Humira Und aza kombinieren?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Benutzeravatar
Dannilein
Dauergast
Beiträge: 108
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:55

Humira Und aza kombinieren?

Beitrag von Dannilein »

Hallo Leidensgenossen,

Habe gestern mit meinem gastro über therapiemöglichkeiten gesprochen.

Morbus crohn mit fistel und abszess Bildung.

Er meinte, man könne umstellen auf infliximab. Da schrecken mich die Nebenwirkungen aber mal wieder immens ab.

Humira allein hat mein entzündungsgeschehen zwar gedrosselt, mich aber nicht in remission gebracht.
Sein Vorschlag wäre, es mit aza zu kombinieren.
Aza nahm ich anfangs und hatte damit 4 schöne Jahre ohne Beschwerden. Fisteln etc hatte ich früher noch nicht.
Aza soll sich aber wohl auch positiv darauf auswirken.

Das wären dann zwei immunsuppressiver. Habe da ein paar Bedenken... Zwei kleine Kinder. Also Infekte trudeln hier öfter mal ein und vorallem jetzt die Corona Geschichte.

Hat jemand Erfahrung mit der Kombination?

Lg danni

PS.
Entschuldigt, das ich ein neues Thema dafür eröffnet habe. Muss mich aber bis Dienstag entscheiden, da wir nach der OP direkt starten sollten.

Benutzeravatar
Gambit
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Nov 2017, 20:05
Diagnose: CU seit 2007
Wohnort: Hildesheim

Re: Humira Und aza kombinieren?

Beitrag von Gambit »

Ja, ich hab beide Kombis viele Jahre verwendet (200mg Aza täglich und 1x Humira alle 10 Tage) und habe damit gute, wenn auch nicht perfekte Ergebnisse erzielt. Angst davor kann ich zwar verstehen, aber ich fand die Krankheit und ihre Symptome immer schlimmer als die Angst vor Nebenwirkungen der Medis. Es kommt natürlich auf die richtige Kombination beider Präparate an, und man braucht ein Gastro der sich gut damit auskennt.
"Time for ol' Remy to teach some bad folk a lesson."

Benutzeravatar
Dannilein
Dauergast
Beiträge: 108
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:55

Re: Humira Und aza kombinieren?

Beitrag von Dannilein »

Hallo Gambit,
Danke für deine Antwort.
Hast du denn auch Erfahrungen damit bezüglich fistel?

Wir starten jetzt am 14 ten erstmal wieder mit Humira und dann besprechen wir, ob noch Aza hinzukommt. Hätte gerne mal wieder ein Leben ohne Beschwerden. Wenigstens mal ein paar Jahre, zum verschnaufen.

Ich gebe dir recht, finde die Kramkheitssymptome auch echt schlimmer.
Mein Gastro ist wirklich super auf dem Gebiet und gibt mir da ein sicheres Gefühl. Er nimmt sich auch wahnsinnig viel Zeit für seine Patienten. Da darf man alles fragen und ansprechen und bekommt Antworten.

Er ist so ein bisschen Arzt und Papa :lol: gefühlt.

Lg Danni

Benutzeravatar
Gambit
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Nov 2017, 20:05
Diagnose: CU seit 2007
Wohnort: Hildesheim

Re: Humira Und aza kombinieren?

Beitrag von Gambit »

Hey, nein mit Fisteln hatte ich (zum Glück) kaum was zu tun bisher. Da müssten dir dann andere diesbezüglich von ihren Erfahrungen erzählen.

Gute Besserung auf hoffentlich lange Zeit !
"Time for ol' Remy to teach some bad folk a lesson."

Antworten