der Calpro-Wert auch geprüft und was evtl. hier als Nahrungsergänzungsmittel, z. B. Folsäure oder Vitamin D wird bei einer CED von der KK übernommen. Ebenso wir regelmäßige Screenings der Knochendichte und entsprechend des Medikamentes zum weißen Hauskrebs.

Wenn ich Deinen Beitrag so lese, dann erweckt sich bei mir der Eindruck: Gratuliere Heilpraktiker, Du hast jemanden zum Melken gefunden, denn Du machst nichts anderes wie ein Gastro gemäß Leitlinien auf KK-Kosten und freust Dich über Dein Einkommen. :lol:

Viele Grüße

Kaja

gelöschter Benutzer

Re: Erfolgsmeldung-----++++Erfolgsmeldung++

Beitrag von gelöschter Benutzer »

Hallo,
was DM als seine Heilpeaktikerbehandlung beschreibt, hat mit der Versorgung nach Leitlinie bei mikroskopischer Kolitis nichts zu tun.

Stuhluntersuchungen, die über den Ausschluss einer infektiösen Erkrankung oder Calprotektin hinausgehen, werden nach "Schulmedizin" nicht empfohlen, weil es unklar ist, ob und wie man aus den Ergebnissen wirksame Behandlungsansätze ableiten kann. Das muss nicht heißen, dass dies unmöglich ist, aber es gibt eben (noch) nicht ausreichend wissenschaftliche Erkenntnisse. Meiner Einschätzung nach kann es durchaus gerechtfertigt sein, hier als Patient experimentierfreudiger zu sein, da der Ansatz durchaus interessant ist, aber man muss es selbst zahlen. Ich würde mich immer fragen: Was ändert die Untersuchung, dh folgt daraus wirklich etwas oder ist die Empfehlung danach sowieso immer ähnlich - oder zufällig/erratisch. Dann kann man sich das Geld offensichtlich sparen.

Vitamin D, sowohl den Test, als auch das Vitamin D selbst musste ich trotz Diagnose mikroskopische Kolitis, Cortisoneinnahme und einem dann nachgewiesenen eklatanten Mangel alles selbst zahlen


Gruß Tina

Tiffy
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 95
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 18:48

Re: Erfolgsmeldung-----++++Erfolgsmeldung++

Beitrag von Tiffy »

Ja Vitamin D Bestimmung muss ich auch immer selber zahlen.
Ich denke es ist schon schwierig für viele nach der Diagnose einen Gastro zu finden,der danach weiter behandelt. Oft ist es nur so das man sich sein Rezept immer wiederholen kann für Budesonid. Oder man denkt man hat einen Gastro gefunden und am Telefon wird einem schon gesagt wir behandeln nur CU und MC,ihre Erkrankung gehört nicht zu den CED.

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 906
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Erfolgsmeldung-----++++Erfolgsmeldung++

Beitrag von Kaja »

Hallo Tiffiy & greenorest,

die Untersuchung Status Vitamin D hat meine GKV übernommen.

Viele Grüße

Kaja

Antworten