zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Benutzeravatar
Stine
Dauergast
Beiträge: 331
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 08:24

zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Stine »

Hallo in die Runde,
leider habe ich mich vor Beginn der Stelarabehandlung nicht gegen Grippe impfen lassen, da die erste Infusion schneller stattfinden konnte als erwartet und ich meinte irgendwo gelesen zu haben, dass zwischen Impfung und Infusion möglichst 2 Wochen vergehen sollten. Nun steht Anfang Januar die nächste Behandlung an und ich bin noch nicht geimpft. Vorab - ich bin kein Impfgegner, aber jetzt bin ich unsicher, ob ich mich noch impfen lassen sollte. Vielleicht ist es schon etwas spät, da die ersten Viren schon herumschwirren??

Müsste es jetzt schnell entscheiden, eigentlich bis morgen, da ich erstens Anfang Januar die Spritze setzen müsste (bis dahin sind es ja gerade noch 2 Wochen) und zweitens die Virenlage ja nicht besser wird. Oder einfach drauf ankommen lassen...? Merke allerdings schon, wie ich um jeden niesenden und hustenden Menschen einen großen Bogen mache, einfach weil ich beunruhigt bin.

Kann mir jemand vielleicht eine Entscheidungshilfe geben? Und wie ist es mit dem einzuhaltenden Abstand?? Hab ich das richtig in Erinnerung?

Danke schon mal vorab!
LG, Stine
Kannst du kein Stern am Himmel sein, so sei eine Lampe im Haus

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 922
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Kaja »

Hallo Stine,

ich selber nehme Stelara.

Und ich bin nicht von meiner Gastro informiert worden, dass ich mich gegen Grippe impfen sollte.
Mein Gastro ist sehr gewissenhaft und leitliniengerecht.

Gehörst Du irgendwie zu med. Personal?

Wie alt bist Du?

Gibt es bei Dir irgendwelche beruflichen Faktoren?

Wenn ja, was sagt Dein Betriebsarzt?

Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung sagen, ich verzichte auf die Impfung und komme sehr gut durch die Grippewellen und auch mein Gastro + HA empfehlen sie mir nicht,##

Viele Grüße

Kaja

Trüffel
Dauergast
Beiträge: 384
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Trüffel »

Hallo Stine,

mein Gastro hat zu Beginn der Therapie mit Biologika meinen Impfpass angesehen und mir dazu geraten, mich im Herbst jährlich gegen Grippe impfen zu lassen.
Warum: Eine CED + Therapie mit Kortison/Immunsuppressiva/Biologika kann das Risiko für Infektionskrankheiten erhöhen, die man aber durch eine rechtzeitige Impfung verhindern kann.
Stine hat geschrieben:dass zwischen Impfung und Infusion möglichst 2 Wochen vergehen sollten
Mein Gastro hat mir damals nichts davon gesagt, dass ich auf einen bestimmten Wochenabstand achten soll. Ich bin dann zum Impfen gegangen, als ich frei von Infekten war - das war bei mir eine Woche nach der Infusion.
Bei der Grippeimpfung handelt es sich ja um einen Totimpfstoff, der während der Therapie von Steroiden/Immunsuppressiva/Biologika gegeben werden kann, wobei man beachten sollte, dass der Schutzeffekt der Impfung beeinträchtigt werden kann (d.h. dass die Impfung nicht den Erfolg bringt und das Immunsystem nicht ausreichend Antikörper bildet).

Wie Kaja schon schrieb, sind Alter, Beruf etc. nicht ganz ohne Bedeutung und es gibt durchaus immer wieder CED'ler, die auch ohne Grippe-Impfung gut leben. ;)

Wenn du dich sehr unsicher fühlst: Hast du die Möglichkeit, nochmal bei deinem Gastro nachzufragen, vielleicht telefonisch kurze Rücksprache zu halten?

LG von Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar
Stine
Dauergast
Beiträge: 331
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 08:24

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Stine »

Guten Morgen,
Danke Euch beiden für Eure Wortmeldung zur Sache :) Ich weiß, ich muss selbst entscheiden, aber hilft schon die Meinung anderer zu hören...

