Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Pooh Bear
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 07:58

Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Pooh Bear »

Hallo Zusammen,

ich hab von der Ärztin Fleet Phospho Soda als abführmittel bekommen. Ich habe davon das letzte mal gebrochen und hab deshalb entscheiden nach Alterantriven zu suchen. Bin bei Moviprep gelandet. Leider schmeckt ds genau so furchtbar und ich muss so viel davon trinken. hab die Hälfte erst weg und mir ist schon ganz Elend und übel.

Überlege jezt morgen wieder das Fleet zu nehemn, da es immerhin weniger ist...meint ihr das wäre okay? Oder muss ich jetzt beim Moviprep bleiben?

Die Darmspiegelung ist morgen um 12

Liebe Grüße

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 451
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von glöckchen09 »

Hey Pooh,

nächstes mal früher nach Alternativen fragen ;) es gibt sachen, da muss man nur 1-2 gläschen trinken, den rest flüssigkeit nach wahl.

Hast das Moviprep schon angerührt? sonst rühr das pulver nur unter die hälfte wasser und gib die andere hälfte als klarer saft/fanta/sprite oder so dazu. dann schmeckts besser.

da hilft nun wohl nur noch urnter damit, mischen würd ich auf keinen fall aufgrund der unterschiedlichen inhaltstoffe und wirkweisen der abführmittel.

viel erfolg weiterhin, glöckchen09

Pooh Bear
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 07:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Pooh Bear »

Danke für deine Antwort!
Sicher dass Moviprep und Fleet Phsospho Soad unterscheidliche WIrkweise haben?

LG

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
Beiträge: 3907
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von neptun »

Tue Eiswürfel rein. Kalt geht es besser.
Dann Nase zu, ordentliche Schlucke und Luft dabei anhalten.
Danach kannst Deine Nase in Parfum halten. ;)
Oder trinkst einen Schluck klaren Apfelsaft hinterher.
Oder Schlökertee.
Aber klar muß das Zeug sein.
Kaffee ist auch nicht gut. Da bleiben dunkle Reste im Darm.

LG Neptun

Amsel
Dauergast
Beiträge: 130
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 15:46

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Amsel »

Kalten klaren Apfelsaft geht ganz gut hinterher.

Pooh Bear
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 07:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Pooh Bear »

das mache uich leider alles schon...Ist es schlimm, dass ich länger als eine Stunde dafür brauche?

Amsel
Dauergast
Beiträge: 130
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 15:46

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Amsel »

Wenn Du zu schnell trinkst, dann kommt alles wieder hoch. Ich habe alle 20 Min ein Glas voll getrunken.

Pooh Bear
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 07:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Pooh Bear »

Ich trinke schon seit drei stunden an dem Liter. mit viel Saft, Wasser und Eis....Noch langsamer geht nicht. Es wirkt auch schon.

Ich mache das nie wieder. Unglaublich, was einem zugemutet wird, uff...Als hätte man nicht genug zu leiden mit dieser bekloppten Krankheit.

Habt ihr Erfahrung mit Citrafleet? Hab gehört, dass soll wie Limo schmecken. Kann das wer bestätigen...? Für Nächstes Mal....

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
Beiträge: 3907
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von neptun »

Hallo Pooh Baer,

vielleicht ist es Dir noch nicht klar, aber das alles machst Du nur für Dich, für niemanden sonst.
Und wenn Du es unvollkommen machst, dann wird auch das Ergebnis der Kolo möglicherweise zweifelhaft.
Das wäre dann aber nicht die Schuld des Arztes.
Nur könnte daraus mehr erwachsen, ein falscher oder mangelhafter Befund, eine weitere Kolo zur Klärung, etc.

Außerdem war es einzig und allein Deine Entscheidung, in die Kolo einzuwilligen.
Mit guten Gründen, wie ich hoffe.
Ob es nun eine Verlaufskolo, eine Kolo zur Änderung der Medikation aufgrund Verschlechterung oder eine Überwachungskolo ist.
Niemand kann einen zwingen.

Und bei Zweifeln wäre immer die Möglichkeit, sich eine Zweitmeinung zu besorgen.

Bedenke, Du allein hast Du Verantwortung für Dich und das sollte Dein Handeln bestimmen.
Du hast auch allein die Folgen zu tragen.

Gutes Gelingen und LG Neptun

Pooh Bear
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 07:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Pooh Bear »

Tut mir Leid Neptun, aber ich sehe das ein bisschen anders. Natürlich bin ich für mich verantwortlich, aber mein Erfahrungsschatz ist nunmal weit geringer als der eines Arztes oder Ärztin. Entsprechend darf ich von der Medizin erwarten, dass man Patienten da schont, wo es geht. Denn der Leidensdruck ist enrom. Die Frage hier ist also, ob man ihn veringern kann. Ich habe gelesen, es gibt Citrafleet, welches tatsächlich "gut" schmecken soll. Hast du davon gehört und es selbst mal genommen?
Ich finde es gut, dass du immer davon sprichst, dass PatientInnen ihr Schicksal in die Eigene Hand nehmen sollen, aber das bedeutet nicht, dass sie alleine Verantwortung tragen. Sie wissen einfach viel mehr als jemand, der Studiert hat und tätlgich zig Patienten behandelt. Entsprechend muss man als Patientin sich auch mal darüber aufregen dürfen, dass man sich weiter quält, obwohl vielleicht andere Mittel zur verfügung stehen.

Es ist ein ständiger Kampf. Ich kämpfe ihn erst seit einem haklben Jahr und muss immer wieder feststellen, gegen wie viele Türen man rennt, wie wenig Zeit Ärzte für mich haben, wie wenig Infos man bekommt. Man steht echt alleine da und das darf man meiner Meinung nach kritisieren.

Antworten