Hallo, hier bin ich nun auch :)

Neu im Forum? Hier könnt Ihr Euch vorstellen. Im eigenen Interesse bitte keine richtigen Namen nennen.
Antworten
Trumpfhe
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:24

Hallo, hier bin ich nun auch :)

Beitrag von Trumpfhe »

Hallo an alle, ich bin seit kurzem 30 Jahre alt und sitze momentan zuhause rum und stelle mir viele Fragen zur Zukunft. Seit 2 1/2 Jahren habe ich „akute Probleme“ Und war zu dem Zeitpunkt vier Monate krank geschrieben. Viel hin und her zu Ärzten. Alle hatten den Verdacht MC, konnte aber nie bestätigt werden. Letztendlich wurde mir dann gesagt ich sei histaminintolerant und habe eine undefinierte chronische darmentzündung. Ich wurde mit Cortison eingestellt und bin dann irgendwie wieder arbeiten gegangen. Nach über einem jahr, keiner großartigen Verbesserung (wie von den Ärzten eigentlich zugesagt), bin ich eine Klinik. Dort haben sie mir das Cortison und das pantoprazol einfach über Nacht weg genommen. Ab da an ging es mir natürlich erstmal sehr schlecht. Habe mich aber drei Wochen später wieder zur Arbeit geschleppt und weiter gemacht. Das ging kurz gut und ich bekam einen „Schub“ und hab viel geblutet. Was ich zuvor noch nie hatte. Darauf hin landete ich in mehreren Krankenhäusern (auch bei einer Augenstation, da mein eines Auge das Augenlicht Verloren hat phasenweise) alle vermuteten wieder MC, es kam wieder nichts dabei raus. Das Cortison fürs Auge wurde behalten (bis jetzt) Für den Darm. Ich bin ab da zu einem neuen Gastroenterologen gekommen. Der mir sagt, ich habe einen versteckten MC und bekommen nun nächste Woche zum 4. mal mein Imraldi. Bisher zeigt es kaum Wirkung. Ich bin bald sieben Monate krank geschrieben und weiß nicht so recht, was ich zurzeit noch tun kann/ noch probieren kann oder wo mein Weg hinführt...
Ich bin auf jedem Fall froh, hier gelandet zu sein. :)
Viele Grüße

Antworten