@Kaja
Ich bin schon etwas älter, insofern doppeltes Risiko :) .
Eine besondere berufliche Exposition habe ich nicht.

@Trüffel
Dass Du keine Fristen eingehalten hast beim Impfen und anscheinend nichts passiert ist :lol: hilft mir. Leider bin ich wohl etwas ängstlich geworden.
Bei meiner Gastroenterologin deshalb nochmal anzurufen, wollte ich eben vermeiden, Anruf nur im Notfall...

Liebe Grüße, Stine
Kannst du kein Stern am Himmel sein, so sei eine Lampe im Haus

Trüffel
Dauergast
Beiträge: 384
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Trüffel »

Hallo Stine,

mir ist noch was eingefallen, was mir die Arzthelferin beim HA erzählt hat, als ich mich impfen hab lassen: Der Körper braucht ca. 2 Wochen, bis er ausreichend Antikörper gebildet hat. Das hat mich an den 2-Wochen-Abstand Impfung-Stelara erinnert, von dem du geschrieben hast.

Wichtig ist, wenn du dich impfen lässt, dass du dich fit fühlst, also keinen Schnupfen o.ä. z.Z. hast.

Alles Gute und komm möglichst infektfrei durch die Erkältungszeit! ;)
Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar
Stine
Dauergast
Beiträge: 331
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 08:24

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Stine »

Hallo Trüffel,
ja hier
Trüffel hat geschrieben:Der Körper braucht ca. 2 Wochen, bis er ausreichend Antikörper gebildet hat. Das hat mich an den 2-Wochen-Abstand Impfung-Stelara erinnert, von dem du geschrieben hast.
könnte der Zusammenhang liegen. Wahrscheinlich kann man besser Antikörper bilden, wenn nicht gleich die nächste Keule für das Immunsystem folgt ;).
Ich danke Dir und wünsche Dir auch alles Gute!

Liebe Grüße, Stine
Kannst du kein Stern am Himmel sein, so sei eine Lampe im Haus

Legi
ist öfter hier
Beiträge: 44
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 18:25

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Legi »

Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen,

jedoch ist Stelara bzw. der Wirkstoff Ustekinumab ein Immunmodulator das lediglich Botenstoffe nämlich die Interleukine 12 und 23 blockiert und nicht den Körper an der Ausbildung von T-Zellen oder B-Zellen hindert.

Die einzigen Zellen die in der Lage sind Antikörper zu produzieren sind B-Zellen und die werden auch weiterhin munter Antikörper bilden.

Es ist somit vollkommen egal, wann ihr euch impfen lasst, insofern ihr euch impfen lasst.

Optimal wäre es aber sich zwischen den Infusionen impfen zu lassen um den maximalen Abstand zu haben.

Liebe Grüße

Legi

Trüffel
Dauergast
Beiträge: 384
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Trüffel »

Danke für die Info, Legi!

LG von Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Vesta
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 55
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 15:52

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von Vesta »

Ich lasse mich immer im Hygiene-Institut der Universität Wien impfen. Die wissen Bescheid über meine Remsima-Therapie.
3fach Impfung Grippe am 15. November, Remicade-Infusion am 30. November. 4fach Impfung Grippe am 13. Dezember.
Mir wurde dort übrigens dringend empfohlen, mich gegen Grippe impfen zu lassen. Die Castros meinen zur Impfung immer nur, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt :-(
Vesta

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 453
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: zeitlicher Abstand Grippeimpfung und Stelarainjektion

Beitrag von glöckchen09 »

hey vesta,

ich lasse mich auch jedes jahr impfen, habe allerdings wegen der arbeit damit begonnen und mache es nun weiter...
dercrohn ansich ist bei mir soweit ruhig und medis nehme ich auch nicht.
letztes jahr mit remicade auch nach 4 wochen..also genau zwischen 2infusionen.

wieso wirst du 2 mal geimpft?

grüße, glöckchen09

Antworten