Frage zu Stelara

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
ibag
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 18
Registriert: So 30. Sep 2018, 19:13

Frage zu Stelara

Beitrag von ibag »

Hallo.
Seit März dieses Jahres bekomme ich Stelara gespritzt jetzt habe ich seit längerem heftige Schmerzen in Muskeln und Gelenken
einmal sind es die Schultern mit Nacken,dann die Oberschenkel oder das ISG die im Vordergrund stehen , aber Schmerzen hab ich immer, zu meiner Frage kennt das noch jemand kann es eine Nebenwirkung von Stelara sein oder treibt sich der Crohn außerhalb des Darms rum
Liebe Grüße ibag

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 922
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von Kaja »

Hallo Ibag,

ich denke nicht, dass es an Stelara liegt.

Mir scheint eher, Dein Crohn ärgert dich, das es sich um Arthralgien bei Dir handelt.

Du solltest einen Termin bei Deinem Gastro machen und Dich zum internistischen Rheumatologen überweisen lassen, soweit Dein Gastro Deine Schmerzen auf Arthralgien zurück führt.

Viele Grüße

Kaja

ibag
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 18
Registriert: So 30. Sep 2018, 19:13

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von ibag »

Hallo
Ich hab Ende Oktober einen Termin beim Gastro da werde ich das Thema Arthralgie mal ansprechen gestern wurde mir noch Blut abgenommen um borriliose auszuschließen. Danke für deinen Tipp
LG ibag

Benutzeravatar
Stine
Dauergast
Beiträge: 331
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 08:24

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von Stine »

Hallo Ibag,
im Beipackzettel zu Stelara steht als häufige Nebenwirkung Rücken-, Muskel- oder Gelenkschmerzen. Häufig heißt, es kann 1 von 10 Behandelten treffen. Also wenn Du das vorher nicht hattest, kann es durchaus eine Nebenwirkung des Medikaments sein.
LG, Stine
Kannst du kein Stern am Himmel sein, so sei eine Lampe im Haus

Unknown_93
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 11
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:54

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von Unknown_93 »

Hallo,

Ich habe vor 5 Wochen die erste Infusion von stelara bekommen.
Ich muss dir zustimmen. Seit dem ich stelara in mir habe, habe ich vermehrt schmerzen in der Schulter.
Es ist aber noch erträglich.

ibag
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 18
Registriert: So 30. Sep 2018, 19:13

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von ibag »

Hallo
Heute hatte ich nun meinen Termin beim Gastro Sono super, Labor super ganz toll ich freu mich riesig Stelara macht einen tollen Job, mein Gastro sagt die Muskel Schmerzen kommen nicht von Stelara sonder vom Crohn der sich nun wohl außerhalb des Darms herumtreibt hat mir jetzt mal Etoricoxib verschrieben mal sehen ob die helfen aber lange soll ich sie nicht nehmen aber nach sieben Ops ist wichtig dass der Darm ok ist.
LG ibag

Klack
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Di 25. Jul 2017, 20:19

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von Klack »

Hallo,
ich habe auch eine Frage zu Stelara, weiß allerdings nicht, ob ich hier richtig bin?
Ich möchte gerne wissen, was der Unterschied zwischen Fertigpen und Fertigspritze ist?
Soll nächste Woche mit Stelara beginnen, erst mal mit der Infusion, habe etwas Angst vor den Nebenwirkungen.
Naja mal schauen, wie es wird.
Vielen Dank für Eure Antwort.
LG Klack

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 453
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von glöckchen09 »

hey klack,

eine fertigspritze ist eine Einmalgabe, die gesamte menge des Medikaments wird verabreicht, die Spritze weggeworfen. Kennt man von Thrombosespritzen.
Ein Fertigpen ist ein ,,Stift" mit Kappe. Die Nadel wird aufgesteckt, eine vorher eingestellte Menge des Medikamentes verabreicht, kappe drauf und wieder verwenden. Ein Pen enthält eine gewisse Menge Medikament, die für mehrere Injektionen reicht. bekannt ist der Insulinpen, der immer wieder verwendet wird, man wechselt nur die ,,Patrone" wenn er leer ist.
Hat das deine Frage beantwortet?

ich bekommen stelara seit Mai und bin super zufrieden, tolle wirkung, bin in remission, keine nebenwirkungen=)

liebe grüße, glöckchen09

Klack
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Di 25. Jul 2017, 20:19

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von Klack »

Hallo Glöckchen,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Eine Frage noch. Benutzt Du einen Pen oder eine Fertigspritze? Habe ein bisschen Angst, dass ich das mit der Fertigspritze nicht hinkriege.
Das Medikament ist ja sehr teuer.
Habe vorher Remicade bekommen. Das war ja einfach, weil Infusionen.
LG Klack

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 453
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Frage zu Stelara

Beitrag von glöckchen09 »

hey klack,

stelara gibt es nur als fertigspritze. die handhabung ist nicht schwer, lass es dir in ruhe zeigen!
außerdem ist eine gute anleitung dabei mit bildern.
du wirst das hinkriegen, trau es dir zu=)
und freu dich über die zeitersparnis gegenüber remicade ;) stelara geht mal eben abends aufm sofa :D

grüße, glöckchen09

Antworten