Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Diana82
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 54
Registriert: Do 19. Sep 2019, 15:08
Diagnose: 11 j. Sohn mit CU
Wohnort: Radeburg bei Dresden

Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Diana82 »

Ihr Lieben,
die erste und letzte Darmspiegelung für meinen Sohn (12) war traumatisch....nie wieder möchte ich meinem Kind so etwas antun! 4 Liter der ekligen Flüssigkeit bekam er nicht runter also wurde eine Magensonde gelegt..ein furchtbares Erlebnis...stundenlange Quälerei.
Es muss doch Alternativen geben! Die Kosten sind mir egal. Ich meine, wir fliegen zum Mond und es ist nicht möglich vor einer Darmspiegelung den Darm zu reinigen, ohne Quälerei und Schmerzen?
Habt ihr Alternativen? Bitte um Hilfe!

Diana82
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 54
Registriert: Do 19. Sep 2019, 15:08
Diagnose: 11 j. Sohn mit CU
Wohnort: Radeburg bei Dresden

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Diana82 »

Laut Arztgespräch heute gibt es nur die Möglichkeit, dass er eine Tasse eklige Flüssigkeit trinkt, danach 2 Liter Wasser innerhalb 2 Stunden und dann das ganze nochmal. Das klingt für mich schon humaner, aber noch nicht gut genug.

Wase
Dauergast
Beiträge: 118
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Wase »

Salü Diana,
Picoprep ist da ganz anders.Da trinkt man 2 mal 150 ml davon (schmeckt gar nicht schlecht)und dazwischen sehr viel(glaube halb,-oder stündlich 250 ml)klare Getränke.Kann sogar Apfelsaft mit Wasser gemischt sein.Darf bloss keine Kohlensäure haben.Das ging bei meinem Sohn super.Er hat Bio Eistee und besagte Apfelsaftmischung getrungen.Google mal die Anwendung von Picoprep.
Was Ihr da durch habt,bzw.Dein Mäuslein,das ist ja krass.
L.G. von uns

Wase
Dauergast
Beiträge: 118
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Wase »

Achso,hab mal geschaut,gibts in Deutschland und kostet ca 23 Euro

Benutzeravatar
Stine
Dauergast
Beiträge: 331
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 08:24

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Stine »

Hallo Diana,
das, was Wase schreibt kann ich nur bestätigen. Ich hatte im letzten Jahr erstmalig Picoprep und fand es sehr annehmbar., nicht zu vergleichen mit dem, was ich vorher kennen lernen durfte :) Viel klare Flüssigkeit trinken muss man dennoch, aber was man möchte...

Erleichtern kann man sich die Sache zusätzlich, wenn man Tage vorher leichte Kost zu sich nimmt.

Dass ihr die von dir erwähnte Prozedur nicht noch einmal durchmachen wollt, kann ich gut verstehen.
Gruß, Stine
Kannst du kein Stern am Himmel sein, so sei eine Lampe im Haus

gelöschter Benutzer

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von gelöschter Benutzer »

Hallo Diana,

mein damals 12jähriger Sohn hatte im letzten Herbst auch die erste Magen-/Darmspiegelung. Leider weiß ich nicht mehr, wie das Mittel hieß, das er nehmen musste, vielleicht war es sogar das bereits erwähnte Picoprep. Jedenfalls musste er im Abstand von ein paar Stunden 2x ein Glas Wasser trinken, in dem ein Beutel von diesem Pulver aufgelöst war. Die Flüssigkeit wirkte milchig und es sprudelte. Ich selbst habe nur mal ganz kurz dran geleckt, erinnerte etwas an aufgelöste Kalzium-Brausetabletten. Mein Sohn, der extrem kritisch ist mit allem, was er so zu sich nehmen muss, hat diese beiden Gläser mit dem Abführmittel aber anstandslos getrunken, schmeckt auch für ihn nicht sonderlich eklig. Allerdings sollte er über den Tag verteilt dazu 4-5 Liter Wasser trinken, was anderes war nicht erlaubt. Das hat er nicht ganz geschafft, bei knapp 4 Litern war Schluss. Was ich damit sagen will, es gibt durchaus Präparate die vom Geschmack her in Ordnung sind. Ehrlich gesagt, eine Magensonde hätte ich ihm nicht zumuten wollen und ich bin mir sicher, das hätte auch er nicht akzeptiert. Ich drücke euch die Daumen, dass er die Untersuchung gut übersteht!

Liebe Grüße,
Tarawera

Diana82
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 54
Registriert: Do 19. Sep 2019, 15:08
Diagnose: 11 j. Sohn mit CU
Wohnort: Radeburg bei Dresden

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Diana82 »

Vielen vielen Dank für eure Antworten! Ich bin erleichtert! Und danke auch für den Tipp mit der leichten Kost ein paar Tage zuvor!

Evoli
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 10
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 22:05

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Evoli »

Hallo Diana,
bei meiner Tochter wurde das genau so gemacht wie Wase es beschrieben hat. Es ging eigentlich, meine Tochter musste sich Gott sei Dank nicht quälen. Mach dir da mal keine Sorgen. Meine Tochter hat im März ihre letzte magen darm Spieglung wieder hinter sich.
Alles gute.
Evoli

Benutzeravatar
curio
Dauergast
Beiträge: 301
Registriert: Di 25. Dez 2012, 15:52

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von curio »

Citrafleet kann ich noch empfehlen. Schmeckt sogar ganz annehmbar, ähnlich wie Limo mit Süßungsmittel, und man muss nur 2 kleine Gläser davon in zeitlichem Abstand trinken. Nach jedem Glas dann viel Wasser hinterher. Ähnlich wie weiter oben bei Picoprep beschrieben.

Amsel
Dauergast
Beiträge: 134
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 15:46

Re: Darmspiegelung- Alternativen zu 4 Liter Ekelsubstanz oder Magensonde

Beitrag von Amsel »

Moviprep ginge auch noch. Das sind 2 mal 1 Liter Flüssigkeit.(1 L.heute und 1 L.morgen) Schmeckt nach Zitrone. Danach viel klare Flüssigkeit trinken.
Ich habe Kleanprep (4 Liter) auch jahrelang trinken müssen, bis ich mich total geweigert habe. Mir wurde beim Anschauen schon übel.
Citrafleet 2 x 150 ml, hatte ich im Dezember, das war mit am Liebsten. Allerdings musste ich das Glas Citrafleet trinken, 30 Min. nicht nachtrinken, dann 0,5 l klare Flüssigkeit ziemlich schnell trinken, 30 Min.Pause, wieder 0,5 l Flüssigkeit, 30 Min Pause usw., bis man 2 Liter nachgetrunken hat.
Ich drücke euch ganz fest die Daumen.
Gruß Amsel

Antworten